SCE Liga nach guter Leistung "nur" 1:1 gegen Teutonia 05
30.09.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel gegen Tabellendritten Teutonia 05 1:1 (1:1) - Tore: 0:1 Andreas Mohr aus der Drehung aus 5 m (5. Min.), 1:1 Pascal Weis nach schönem Zuspiel von Thilo Bressel (45. Min.)
Besondere Vorkommnisse: gelb rot für Hossein Zolfaghari (SCE) 62. Min.

"Mit der Leistung der Mannschaft bin ich heute zufrieden. Unser Manko bleibt die fehlende Abgeklärtheit im Verwerten unserer herausgespielten Torchancen. Man hat deutlich gemerkt, dass die Mannschaft dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Auch in Unterzahl haben wir den Gegner unter Druck gesetzt, Torchancen erspielt und das Spiel eigentlich gewinnen müssen", war das Fazit von Trainer Jan Rohde nach dem Spiel.
Das frühe und vermeidbare Tor in der 5. Minute hatte sein Team nicht geschockt. Munter und kompromisslos fighteten die Egenbüttler weiter und erspielten sich insbesondere in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit hochkarätige Torchancen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit brachte dann Thilo Bressel mit einer schönen Einzelleistung seinen Mitspieler Pascal Weis in eine Torschussposition und der vollstreckte aus 12 Metern unhaltbar zum Hochverdienten Pausenstand von 1:1. Nach dem Wechsel kam der SCE auch nach der zweifelhaften gelb roten Karte für Hoss Zolfaghari in Unterzahl nicht aus dem Konzept. Doch beste Chancen konnten erneut nicht genutzt werden. Die größte Chance der zweiten Hälfte vergab Vincenzo Crispi, als er freistehend am leeren Tor vorbeizielte.
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle
Hier die Torjägerliste 2005

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

90er: Punktspiel gegen Blankenese 2.B 2:3 (1:0)
27.09.2005

Sieger
Gegen den Tabellenführer Blankenese wollten wir unbedingt gewinnen und spielten in den ersten Minuten auch recht gut mit. Als wir dann nach einem schönen Paß auf Marvin sogar durch mit 1:0 in Führung gingen, war der Top- Favorit dann doch sehr beeindruckt und zog sich weit zurück. Hier hätten wir sofort nachlegen müssen und wir hätten das Spiel nach Hause schaukeln können. Leider ließ man Blankenese aber wieder spielen und sie wurden dann auch so langsam stärker. Trotzdem konnte die Führung bis zur Halbzeit über die Zeit gerettet werden. Nach dem Wechsel dann das gewohnte Bild. Wir ließen uns in die eigene Hälfte drängen und bekamen den Ball zeitweise nicht mal mehr über die Mittellinie, so ergab sich nur die Frage wann und nicht ob der Gegner zum Ausgleich kommen würde. Blankenese ließ sich das nicht zweimal sagen und versenkte gleich 3 Bälle in unserem Netz. Unser Torwart Patrick verhinderte zu diesem Zeitpunkt mit einigen Paraden schlimmeres. Zur rechten Zeit konnte Marvin dann einen Freistoß Bilderbuch- mäßig verwandeln. Nun waren wir wieder dran und hatten noch einige gute Szenen. Ich meine, wir waren in diesem offenen Schlagabtausch näher am Ausgleich als Blankenese am 4 Tor. Leider hat uns der ansonsten recht gute Schiedsrichter einige Minuten geklaut, da er zu früh abpfiff und so blieb es beim 2:3.
Hier die aktuelle Tabelle

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

"Ihr hattet ja heute den Papst in der Tasche!"
26.09.2005


Dazu haben wir auf Glücksklee gespielt, hatten im Tor jede Menge Hufeisen hängen und spielten erst nachdem alle meiner Jungs den Schornsteinfeger berührt hatten... Im Spiel gegen den hohen Favoriten aus Buchholz konnten meine Jungs schon früh eine Standardsituation (Ecke von Konni) zur Führung in der 5. Minute nutzen (Kopfball Sebastian Pitz). Doch danach spielte nur ein Team: Buchholz - sie spielten uns an die Wand erarbeiteten sich Chance um Chance und trafen in den nächsten 25 Min. 3 x den Pfosten und 1x das Quergestänge unseres bestens präparierten Tores.
Chancen für Egenbüttel: Fehlanzeige! Das Mittelfeld agierte aufgrund der Umstellungen viel zu harmlos und das Verschieben klappte teils gar nicht! Stefan Steen wurde so mit 2 Glanzparaden noch zum besten Mann der ersten HZ. Tja, und nach einem "klärenden Gespräch" in der Kabine kam endlich ein TEAM aufs Feld, plötzlich klappte beim SCE alles - die Uhr hatte grad 3 Umdrehungen gemacht schon traf Jonas Rexig (Foto rechts) per 40 m Schuß zum 2:0 ....
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des letzten Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Kolja Hack - Fotos: Claus Hinz (Foto von Jonas Rexig zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga nach 2:2 beim Harburger SC weiter ohne Landesliga-Sieg
26.09.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: Harburger SC - SC Egenbüttel 2:2 (0:1) - Tore: 0:1 Nils Dröge (Foto rechts) 22. Min nach Vorlage von Jan Erdmann, 1:1 (39. Min.) 1:2 Nils Dröge 48. Min per Kopfball nach Flanke von Jan Fritz, 2:2 (65. Min)


"Das war ein ganz schlechtes Spiel von uns, ich weiß nicht, was in den Köpfen der Spieler passiert ist. Wir haben kaum einen Ball an den eigenen Mann gebracht und beste Chancen nicht verwertet". Trainer Jan Rohde war nach dem Spiel war nach mehr als nur enttäuscht. Kein Spieler erreichte am Harburger Rabenstein Normalform und so wartet der SCE weiter auf den ersten Saisonsieg in der Landesliga. Am kommenden Freitag wird die Aufgabe gegen die bislang gut spielende Mannschaft von Teutonia 05 weit schwerer, aber vielleicht ist das ja die richtige Herausforderung für das junge Team vom Moorweg.
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle
Hier die Torjägerliste 2005

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er: Freundschaftsspiel gegen FC Elmshorn
25.09.2005

die 93er
Da wir schon am Mittwoch unser letztes Punktspiel vor der Herbstferienpflichtspielpause absolvierten, freuten wir uns für heute mit dem FC Elmshorn einen Freundschaftsspielpartner gefunden zu haben.
die 93erVon Beginn an entwickelte sich ein relativ einseitig von uns geführtes Spiel, in dem Elmshorn lediglich mit einigen wenigen Kontern mal in unsere Hälfte drang. Jeder meiner Jungs gab sein Bestes und so gelangen uns auch einige wirklich schöne Tore. Den Anfang machte Vini mit dem 1:0 (2. Minute), der einen Flachpass von Jani nur noch über die Linie zu drücken brauchte (diesmal verzichtete er dabei auch lobenswerterweise auf eine Showeinlage). Kurz darauf war es dann zweimal Jani selbst (4. Minute, 7. Minute), der seine außergewöhnliche Torgefährlichkeit mit dem 2:0 und 3:0 unter Beweis stellte.
Hier ist der Bericht zum Freundschaftsspiel gegen den FC Elmshorn

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bilder zum Vergrößern anklicken)

2.E 1:0 bei Blau Weiß 96 - Auswärtssieg auf ungeliebtem Grand!
24.09.2005


Zum ersten Mal in dieser Saison mussten wir auf ungeliebtem Grand spielen, die Reise ging zur 3. E von BW 96 Schenefeld, die in der Tabelle ein Rang unter uns platziert war. Die Jungs sahen beim Anblick des staubigen roten Platzes wenig begeistert aus, aber bei einem Sieg wäre uns der vierte Platz kaum noch zu nehmen. Also angefangen wie folgt: Robin - Tom, Alex - Michi, Henning, Kjell - Kilian (E.: Basti, Puja, Connor). Maurice fehlte uns heute, da er unter der Woche einen bösen Fahrradsturz hatte - gute Besserung von uns allen!
Die erste Viertelstunde sah es dann ziemlich kritisch aus, wir schwammen sozusagen im Grand, BW machte Druck, wir standen nicht nah genug beim Gegner und kamen kaum aus der eigenen Hälfte. Zum Glück erspielte sich 96 keine klaren Chancen und bei den Ecken war Robin stets zur Stelle.
Hier ist der vollständige Bericht über das Punktspiel gegen Blau Weiß 96 Schenefeld
Hier geht es zur Webseite der 2. E-Junioren


Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Mädels seit drei Spielen ungeschlagen!
24.09.2005


Das letzte Spiel vor den Herbstferien war erneut ein ganz schweres, wir erwarteten Altenwerder am Moorweg, die mit 29 erzielten Toren bisher ganz stark waren. Aber nach den letzten Leistungen hatten die Mädels natürlich keine Angst und begannen das Match mit mutigen Angriffen nach vorn. Aufstellung: Laura - Marijke, Larisa - Jenny, Ann-Sophie, Nina - Jana (Ersatz. Alexandra, Anna-Maria). Hinten stand die SCE-Abwehr wieder bombensicher, an Marijke und Larisa bissen sich die Stürmerinnen reihenweise die Zähne aus.
Nach vorn sah das Spiel zeitweise ganz gut aus, einige Angriffe wurden leider überhastet abgeschlossen, so dass keine klaren Chancen dabei heraussprangen, die besten hatten Jenny und Jana in den Anfangsminuten. Im Mittelfeld wurde früh angegriffen, Nina und Ann-Sophie waren diesmal besser als zuletzt bei Duwo 08. Nach 20 Minuten endlich die Erlösung: Jana ist durch, läuft aufs Tor zu und hämmert die Kugel unten links in die Ecke, das 1:0! Bis zur Halbzeit hielt der Vorsprung, das sah alles richtig gut aus.
Hier ist der vollständige Bericht über das Spiel gegen Altenwerder
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er: Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?
22.09.2005

die 93er
Wir nehmen immer mal wieder gerne Anregungen aus gerade absolvierten Partien auf, wenn uns die Spielweise des Gegners auf die ein oder andere Weise beeindruckt hat. So war es gegen Niendorf, die ein wirklich starkes Offensivpressing zu spielen in der Lage sind und auch am vergangenen Wochenende gegen den TSV Wedel, der selbiges in der Defensivvariante beherrscht.
Zum Spitzenspiel gegen Blau-Weiß 96 nahmen wir daher das gerade am Wochenende durchlebte zum Anlass, um die letztgenannte Variante zum Einsatz zu bringen. Die Null sollte am Ende stehen, dies war unser erklärtes Ziel. Vom Anpfiff an gingen meine Mannen dann auch hochkonzentriert zu Werke und erklärten die eigene Hälfte sogleich zum Sperrgebiet. Nach vorne lief in der Folge zwar nicht viel, aber diesmal lag unser Hauptaugenmerk ja auch woanders.
Hier ist der Bericht zum Spiel gegen Blau-Weiß 96

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bilder zum Vergrößern anklicken)

Die SCE Mädels-punkten auch auswärts.....
21.09.2005


Nach dem ersten Punktgewinn der laufenden Spielzeit mussten wir in die Sthamerstraße zu Duwo 08, wo wir unser erstes Freundschaftsspiel überhaupt hatten. Damals gab es eine 0:11-Packung, wo die Gastgeberinnen allerdings auch eine 94er-Truppe aufgestellt hatten. Die Mädels waren nach dem tollen Spiel gegen BW natürlich hoch motiviert und wollten auch heute wieder Punkte sammeln.
Mit nur zwei Änderungen gegenüber der Vorwoche gingen wir in das Spiel: Laura - Antonia, Marijke - Larisa, Ann-Sophie, Jenny - Jana (Ersatz: Nina und Svea). Die ersten Minuten gehörten klar dem SCE, Duwo kam kaum aus der eigenen Hälfte, die Mädels gingen entschlossen zur Sache, wenn auch zu Beginn etwas unkonzentriert. Aber Jana stand bereits in den ersten zehn Minuten gleich dreimal vorm Tor, scheiterte aber immer am Keeper. Statt die hoch verdiente Führung zu erzielen dann doch das Gegentor nach 17 Minuten.
Hier ist der vollständige Bericht über das Spiel gegen Duwo 08
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Verletzungsmisere zwingt zu drastischen Maßnahmen
18.09.2005


Vor dem samstäglichen Spiel bei Cordi fehlten nicht nur Trainer Kolja Hack (berufsbedingt in Reutlingen), sondern gleich 6 Spieler verletzungsbedingt. Somit mußte Co-Trainer Christian Wiechmann (Foto rechts) sogar die angeschlagenen Jerome Naefken und Sebastian Pitz einsetzen, deren Verletzungen im Spielverlauf wieder aufgingen und uns somit am nächsten Wochenende gegen Buchholz erneut fehlen werden. Die "Dramarturgie" des Spiels ist schnell erzählt: durch eine Unaufmerksamkeit der Abwehr ging Cordi Mitte der ersten HZ unverdient in Führung. Meine Jungs hielten gut dagegen aber diesmal war "Matze" zu unkonzentriert und die Abwehr hatte sich gut auf ihn eingestellt. Die Verletzungen erforderten die Saisonpremiere von Torwart Danny Steußloff, der gerade in der 2. HZ ein noch höheres Debakel verhindert hat. Doch in den letzten 15 Minuten ließen die SCE er die Köpfe hängen (auch aufgrund von Ermüdungserscheinungen, weil einige Spieler einfach nicht fit sind) und so kassierte man da noch 5 Gegentore.
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des ersten Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Kolja Hack - Fotos: Claus Hinz

SCE Liga auch beim 0:1 gegen TSV Sparrieshoop das Tor nicht gefunden
17.09.2005

Sieger Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel - TSV Sparrieshoop 0:1 (0:0) - Tore: 0:1 Christian Pohl (TSV Sparrieshoop) 75 Min.
Besondere Vorkommnisse: rot für Michael Nöther (TSV Sp.) 45. Min. - gelb rot für Jens Lerch (SCE) 76. Min - gelb rot für Jens Thun (TSV Sp.) 88. Min.

Auch gegen den TSV Sparrieshoop gelang den Egenbüttlern nicht, den ersten Sieg einzufahren. Der Grund dafür ist recht einfach. Gut und überlegen gespielt, viele glasklare Torchancen wurden erarbeitet, aber ein Tor gelang nicht. "Es ist zum verzweifeln" war auch Coach Jan Rohde nach dem Spiel mehr als enttäuscht.
In der ersten Hälfte sahen die 170 Zuschauer am Moorweg eine ausgeglichene Partie, in denen den Sparrieshoopern bis zur 20 Min. spielfreudiger waren, sich aber den Rest der ersten Hälfte dann mehr und mehr zurückziehen mussten. Kurz vor der Halbzeitpause gab es rot für den Sparrieshooper Michael Nöther wegen Nachtretens.
Nach dem Wechsel versuchten die Egenbüttler aus ihrem zahlenmäßigen Übergewicht Kapital zu schlagen. Die Egenbüttler Torchancen häuften sich, doch den Weg ins Tor fand der Ball nicht.
Hier der vollständige Bericht
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle
Hier die Torjägerliste 2005

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er: Die grüne Wand....
17.09.2005

die 93er
Auch in Wedel hatten wir uns wieder einiges vorgenommen. Und wir starteten durchaus gut, drängten Wedel in deren Hälfte und kontrollierten zunächst das Geschehen auf dem Platz. Nach ca. 10 Minuten konnten die Wedeler sich allerdings immer besser lösen und kamen zu durchaus gefälligen Kontern. So hätten wir in der 20. Minute in Rückstand geraten können, als einer der Wedeler Stürmer in unserem Strafraum zum Glück den Ball nicht über die Torlinie bekommt.
Ansonsten bestimmten wir gerade in der 2. Halbzeit eindeutig das Geschehen. Wedel fand offensiv praktisch nicht mehr statt und wir prallten auf der anderen Seite immer wieder an der Wedeler Abwehrmauer am 16m-Raum ab. Diese Defensivtaktik hat der TSV wirklich gut eingespielt und so kamen wir auch nur noch über eine Standardsituation (Freistoß) zu einer guten Chance, doch leider holte der Wedeler Keeper den von Dominik hart und platziert geschossenen Schuss noch aus dem Winkel.die 93er
Hier ist der Bericht zum Spiel gegen den TSV Wedel

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bilder zum Vergrößern anklicken)

2.E verliert knapp 1:2 im Derby gegen HR
17.09.2005


Derbyzeit am Moorweg - die 2.E von Halstenbek-Rellingen war unser nächster Gegner. Der Tabellenführer gegen den Zweiten, ein absolutes Spitzenspiel also. Wir traten endlich mal in Bestbesetzung an: Robin - Alex, Maurice - Michi, Henning, Kjell - Kilian (Ersatz: Tom, Fynn, Connor). Von Beginn an entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel auf nassem Boden, HR startete jedoch etwas besser und spielte druckvoll nach vorn. Wir mussten konsequent decken, um nicht gleich zu Beginn in Rückstand zu geraten. Einen langen Ball aus dem Mittelfeld unterschätzte Maurice jedoch, der HR-Stürmer entwischte ihm und ließ Robin im Tor keine Chance - 0:1 nach acht Minuten.
Aber die Jungs ließen die Köpfe nicht hängen und erarbeiteten sich so ihre Chancen, Kilian und Connor schossen zwar in Richtung Tor, doch viel zu harmlos. Es ging auf und ab, wobei HR allerdings mehr Spielanteile hatte.
Hier ist der vollständige Bericht über das Punktspiel in Brande-Hörnerkirchen
Hier geht es zur Webseite der 2. E-Junioren


Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Überraschungscoup gegen undisziplinierte Altonaer
13.09.2005


Ein Paukenschlag des SCE: gleich mit 5:1 wurden die ambitionierten Spieler von Altona 93 wieder auf die Heimreise geschickt. Und das völlig verdient! Der SCE stand vor allem in der ersten HZ in der von Dennis Lorenz sehr gut organisierten Abwehr sehr sicher und hatte vorne einen Mann mit Weltklasse Format: Matthias Jerchel - er erzielte an diesem Sonntag 3 Tore (12. / 30. / 38.) - dazu noch eine Vorbereitung zum 5:1 von Dustin Heußmann (87. Min.) und weitere gute Szenen! Beim 2:0 staubte Daniel Schmidt einen schwach abgewehrten Freistoß ab.
Ja, meine Jungs spielten eine 1. HZ wie in Trance und ließen die Offensivkräfte aus Altona überhaupt nicht zur Entfaltung kommen - obwohl diese mit prominenter Verstärkung aus dem Ligakader antraten: Andreas Kappler, bis vor kurzem noch am Moorweg aktiv, wechselte ja in die Oberliga von Altona und wollte unbedingt gegen seine alten Jungs spielen - aber Halil Akyol nahm ihn weitestgehend aus dem Spiel. Beim SCE schwor man sich vor dem Anpfiff, dass das ganze Team für Käptn Jerome Naefken kämpft, dieser hatte sich beim Football eine schwere Hals- und Schultermuskelprellung zugezogen und war ebenso erfreut wie die rund 100 Zuschauer an diesem Sonntag Nachmittag.
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des ersten Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Kolja Hack - Fotos: Claus Hinz

3. Punktspiel der 3. F - Gegen VfL Pinneberg endlich ein SIEG
12.09.2005


Also, das Spiel am 10.9.05 fing an und wir hatten laut unserer Trainerin einen harten Gegner vor uns.. Aber ziemlich lange, spielte sich alles im Mittelfeld ab, keiner ging so richtig zum Tor. Und wenn der VFL mal in Richtung Tor kam, gab es kein vorbeikommen an Luca und Michel, die Abwehr stand und Chris im Tor begann sich zu langweilen. Dann gingen unsere öfter Richtung Tor und Timo hatte eine super Chance und haut den Ball aber rechts neben dem Tor vorbei. Jens unser Co-Trainer schlug die Hände über dem Kopf zusammen. Dann die nächste Chance, ein Angriff von links und ein pass und Jan steht vor dem Tor und verpasst den Ball, ein Aufschrei ging durch die Eltern.
Damit ging die 1. Halbzeit ruhig zu Ende.
Dann als die 2. anfing, ging es gleich gut los. Wir hatten mehrer Ecken, die Timo schoss und es wurde immer spannender.
Hier ist der vollständige Bericht über das Punktspiel gegen VfL Pinneberg 4.F

Bericht & Foto: Jessica Weise (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE beim Hamburger SV III - Chaos pur und 1:2 Niederlage!
11.09.2005

Sieger Dieses Spiel wird man schnell aus den Köpfen der Spieler streichen müssen. Auf den ehrwürdigen Hausenschild-Sportplätzen lief ein Film ab, der nur am Rande an ein vernünftiges Fußballspiel erinnert. Am Ende des Spiels standen zehn HSVer neun Egenbüttler Akteuren gegenüber, in einem farbenprächtigen Spiel nahm der kartenflinke Referee Hursit Köse von Türkücü mit Hamza Halibusic (60. Min.) einen HSVer und mit Torhüter Thomas Prinz (80. Min.) sowie Sebastian Fritz (83. Min.) zwei Egenbüttler aus dem Spiel.
Gewonnen hatte der Hamburger SV mit Ex-SCE Trainer Jogi Meyer das Spiel in der 1. Spielhälfte nach Toren von Malte Griese in der 8. Min und Mehmet Sorkun in der 35. Min. Der SCE fand nicht zu seinem Spiel und konnte auch nach dem Anschlusstreffer von Pasqal Pohl (Foto rechts) in der 50. Minute das Spiel nicht mehr umbiegen. Hier ist der vollständige Bericht

Text & Foto: claus hinz

90er: Punktspiel gegen Rugenbergen 2:2 (0:0)
11.09.2005

Sieger
Nur einen Punkt gegen Rugenbergen und das, nachdem wir 2:0 geführt haben, daß ist bitter.In der ersten Halbzeit ging nicht sehr viel und die Mannschaft aus Rugenbergen machte es uns heute auch besonders schwer, denn sie stand heute sehr eng am Mann und störte früh. So war es mit zwei Chancen durch Fabio schon getan. In der zweiten Halbzeit konnte dann Felix O.mit dem 1:0 die Richtung weisen. Sofort wurde unser Spiel besser, es wurde kombiniert und über die Außen gespielt und das verdiente 2:0 schoß Christoph.Ja und dann begann der lange Leidensweg der Fans und des Trainers. Das 2:1 kurze Zeit später das 2:2 und es mußte dann sogar noch gezittert werden, daß Rugenbergen nicht noch in Führung ging. Kurz vor Ende der Partie dann ein letztes Aufbäumen mit einigen Chancen, die wiederum einige gefährliche Konter nach sich zogen.
Hier die aktuelle Tabelle

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Mädels - Super! Der erste Punktgewinn....
11.09.2005


Die Mädels hatten zwei Wochen Zeit, um sich von der Packung aus Wilhelmsburg zu erholen. Doch zum dritten Spiel erwarteten wir ausgerechnet den Tabellenführer aus Schenefeld, der seine ersten beiden Spiele mit 7:1 und 16:0 gewonnen hatte. Die Mädels waren gewarnt, alle wurden darauf vorbereitet, dass es aller Wahrscheinlichkeit nach die nächste Niederlage geben würde, aber sie sollten wenn möglich nicht wieder zweistellig verlieren. Mit nur einer Ersatzspielerin begannen wir mit Laura im Tor, davor spielten wieder Marijke und Larissa, Miriam, Nina und Jenny im Mittelfeld und Jana allein vorn.
Doch die Zuschauer staunten nicht schlecht, als die ersten Minuten ausgeglichen verliefen und dann Jana plötzlich allein durch war und nach acht Minuten das 1:0 erzielte.
Hier ist der vollständige Bericht über das Spiel gegen den Blau Weiß 96 Schenefeld
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Die 2. E-Jugend ist Tabellenführer
10.09.2005


In der Woche vor dem dritten Spiel hagelte es leider mal wieder Absagen, so dass mir vor dem Match in Brande-Hörnerkirchen von 14 Spielern aus dem Kader nur acht zur Verfügung standen. Aber egal, die Kinder, die mitgereist waren, waren durchweg alle motiviert und wollten die nächsten Punkte einfahren. Wir begannen wie folgt: Robin - Maurice, Basti - Michi, Puja, Fynn - Kjell (Ersatz: Ingmar). Doch die ersten Minuten sahen nicht gut aus, zuviel Hektik im Spiel, kein vernünftiger Spielaufbau, zuviel Gebolze.
Wir waren zwar überlegen, aber man hatte nicht wirklich das Gefühl, dass mal ein Tor fallen würde. Die Gastgeber kamen in Hälfte eins nur zweimal vor unser Tor, beide Angriffe waren sogar erfolgreich - 2:0 zur Halbzeit beim Tabellenschlusslicht, damit hatte keiner gerechnet. Obwohl Hörnerkirchen nicht besser war, lagen sie vorn. Wir spielten einfach zu ungeordnet, unkonzentriert in der Abwehr und teilweise zu planlos im Angriff. Aber über den Kampf wollten wir zurück ins Spiel kommen.
Hier ist der vollständige Bericht über das Punktspiel in Brande-Hörnerkirchen
Hier geht es zur Webseite der 2. E-Junioren


Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Im Testspiel 3:3 gegen den SC Victoria - Im Pokal gegen SV Wilhelmsburg
05.09.2005

Sieger
Am 6. bis 11. Oktober steht die 4. Runde des ODDSET-Pokal an und der SCE hat heute einen Landesligakonkurrenten als Gegner zugelost bekommen - den SV Wilhelmsburg. Das Heimrecht liegt bei den Wilhelmsburgern, die in den ersten drei Runde die torhungrigste Mannschaft auf Hamburger Landesebene waren. Gegen den Club Nady aus der Kreisklasse wurde in Runde 1 mit 12:1 gewonnen, in Runde 2 der Club ETI mit 11:1 abgefertigt. In Runde 3 setzte man sich mit 3:1 durch.
Der SCE schaltete in den ersten Runden den SV Osdorfer Born (9:0), den TSV Haseldorf (6:3) und en haushohen Favoriten SV Lurup (7:5 nach Elfmeterschiessen) aus. Im Punktspiel trifft man auf den SV Wilhelmsburg am 4.11. am Moorweg.
In einem Testspiel gab es am heutigen Montag ein leistungsgerechtes 3:3 gegen den Verbandsligisten SC Victoria. Nach einer 1:0 Führung durch den rückkehrwilligen Björn Schröder gab es zwar drei Gegentore durch den Verbandsligisten, Fatih Damar mit Kopfball und Pasqal Weis in der Schlussminute sorgten aber doch noch für das Unentschieden.

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Rumpftruppe verliert unglücklich bei BW 96
05.09.2005


Der nächste Alptraum für Trainer Kolja Hack: beim Treffpunkt am Platz Achter De Weiden waren statt 15 nur 13 Spieler anwesend. Da derart kurzfristig keine Verstärkungen mehr zu bekommen waren, musste das Spiel dann mit einer wieder einmal total veränderten Aufstellung begonnen werden. Diese Umstellungen waren teilweise Gift für das Zusammenspiel untereinander, da viele Spieler auf Positionen eingesetzt wurden, die sie teils noch nie inne hatten (Matthias Jerchel im linken, Niko Kopf im defensiven Mittelfeld und Patrick Schmidt in der Abwehr) - aber meine Jungs kämpften sich in ihre Aufgaben.
Doch nach einer Ecke in der 18. Min. stand ein Spieler frei am 5er, Torwart Stefan Steen konnte zunächst noch prächtig abwehren, aber da seine Vorderleute kurz eingenickt waren, wurde der Nachschuss dann doch verwandelt.
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des ersten Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Kolja Hack - Foto: Arne Steenbock

90er im Punktspiel gegen Holsatia im EMTV 2.B 3:1 (3:0)
05.09.2005

Sieger
Nachdem das erste Punktspiel gegen VFL Pinneberg noch recht deutlich mit 0:6 verloren wurde, war in dem Spiel gegen Holsatia im EMTV zumindest in der ersten Halbzeit eine deutliche Leistungssteigerung zu sehen.Gleich die beiden ersten Torchancen durch Fabio wurden genutzt.Mit dem 2:0 im Rücken wurde Holsatia klar dominiert und kam überhaupt nicht ins Spiel. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Malte dann sogar noch auf 3:0 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel brachen unsere Jungs dann wieder ein und Holsatia konnte den Anschlußtreffer zum 3:1 erzielen. Holsatia war jetzt die aktivere der beiden Mannschaften und witterte die Chance, aber unsere Abwehr konnte das 3:1 über die Zeit retten. Am Leistungsknick in der zweiten Halbzeit muß noch gearbeitet werden, ansonsten war das Spiel in der ersten Halbzeit absolut JJL würdig.
Hier die aktuelle Tabelle

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

...und wie beruhige ich meinen, in den Wahnsinn getriebenen, Trainer wieder?
04.09.2005

die 93er
Dieses Mal mussten wir zu unserem alten Staffelkonkurrenten, dem Kummerfelder SV. Und auf dem (zu) gut gewässerten Grand ergaben sich zunächst hüben wie drüben keine zwingenden Aktionen, es blieben einfach zu viele Aktionen im Treibsand bzw. -grand stecken. Trotzdem war schon in der 1. Halbzeit der unbedingte Wille meiner Jungs zu erkennen, dass hier heute etwas gerissen werden sollte.
Und in der 2. Halbzeit trumpfte die Truppe dann wirklich auf. Kompromisslos in den Zweikämpfen wurde dem Gegner gar nicht erst der Raum eröffnet um sich seinerseits gefährliche Szenen zu erarbeiten. Ganz im Gegenteil. Immer mehr verlagerte sich das Geschehen in die Hälfte des Gegners und das, obwohl Jani bereits in der 34. Minute nach einem herrlichen Steilpaß von Marlo das 1:0 erzielt hatte.
Hier ist der Bericht zum Spiel gegen den Kummerfelder SV

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga "nur" 1:1 gegen starken Aufsteiger Einigkeit Wilhelmsburg
03.09.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel - Einigkeit Wilhelmsburg 1:1 (0:1) - Tore: 0:1 Karakaya 27. Min aus 10 m, 1:1 Sebastian Fritz nach schöner Einzelleistung 75. Min. - Besondere Vorkomnisse: rot/ gelb für die Wilhelmsburger #7 in der 53. Minute

Es sollte der erste Sieg in der neuen Landesligasaison 2005/2006 für das junge Team von Trainer Jan Rohde werden, doch der Gegner Einigkeit Wilhelmsburg spielte nicht mit: "Das war heute wieder Landesliga-Lehrgeld für meinen Team. Einigkeits Trainer hat mir nach dem Spiel verraten, dass sie sich unser Spiel bei Bostelbek angesehen haben und beeindruckt waren. Man konnte sehen, dass der Gegner sich auf uns eingestellt hatte", so Jan Rohde nach dem Spiel.
So war es in der Tat. In der ersten Hälfte hatten die Egenbüttler in den Zweikämpfen - insbesondere in der Luft - das Nachsehen. Aus einem Ballverlust im Mittelfeld resultierte auch das Gegentor in der 27. Minute: Plöztzlich war der Ball bei Einiglkeits agilen Mittelstürmer Karakaya und ebenso schnell im Egenbüttler Tor.
Nach der Pause kam der SCE besser ins Spiel, nach der gelb - roten Karte für Wilhelmsburgs #7 auch in Überzahl wurde das Spiel druckvoller, es fehlte jedoch vorne der konsequente "Vollstrecker". Schöne Einzeldribblings und teils gelungene Hackentricks waren zwar nett anzusehen für die rund 150 Zuschauer am Moorweg, aber effektiv war das Spiel vor und im Strafraum des Gegners nicht. Beim nächsten Gegner Hamburger SV III mit Ex SCE-Trainer Jogi Meier am 11.09. will es das Team nun besser machen.
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle
Hier die Torjägerliste 2005

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)



Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  


zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2005, Holomedia web design - M, T & C
zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: