Banner

+ + + News September 2009 + + + News September 2009 + + + News September 2009 + + +
SCE Liga: Lokalderby in Schnelsen auf Augenhöhe - "Ladehemmung" verhindert Auswärtspunkt
27.09.2009

Germania Schnelsen gegen SC Egenbüttel   1 : 0 (0 : 0)
Tore: 1:0 Kevin Fölsch (62. Min.)
Trotz der vierten Niederlage in Folge (und seit vier Spielen ohne Torerfolg) war beim SCE ein Aufwärtstrend deutlich erkennbar. Die Mannschaft hatte es verdient, zumindest einen Punkt vom Königskinderweg zu entführen. Doch ohne eigenen Torerfolg war das auch heute nicht umzusetzen. Chancen waren vorhanden, die größte Tormöglichkeit ergab sich für Stürmer-Neuzugang Nils Mahncke in der 61. Min., doch er brachte freistehend den Ball nicht ins Tor. Im Gegenzug fiel das 1:0 für Germania durch den Ex Egenbütteler Kevin Fölsch (62. Min.).
Kurz zuvor musste der SCE zunächst Nico Plocharska (50. Min.) nach einer Knieprellung auswechseln, 8 Minuten später verletzte sich erneut ein SCE Spieler schwer: Nach einem Kopfball-Duell musste Jerome Naefken mit einer klaffenden und 4 cm langen Platzwunde vom Feld und nach der Erstversorgung durch SCE-Medizinmann Icy ins Albertinen-Krankenhaus, wo die Wunde mit mehreren Stichen genäht wurde. Hier ist der vollständige Bericht
Bilder vom Spiel von Arne Steenbock --- Hier Bilder vom Spiel von Claus Hinz


Bericht / Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

1. Alte Herren: Auswärtsangstgegner bezwungen
27.09.2009

1. Alte Herren Seestermühe gegen SCE 2 : 5
Bisher brauchten wir in Seestermühe eigentlich nicht zu spielen, denn wir waren immer ein gern gesehener Punktelieferer. Aber eine Serie geht immer mal zu ende. Die erste Chance erwischte der Gegner, der frei vor unseren Tor auftaucht und nur einschieben brauchte. Stattdessen versuchte er es mit aller Kraft und schoss den Ball meilenweit übers Tor. Ein paar Minuten später erzielte Holmichel das 1:0 für Egenbüttel. Seestermühe versuchte nun alles, konnte aber unsere Abwehr um Kalle herum nicht überwinden. Wir verlagerten uns aufs Kontern. Nach einen Zuspiel von Zerre erzielte Roy das 2te Tor für uns. Vor der Pause konnte Marco nach einer Flanke von Ralph das 3:0 erzielen.
Die zweite Halbzeit begann wie erwartet. Seestermühe erhöhte den Druck und kam zu einigen Tormöglichkeiten die aber nichts einbrachten Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Roy Schosinsky / Fotos: Alte 1 (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Reserve: Wieder die letzten Minuten
26.09.2009

Egenbüttel II gegen TSV Stellingen 88 1 : 2 (0 : 1)
Tore SCE: 0:1 TSV (23. Min.), 1:1 Florian Gehlhaar (67. Min.), 1:2 TSV (82. Min.)
Wären unsere Spiele nach 80 Minuten vorbei, hätten wir heute 4 Punkte mehr auf dem Konto. Sowohl gegen BW 96 wie auch gegen Waldenau und nun gegen Stellingen bekamen wir die entscheidenden Gegentore jeweils kurz vor dem Ende. Mit einer diesmal sehr bunt zusammengewürfelten Mannschaft, mit Roy (Foto rechts) aus der Alten Herren, mit Khalil und Marcel aus der A-Jugend, mit Nils und Torben aus der I. Mannschaft sowie Dino und Buddy Fritz, die beide seit Monaten nicht mehr gespielt hatten, boten wir an diesem Abend wohl eine unserer besten Saisonleistungen.
Die neu formierte Viererkette stand gut und vorn machten Buddy und Nils viel Alarm. Stellingen hatte in der ersten Halbzeit leichte Vorteile ohne aber richtig zwingend zu sein. Durch den einzigen Fehler in dieser Halbzeit konnten die Gäste in der 23. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Unsere beste Chance in dieser Hälfte hatte Buddy, nach schöner Vorarbeit von Nils, leider nicht richtig getroffen.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Reserve: Niederlage trotz komfortabler Führung
20.09.2009

SuS Waldenau gegen Egenbüttel II 3 : 2 (1 : 2)
Tore SCE: 1:0 Sören Gehlhaar(6. Min.), 2:0 Sören Gehlhaar(22 Min.), 2:1 SuS (35. Min.), 2:2 SuS (60. Min.), 3:2 SuS (75. Min.)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Florian Timm
Uns allen war klar, dass der Heimsieg gegen Sparrieshoop am letzten Wochenende nur etwas wert bleibt, wenn wir auch gegen Waldenau zumindest punkten. Nach knapp 30 Minuten sah es sogar nach einem sicheren "Dreier" für uns aus. Eine kurze Unkonzentriertheit nach ein paar Minuten, wo unser Torhüter Marek Serafin in höchster Not retten konnte, war die einzig echte Torchance, die wir bis dahin zuließen. Dagegen stand die frühe 1:0 Führung durch Sören Gehlhaar (6.), der mit einem Doppelpack, nach schöner Flanke von Philipp Taubitz, per Kopf auf 2:0 erhöhte (22.). Waldenau war zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch nicht richtig im Spiel und das hätten wir eigentlich gnadenlos ausnutzen müssen. Doch wir konnten vorn die guten Chancen nicht nutzen und zehn Minuten vor Schluss gelang den Gastgebern dann der Anschlusstreffer (35.). Dies war für die Waldenauer die Initialzündung und sie drängten nun wesentlich intensiver auf unser Tor. Mit Müh und Not konnten wir den knappen Vorsprung in die Pause retten.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: 0 : 2 im Lokalderby gegen Rugenbergen - SCE-Lazarett vergrößerte sich
19.09.2009

Sieger SC Egenbüttel gegen SV Rugenbergen   0 : 2 (0 : 1)
Tore: 0:1 Artur Frost (33. Min.), 0:2 Knud Meyer - Zuschauer: 160
Im spannenden Lokalderby gegen den SV Rugenbergen konnte der SCE erneut keine Heim-Punkte einfahren. Der Titelfavorit Rugenbergen konnte in einer fairen Partie 3 wichtige Punkte mit nach Bönningstedt nehmen.
Die SCE Abwehr stand vor 160 Zuschauern bis zur 33 Min. sehr sicher gegen den zunächst auch verhalten beginnenden Ortsnachbarn. Doch nach einem SCE Ballverlust von Hoss in der Rugenbergener Hälfte konterte der SV Rugenbergen blitzscchnell und der pfeilschnelle Artur Frost konnte zum 0:1 verwandeln. Als der SCE in der letzten Viertelstunde "aufmachte, kam der SV R nach einem bildschön vorgetragenen Konterangriff zum entscheidenden 2. Treffer durch Knud Meyer.
Trotz der Niederlage enttäuschte der SCE nicht, da die Mannschaft sich gegenüber dem letzten Spiel erheblich verbessert zeigte. Neben der Niederlage traf eine erneute Spielerverletzung den SCE schwer: Nils kalnd verletzte sich im Spiel so schwer, dass er voraussichtlich länger ausfallen wird.
Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Reserve: Endlich der erste "Dreier"
14.09.2009

Egenbüttel II gegen Sparrieshoop 3 : 0 (0 : 0)
Tore SCE: 1:0 Philipp Dierks (32. Min.), Alexander Levern (35. Min.), Maik Fischer (57. Min.)
Nach sieben sieglosen Spielen gelang uns am Freitag mit dem 3:0 Sieg endlich der erste dreifache Punktgewinn. Dazu noch in einem Heimspiel, was natürlich doppelt schön war.
Über die 90 Minuten gesehen war dieser Sieg auch gerechtfertigt, wir standen sicher in der Abwehr und konnten uns vorn einige guten Chancen erspielen. Eine davon nutzte Philipp Dierks zum 1:0 (32. Min.), als er nach Zuspiel von Onur Cepni sträflich allein gelassen am Strafraum stand und mit links zur Führung einschießen konnte. Bis dahin war es ein eher emotionslos geführter Kick, bei dem keine der beiden Mannschaften richtig überzeugen konnte. Nach dem Führungstor wurde es dann endlich etwas lebhafter, es war mehr Bewegung und auch mehr Engagement zu spüren. Bereits 3 Minuten später legte der an diesem Abend überragende Jerome Naefken per Kopf auf Alexander Levern vor, der aus 4-5 Metern zum 2:0 (35. Min.) einschob. Mit dieser beruhigenden Führung gingen wir in die Kabine.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © Ralph Behrens (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Torreicher Pokalfight gegen Rahlstedt
13.09.2009

SC Egenbüttel - Rahlstedter SC  4 : 6 (2 : 2)
In der ersten Runde des Frauen-Oddset-Pokals traf der SCE auf den Bezirksligisten vom Rahlstedter SC. Nachdem unsere Mädels die Anfangsviertelstunde komplett verschliefen, mussten sie einem 0:2-Rückstand nachlaufen. Natascha Jahnke egalisierte diesen jedoch mit einem Doppelpack bis zur Pause. Doch der Gast ging kurz nach Wiederanpfiff erneut in Führung, mitten in die Drangphase des SCE fiel dann der lächerliche Handelfmeter, als Katha Kanzler einen hohen Ball mit dem Hinterkopf aus dem Strafraum beförderte und der extrem schwache Schiri nach Protesten des RSC dem Gegner einen Elfer schenkte. Der wurde zum 2:4 genutzt, doch die Mädels gaben sich nicht so schnell geschlagen, kassierten zwar noch das 2:5, aber kurz darauf war Doreen Ekat zur Stelle und verkürzte noch einmal auf 3:5. Leider fiel dann im direkten Gegenzug das 3:6, so dass das Spiel damit endgültig entschieden war. Katrin Gerhold verkürzte kurz vor dem Schlusspfiff noch auf 4:6. Schade, da war auf jeden Fall mehr drin...


Zur Homepage und dem vollständigen Bericht


Bericht & Foto: Arne Steenbock

SCE Liga: Ungeliebter roter Grand
13.09.2009

Teutonia 05 gegen SC Egenbüttel   2 : 0 (1 : 0)
Tore: 1:0 Kai Lüders (7. Min.), 2:0 Nils Boldt (86. Min.) - Besondere Vorkommnisse: Gelbrot für Tobi Müller (62. Min.)
Roter Grand ist nicht der Idealbelag für den SCE. das war auch am späten Sonntagvormittag auf dem Sportplatz an der Kreuzkirche wieder festzustellen. Die Mannschaft war zwar bemüht, aber der absolute Wille und Einsatz war auf dem ungewohnten Belag nicht festzustellen. Ohne wirklich zwingende Torchancen für den SCE waren die heimischen Teutonen heute nicht zu packen. "Wenn man hier gewinnen will, muss man auch bereit sein, mal Grand zu fressen", so Trainer Olaf Ohrt nach dem Spiel. "Diese Breitschaft hat unserem Team heute gefehlt. Das ist auch einer der Gründe, warum wir unsere Saisonansprüche zurückschrauben müssen. Für uns kann zunächst nur das Ziel sein, nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen. In die höheren Regionen sollten wir zur Zeit nicht schauen." Maik Fischer, den die SCE Verantwortlichen hatten mit dem erfolgreichen Einspruch gegen eine mehrwöchige Sperre für dieses Spiel aufbieten konnten, gehörte heute noch zu den besseren und aktiveren Akteuren.
Hier ist der vollständige Bericht - - - Bilder vom Spiel von A. Steenbock

Bericht: Claus Hinz / Foto: © Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Warten auf den ersten Heimpunkt
06.09.2009

SiegerSC Egenbüttel gegen Hamburger SV III   0 : 1 (0 : 0)
Tore: 0:1 Erdmann (56. Min.) - Zuschauer: knapp 100
Die Fans des SC Egenbüttel müssen weiter auf die ersten Heimpunkte ihrer Mannschaft warten. Eingeplant war zumindest ein Teilerfolg gegen die Mannschaft vom HSV III, doch die Vorzeichen waren schon vor Spielbeginn nicht sonderlich gut. Neben Marcel Plewka, Björn Hartmann und Kevin Malke meldete sich in der vergangenen Woche auch Danny Peters in das SCE Lazarett ab und Maik Fischer bekam im Freundschaftsspiel unter Woche gegen den TSV Uetersen eine Zwangspause verordnet. Somit lag im Spiel gegen den HSV III die ganze Sturmlast auf Philip Dierks. Im Spiel am Freitagabend kam es dann noch schlimmer! Nach einem gegnerischen Foul blieb SCE Keeper Kevin Karow in der 20. Min. verletzt liegen und musste vom Platz getragen werden. Für ihn musste Patrick Marciniak zwischen die Pfosten, der seine Sache jedoch im weiteren Verlauf des Spiels hervorragend machte. In der 58. musste Hossein Zolfaghari verletzt vom Feld, als seine Oberschenkelverletzung wieder aufbrach.
Hier ist der vollständige Bericht -- Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Foto: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Vorne zu harmlos - Niederlage bei Holsatia
06.09.2009

Zeitgleich mit der SCE-Reserve traten die Frauen ebenfalls bei Holsatia Elmshorn an - jedoch nicht an der Wilhelmshöhe, sondern am Koppeldamm, wo das Team auf die zweite Garnitur des Gastgebers traf. Nach nervösem Beginn brachte Katrin Gerhold den SCE mit einer tollen Einzelleistung frühzeitig in Führung (16.), wodurch das Spiel der Egenbütteler jedoch leider nicht an Sicherheit gewann. Die Gastgeber waren wesentlich aktiver und kamen zwangsläufig zu mehreren guten Gelegenheiten, die unsere Torhüterin Katharina Richter reihenweise vereitelte. Kurz vor der Pause war sie jedoch machtlos, als Holsatias gefährliche Angreiferin Thies den Ball ins lange Eck schob (42.). Durch einen Fehler in der Abwehr luden wir nach dem Wechsel den Gegner zum Führungstor ein, Nicolai bedankte sich mit dem 2:1 (56.). Das nun folgende Anrennen des SCE wurde nicht belohnt, zu undurchdacht wurden dabei die Angriffe vorgetragen, wodurch die 1:2-Niederlage am Ende nicht unverdient war.

Zur Homepage und dem vollständigen Bericht


Bericht & Foto: Arne Steenbock

SCE Reserve: Viele Chancen nicht genutzt
06.09.2009

Holsatia Elmshorn gegen Egenbüttel II 2 : 0 (1 : 0)
Nach einem ersten Teilerfolg gegen Blau-Weiss 96 wollten wir nun natürlich nachlegen und zumindest nicht punktlos nach Egenbüttel zurückfahren. Wir begannen konzentriert und zeigten einige gefällige Kombinationen. Besonders die linke Seite trug über Felix Krenzien und Torben Behrens mehrere gute Angriffe nach vorn, leider mit zu unpräzisen Flanken im Abschluss. Die beste Möglichkeit hatten wir in der 20 Minute, als Andy Jerchel frei vor dem Elmshorner Torwart auftauchte, aber leider vergab.
Während wir uns meist über das Kombinationsspiel nach vorn arbeiteten waren die Gastgeber mehr über Einzelaktionen gefährlich. Ein Eckball in der 32. Minute brachte dann das 1:0 für Holsatia, als wir den Ball nicht konsequent aus dem Strafraum befördern konnten.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © claus hinz



Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  



Die nachstehenden Unternehmen unterstützen die medizinische Abteilung des SCE Ligakaders
HAU RAN SCE

zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2009, Holomedia web design - M, T & C
zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: