+ + + Alle News aus September und Oktober 2012 + + + Alle News aus September und Oktober 2012 + + + Alle News aus September und Oktober 2012 + + + Alle News aus September und Oktober 2012 + + + Alle News aus September und Oktober 2012 + + +
SCE Liga I: 4:2 AUSWÄRTSSIEG IN KUMMERFELD......
29.10.2012
... von "15 auf 6...." oder "der Ritt durch die Tabelle" !
Nachdem wir jetzt bereits zum achten Mal in Folge ungeschlagen blieben (5 Siege, 3 Unentschieden und zuletzt viermal gewonnen), klettern wir stetig im Tableau der Bezirksliga West. So schmolz in dieser Zeit der Rückstand auf den Tabellenzweiten SV Halstenbek-Rellingen 2 von 14 auf 6 Punkte. In der Auswärtstabelle belegen wir mit 14 Punkten aus 7 Spielen mittlerweile bereits den 2. Platz. Dieses sind aber nur Zahlenspiele, denn abgerechnet wird zum Schluss... !
Zum Spielverlauf: in der Besprechung warnten wir vor einer hochmotivierten, jungen Heimelf, die gegen den Abstieg fightet. Uns war klar, dass die Jopp-Mannen unbedingt punkten wollen und müssen, jedoch mit Gegentoren nur sehr schlecht umgehen können. Dieses bestätigte sich im weiteren Spielverlauf mehr als deutlich. Von Beginn an hielten die Kummerfelder aufopferungsvoll dagegen. Wir waren zwar leicht feldüberlegen, kamen aber nur durch José Travé zu zwei richtig guten Möglichkeiten. Auf der anderen Seite stand der Gegner dreimal relativ frei und kam in guter Schussposition vor unser Tor.
Hier ist der vollständige Bericht --- Hier Bilder vom Spiel in Kummerfeld von Uwe Wosikowski

Bericht: © Marc Zippel / Fotos © Uwe Wosikowski (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Schmeichelhafter Punkt für die Gäste
29.10.2012
SC-Egenbüttel gegen Seestermühe 1 : 1 (1 : 0)
Tore: 1:0 Björn Schröder (25. Min.), 1:1 Lars Männle (55. Min. Foulelfmeter)
Da sich zur Zeit 4-5 Mannschaften um den zweiten Platz hinter Ellerau bemühen, sind Spiele gegen diese direkten Konkurrenten besonders wichtig. Mit Seestermühe kam der Tabellendritte an den Moorweg und die Chance, sich abzusetzen, war für beide Mannschaften gegeben. Außerdem spielte an diesem Wochenende auch noch der 1. gegen den 2. und alles hätte ein wenig dichter zusammenrücken können. Letztendlich spielten jedoch alle vier Unentschieden und es bleibt alles wie vorher.
Mit der Unterstützung von Rene Fahrner und Björn Schröder aus der I. Mannschaft gingen wir in die Partie. Es waren einige Umstellungen nötig, da sich Lukas, Dominik und Marvin arbeitsbedingt abmelden mussten.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: © Uwe Vollmer, Trainer 2. Liga / Foto: © Claus Hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

SCE Altliga: SCE Altliga: Kantersieg gegen Seestermühe
25.10.2012

SCE Altliga gegen Seestermühe   (8 : 0)
Der SCE gibt sich keine Blöße und setzt sich gegen harmlose und völlig überforderte Seestermüher hochverdient mit 8:0 durch. Gut organisiert und mit viel Spielfreude ausgestattet fügt die Truppe vom Moorweg den Seestermühern die neunte Niederlage im neunten Spiel zu und setzt sich in der Spitzengruppe fest.
Nach einer vierwöchigen Spielpause stellte sich die Frage, ob der SCE die gute Form der letzten Spiele halten konnte. Und obwohl ein Sieg gegen bisher desolat aufspielende Seestermüher Pflicht war, appellierte Trainer Jörg Trulsen an die Konzentration seiner Spieler. Denn mit einem Sieg konnte der SCE, zumindest bis Sonntag, die Tabellenführung übernehmen. Bei besten äußerlichen Bedingungen am Moorweg konnte Trulsen erneut auf einen qualitativ gut besetzten Kader zurückgreifen und nutzte diese Partie um neues auszuprobieren. So bot er mit Chabchoub, Gädke und Paulokat eine komplett neu formierte Abwehr auf und ließ auf rechts Jansohn (Foto rechts) von Beginn an spielen
Hier ist der vollständige Bericht

Text: © Nico Döhring / Fotos: © Bobby Gädke (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Abwärtstrend gestoppt
23.10.2012
SC Egenbüttel - SC Victoria  0 : 0
Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie musste gegen den SC Victoria eigentlich dringend ein Sieg her, um den Abwärtstrend in der Liga zu beenden und nicht tiefer in den Keller zu rutschen. Gegen tief stehende Gäste zeigten die SCE-Frauen auf jeden Fall eine deutlich bessere Leistung als zuletzt in Appen (0:5) oder bei Altona 93 (0:1). Allein im ersten Durchgang hatten die Mädels zahlreiche klare Chancen auf dem Fuß, vergaben diese jedoch fahrlässig oder scheiterten an der teilweise großartig reagierenden Torfrau des SC Victoria. Zu eigenen Möglichkeiten kam Victoria kaum, zu sicher agierte unsere diesmal fast fehlerfreie Defensive. Nach der Pause lief der Ball zwar nicht mehr so geordnet durch unsere Reihen wie noch in den ersten 45 Minuten, aber Möglichkeiten gab es dennoch. Allein Finja Drossel hatte drei Großchancen, köpfte eine Ecke an die Latte, schoss aus 18 Metern den Ball auf das SCV-Tor und scheiterte in der Nachspielzeit allein vor dem Tor erneut an der Keeperin. So mussten wir uns trotz deutlicher Überlegenheit mit dem 0:0 zufrieden geben und bleiben damit Tabellensiebter. Am Wochenende pausiert die Liga, wir erwarten in der zweiten Hauptrunde des Oddset-Pokals unseren Nachbarn von BW 96 Schenefeld am Moorweg (So., 13 Uhr) - ein interessantes Derby, welches wir zuletzt in der Liga knapp mit 1:0 gewinnen konnten...

Zur Homepage der SCE-Frauen

Text/Foto: © A. Steenbock
Wie aus guter Nachbarschaft ein Sponsoring wurde...
22.10.2012
ALARM-TEC unterstützt die Jugend des SC Egenbüttel
Die Jugendtrainer des SC Egenbüttel sind happy! Rechtzeitig zu Beginn des kühleren Herbstwetters wurden alle Jugendtrainer des SC Egenbüttel mit warmen Trainerjacken ausgestattet. Wie kam das zustande?
Nun - seit einiger Zeit gibt es eine freundschaftliche Beziehung zwischen dem SCE und einer Grundstücksnachbarin, Frau Frauke Paysen und ihrer schottischen Schäferhündin Branka. Frau Paysen und Branka gehören inzwischen zum festen Team der Sportlange des SCE und zum SCE. Bei ihren täglichen Spaziergängen ist die Sportanlage des SCE ein Teil der täglichen Route. Sie sorgen unter anderem dafür, dass Ordnung und Sauberkeit auf dem Sportgelände vorherrscht. Sie sind quasi das Security Team des SCE.
Aber nicht nur das - der Jugendabteilung des SC Egenbüttel besorgte Frauke Paysen erst kürzlich einen Sponsor.
Hier ist der vollständige Text --- Hier (fast) alle Jugendtrainer mit den Sponsoren

Text & Fotos: © Claus Hinz / Fotos: © Frank Petersen (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Liga 2: Schwere Geburt
21.10.2012
TuS Holstein Quickborn gegen SC-Egenbüttel 0 : 2 (0 : 0)
Tore: 0:1 Marcel Stolte (65. Min.), 0:2 Alexander Levern (85. Min.)
Gegen den Tabellenletzten zu spielen bedeutet in der Regel, dass in den Köpfen der Spieler das Ding bereits gewonnen ist, es geht eigentlich nur noch um die Höhe. So spielten wir gegen Quickborn dann in der ersten Halbzeit auch irgendwie nur mit Halbgas, weil man ja wusste, irgendwann fallen die Tore schon. Am Ende wurde es dann mit Müh und Not ein unspektakulärer 2:0-Sieg, der erst gegen Ende des Spiels eingetütet war.
Trotz Unterstützung aus der I. Mannschaft (Äxl und Paul) lief in den ersten 45 Minuten nicht viel zusammen. Zusammengefasst kann man sagen, einfach nur schlecht. Schlechtes Zusammenspiel, schlechte Flanken, schlechtes Laufverhalten, schlechte Chancenverwertung. Bis auf unseren Torwart war keiner so richtig in Normalform oder, wie schon angesprochen, der Meinung, das klappt schon irgendwie.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: © Uwe Vollmer, Trainer 2. Liga / Foto: © Claus Hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

Der SC Egenbüttel trauert um Gerd Gay
12.10.2012
Am 26. September 2012 verstarb unser Freund und Vereinsmitglied Gerd Gay im Alter von nur 71 Jahren. "Ein Rellinger Original ist nicht mehr bei uns, die Hupe seines Dreirades ist für immer verstummt". Mit diesen Worten verabschiedete sich die Familie von Gerd Gay, wir können uns nur anschließen. So kannten wir ihn. So kannten ihn viele.
Als Gerd Gay 12 Jahre alt war, wurde der SCE gerade aus der Taufe gehoben. Fußball interessierte ihn. Also begann Gerd Gay im jugendlichen Alter als Fußballer und Jugendspieler beim SCE. Damals noch am Moorbad.
Doch ein Schicksalsschlag beendete schon bald die Fußballer-Karriere von Gerd Gay. Ein Tumor im Kopf konnte zwar operativ entfernt werden, aber Gleichgewichtssinn und Sprachzentrum wurden dabei geschädigt. Doch Gerd Gay ließ sich dadurch nicht entmutigen. Er blieb dem Fußball und seinem SC Egenbüttel weiterhin treu.
Hier ist der vollständige Text

Text & Fotos: © Claus Hinz (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga I: Nächstes Erfolgserlebnis ! ENDLICH der erste Heimsieg !
08.10.2012
SC Egenbüttel gegen West-Eimsbüttel     5 : 1   (2 : 0)
So langsam ernten wir die Früchte für unser hartes Training ! Gleich mit 5:1 schickten wir die „Wespen“ vom Sportplatzring nach Hause. Wer sich die Tabelle anschaut, wird schnell bemerken, wie wichtig dieser Sieg war. Trotz der drei eingefahrenen Punkte, beträgt unser Abstand auf den ersten Abstiegsplatz nur vier Punkte. Jedoch besteht immer noch kein Grund zur Euphorie.
Da die potenziellen Aufstiegsfavoriten VfL Pinneberg 2 und HR 2 satte zwölf Punkte mehr auf dem Konto haben, sollte jetzt (trotz unserer kleinen Erfolgsserie) keiner auf die Idee kommen, wieder nach oben zu schielen. Wir konnten einen „Katastrophen-Start“ in einen durchschnittlichen Saisonverlauf „abmildern“. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Jetzt müssen wir uns erst einmal im Mittelfeld der Tabelle etablieren und dann im Winter schauen, ob wir noch einige Plätze nach oben gutmachen können.
Hier ist der vollständige Bericht / Bilder vom Spiel

Bericht: © Marc Zippel / Fotos © Claus Hinz (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Neue Gesichter und Personalsorgen
04.10.2012
SC Egenbüttel - TuRa Harksheide  3 : 3 (1 : 2)
Am Wochenende kassierten wir gegen den fußballerisch sehr starken Aufsteiger aus Elmshorn eine 1:8 (0:3)-Klatsche, wobei die Niederlage deutlich zu hoch ausfiel. Als beim Stand von 0:1 die Torhüterin des FCE unsere Stürmerin Lisa Jäckel außerhalb des Strafraums von den Beinen holte, hätte dies einen Platzverweis nach sich ziehen müssen. Der Schiedsrichter zog jedoch nicht einmal den gelben Karton und beließ es bei einem Freistoß. Elmshorn war anders als wir vor dem Tor extrem kaltschnäuzig und schaffte mit zehn Torschüssen acht Buden, wir gaben uns spätestens nach dem 0:4 zu schnell auf und mussten verletzungsbedingt die letzte halbe Stunde in Unterzahl spielen. Am gestrigen Mittwoch folgte schließlich ein Testkick gegen TuRa Harksheide, um neuen Spielerinnen die Möglichkeit zu geben, sich auf dem Feld zu präsentieren. Mittlerweile müssen wir den Ausfall von acht potentiellen Stammspielerinnen verkraften - hat die Liga etwa den Fluch der Ausfälle an uns abgegeben? Dennoch schafften wir im Test gegen TuRa ein 3:3, wobei wir im zweiten Durchgang einen 1:3-Rückstand aufholen konnten. Wieder mit von der Partie war nach dreijähriger Fußballpause Nadja Borynec, die nach anfänglichen Problemen vor allem im zweiten Durchgang immer sicherer wurde. Die Tore für den SCE erzielten Testspielerin Larisa zum 1:1 sowie Tatjana Götz und Finja Drossel in der Schlussphase des Spiels. Mit dünner Personaldecke geht es jetzt am Sonntag zur Reserve von Altona 93 (11 Uhr, Trenknerweg).

Zur Homepage der SCE-Frauen

Text/Foto: © A. Steenbock
SCE Liga I: Schon wieder nicht verloren, aber doch ein wenig enttäuscht.......
01.10.2012
SSV Rantzau gegen SC Egenbüttel 2 : 2   (1 :1)
Vor der Saison wären wir mit einem Unentschieden bei den heimstarken Rantzauern sicherlich sehr zufrieden gewesen ! Nach dem missglückten Saisonstart und der relativ prekären Tabellensituation wäre ein erneuter Sieg für unser immer noch (leicht) angeschlagenes Selbstvertrauen von enormer Bedeutung gewesen.
Nachdem wir am Samstag noch eine lockere Trainingseinheit, mit anschliessender Besprechung, eingeschoben hatten, fuhren wir an diesem sonnigen Sonntagmittag frohen Mutes ins idyllische Barmstedt. Ein Hauch von "indian summer" lag in der Luft.
Bereits beim "warm up" konnten wir unseren Präsidenten Norbert Schröder begrüssen, der (bemerkenswerter Weise) den Weg von Egenbüttel nach Rantzau mit dem Fahrrad angetreten war (immerhin um die 30 Kilometer). Vielen Dank für die (in der momentanen Situation auch wichtigen) Unterstützung. Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage, schien unsere momentan eher kleine Pflanze "Selbstbewusstsein" sich wieder ein klein wenig "aufzurichten". Uns war bewusst, dass wir an der gegnerischen Düsterlohe nur mit großem Einsatz bestehen können.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: © Marc Zippel / Fotos © Claus Hinz (Fotos zum Vergrößern anklicken)

JT-Fussballakademie vom 18. bis 20. Oktober 2012 - noch sind Plätze frei !!
30.09.2012
Football-Akademie vom 18.10. bis zum 20.10.2012.
Das dreitägiges SCE Fußballcamp für fußballbegeisterte Mädchen und Jungen zwischen 6 und 15 Jahren steht vor der Tür und noch sind Plätze frei ! Wir hoffen, dass sich im neuen Anlauf genügend Jungen und Mädchen anmelden.
3 Tage profesionelles Training mit Ex-Bundesliga-Profis erwartet die Jungs und Mädchen vom SCE ! Jeweils von 09:30 bis 16:00 Uhr (inkl. Verpflegung).
Fußballtraining nach speziell ausgearbeiteten Trainingsplänen nach neuesten DFB Jugendrichtlinien.
Hier findet man alle Anmelde- und Programm-Informationen
Anmeldungen bitte über Andreas Ramich schicken a.ramisch@hotmail.de
Hier das Plakat downloaden

Text: claus Hinz / Foto: © www.sportvertrieb-hasselberg.de

SCE Frauen: Erste Saisonniederlage am Sachsenweg
25.09.2012
Niendorfer TSV II - SC Egenbüttel  2 : 1 (2 : 0)
Irgendwann reißt jede Serie, die SCE-Frauen waren immerhin seit acht Spielen ungeschlagen und reisten als Tabellenführer zum Schlusslicht an den Sachsenweg. Gegen die Reserve des NTSV hatten wir uns bisher immer sehr schwer getan, gerade auf dem alten Kunstrasenplatz kassierten wir in den zurückliegenden Jahren jeweils eine Niederlage und lieferten schlechte Spiele ab. Auch an diesem Sonntag gab es ein Déjà-vu, in der ersten Halbzeit war das SCE-Team nicht wieder zu erkennen. Keinen einzigen Torschuss gaben die Mädels ab, kassierten dafür früh den 0:1-Rückstand (9.) und mussten einen harmlosen Freistoß aus 30 Metern zum 0:2 hinnehmen (34.). Niendorf war nicht klar besser, es war ganz einfach ein gruseliges Match mit vielen Zweikämpfen und Fehlpässen auf beiden Seiten. Nach der Pause drückten wir die Gastgeber in deren eigene Hälfte, der NTSV stand jedoch hinten relativ sicher und kompakt und ließ wenig zu. Die beste Chancen zum Anschluss vergab Tatjana Götz nach 65 Minuten, als sie aus spitzem Winkel an der Torhüterin scheiterte. Niendorf ließ sich jetzt immer mehr Zeit, der Schiedsrichter schaute sich alles ganz entspannt an. Zudem gab es drei längere Verletzungspausen, so dass beim SCE alle mit einer etwas längeren Nachspielzeit rechneten. Als Neuzugang Liza Kriehn in der 88. Minute endlich das 1:2 erzielte, keimte noch einmal Hoffnung auf ein Remis auf. Egenbüttel warf noch einmal alles nach vorn, doch der Schiri pfiff nach nur einer Minute Nachspielzeit ab. Deswegen haben wir aber nicht das Spiel verloren, die Mädels konnten einfach nicht an die Leistungen der Vorwochen anknüpfen, bleiben dennoch vorerst noch Spitzenreiter und empfangen am Sonntag (14 Uhr) Verfolger FC Elmshorn am Moorweg.

Zur Homepage der SCE-Frauen

Text/Foto: © A. Steenbock
Liga III: SC Egenbüttel III sucht dringend einen Betreuer !
25.09.2012
Hallo liebe Sportsfreunde,
wir, die 3. Herrn-Mannschaft des SCE (derzeit 4. der Kreisklasse 5), benötigen dringend einen Betreuer! Wir sind eine gesellige Truppe, die sportlich noch zulegen kann und auch will.
Unser Betreuer sollte uns zumindest zu unseren Pflichtspielen begleiten können um den Trainer in der Organisation des Spielbetriebs zu unterstützen.
Nähere Auskünfte geben unsere Spielführer, Sascha und Pietro, unser Trainer Peter oder Axel.
Sascha : 0172-5283416
Pietro. : 0152-29871123
Peter. : 0151-42658883
Axel : 0172-4002889


Text: Peter Cohrs / Foto: Claus Hinz (Archiv)

SCE Liga I: Drittes Spiel in Folge ungeschlagen..., geht es jetzt endlich aufwärts ?
23.09.2012
Roland Wedel gegen SC Egenbüttel 1 : 4   (1 :1)
Momentan scheint es so, als ob wir wieder in die "Spur" finden würden. Bei einem heimstarken Gegner (Roland Wedel verlor in den letzten 1,5 Jahren nur dreimal zu Hause) konnten wir einen überzeugenden 4:1 Sieg einfahren.
Die dieses Mal "sattelfeste" Abwehr mit dem sehr sichereren Keeper "Paddy" Marciniak, dem zweikampfstarken Tobias Müller (holte auch einen Foulelfmeter raus), der starken Innenverteidigung Simon Gehlhaar und Thore Plitt (machte seinen Patzer der zum einzigen Gegentor führte, mehrfach wieder gut), und dem sicher stehenden Sören Gehlhaar (auch der eingewechselte Nils Kaland machte seine Sache gut), liess kaum Chancen für den Gastgeber zu.
Hier ist der vollständige Bericht
Hier Bilder von der ersten Halbzeit von Uwe Wosikowski - - - Hier Bilder von der zweiten Halbzeit von Uwe Wosikowski

Bericht: © Marc Zippel / Fotos © Uwe Wosikowski (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Altliga: SCE Altliga: Motivation mal anders Motivation mal anders.
22.09.2012

SCE Altliga gegen Tus Appen   (4 : 1)
Nach dem Sieg am letzten Spieltag wollten wir daran anknüpfen und drei Punkte einfahren. Mit Appen kam ein unbequemer Gegner, der uns des Öfteren schon geärgert hatte. Hoch- konzentriert begangen wir das Spiel. Der Gegner in der Anfangsphase im Rückwärtsgang und auf Verteidigen eingestellt. Über unsere schnellen Außenmittelfeldspieler Björn und Nico erarbeiteten wir uns gute Möglichkeiten. Der letzte Pass oder die Flanken waren noch zu ungenau. Nachdem sich Björn wieder mal auf der linken Seite durchgesetzt hatte, konnte Roy seine Flanke per Kopf zum 1:0 verwerten.
Tus Appen kam nur selten vor unser Gehäuse, da die Abwehr sicher stand. Die Chancen auf einen zweiten Treffer erhöhten sich, genauso wie das Auslassen der Chancen. Außerdem liefen wir zu oft ins Abseits. Mitte der ersten Hälfte konnte Marc, der allein auf den Torwart zulief, dass 2:0 erzielen.
Hier ist der vollständige Bericht

Text & Fotos: © Roy Schosinski & Bobby Gädke (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Warum kommt der Spirit immer erst nach einem Rückstand......?
19.09.2012
Sportfreunde Pinneberg v.s. SC-Egenbüttel 2 : 2 (0 : 2)
Tore: 1:0 Jens Meyer (12. Min.), 2:0 Thater Burak (20. Min.), 2:1 Stefan Grabow (47. Min.) 2 : 2 Marcel Jordan (Handelfmeter 85. Min.)
Am vergangenen Sonntag ging es bei herrlichem Spätsommerwetter an die Müssentwiete zu den Sportfreunden Pinneberg. Allerdings war nur das Wetter schön, denn das, was die Liga II des SCE in der ersten Halbzeit aufbot, war wenig ansehnlich und hatte mit den letzten Spielen nicht viel gemeinsam. Der Spieltag begann bereits verkorkst mit zu wenig Trikotsätzen und roten Leibchen. Dazu im Spiel wenig Bewegung, verlorene Zweikämpfe und kein erkennbar Druck nach vorn.
Zwar hatte Coach Uwe Vollmer die Mannschaft umstellen müssen, was aber eigentlich keine Begründung für diese weniger als durchschnittliche Leistung der ersten Halbzeit sein darf. Auch der Schiedsrichter mit seinen Linienrichtern hatte wohl nicht seinen besten Tag und so konnte der neutrale Zuschauer sich des Eindruckes nicht erwehren, es solle eine neuner Rekord im Karten verteilen (insgesamt 9 x Gelb aufgestellt werden.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: © Frank Petersen / Foto: © Claus Hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Erste Pokalhürde überstanden
19.09.2012
Ahrensburger TSV - SC Egenbüttel  1 : 3 (0 : 1)
Die Begleitumstände beim Spiel im fernen Ahrensburg konnte man nicht unbedingt als optimal bezeichnen. Durch Verletzungen und Urlaub fiel unsere eingespielte Viererkette fast komplett auseinander, lediglich eine Innenverteidigerin stand zur Verfügung, zudem mussten beide Außen ersetzt werden. So rückte unsere Stürmerin Lisa Jäckel (Foto, r.) nach rechts hinten und Janina Kolbig machte nach langer Verletzungspause ihr erstes Match für den SCE überhaupt. Zudem gab es nur sehr wenig Vorbereitungszeit, weil keine Kabinen zur Verfügung standen. Alles deutete auf ein schwieriges Spiel hin. Der ATSV kickt in der Kreisliga und war uns zwar spielerisch leicht unterlegen, aber aufgrund der zahlreichen Umstellungen fanden wir nur sehr schleppend ins Spiel. Nach einer Ecke nutzte Katharina Richter die erste gute Möglichkeit per Kopf zum beruhigenden 1:0 (27.). Trotz der Führung wurde das Spiel nicht besser. Eine weitere Ecke nutzte Nadine Bramorski (direkt verwandelt) zum 2:0 nach 65 Minuten. Doch Ahrensburg gab sich noch nicht geschlagen und verkürzte ebenfalls nach einem Eckstoß kurz darauf auf 1:2 (70.). Erst mit dem Gegentor lief der Ball endlich besser durch unsere Reihen, vom Gastgeber kam erstaunlicherweise nicht mehr viel, der ganz große Druck blieb aus. So nutzte Finja Drossel zahlreiche Lücken in der gegnerischen Abwehr zum sehenswerten 1:3 (78.). Insgesamt nicht der beste Auftritt in dieser Saison, aber dennoch souverän die zweite Pokalrunde erreicht. Die Auslosung erfolgt am Mittwoch um 18 Uhr in den Räumen des HFV.

Zur Homepage der SCE-Frauen

Text/Foto: © A. Steenbock
SCE Altliga: Mit Licht und viel Schatten - Pflicht erfüllt!
17.09.2012

VfL Hammonia II. AH gegen SC Egenbüttel Altliga 2 : 7   (2 : 3)
Mit einem Sieg gegen Hammonia konnten wir bis auf einen Zähler an den Tabellenersten aufrücken. Wir begannen in der Offensive konzentriert und Marc (Foto rechts) erzielte nach Zuspiel von Roy den Führungstreffer. Der Gastgeber konnte nach vorne noch kaum Akzente setzen, aber es fielen schon Abstimmungsprobleme in der Defensive auf. Vielleicht lag es an der neu formierten Abwehr oder an der mangelnden Laufbereitschaft nach hinten. Nach einem Eckball brachte uns Truller mit einem sehenswerten Kopfball zum 2:0.
Danach kam Hammonia besser ins Spiel, weil unser Mittelfeld die Zweikämpfe nicht annahm und sich lieber vorne ausruhte, anstatt seine Position wieder aufzunehmen. Nach einem krassen Abwehrfehler erzielte der Gegner den Anschlusstreffer. Zum Glück lief unsere Tormaschinerie wie am Schnürchen. Im Gegenzug erwischte Marc die Flanke von Roy perfekt Volley und dreschte den Ball in die Maschen. Kurz vor der Pause dann wieder so ein Klopfer
Hier ist der vollständige Bericht

Text & Fotos: © Roy Schosinski & Jörg Trulsen (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Altliga: Oldies but Goldies
12.09.2012

SC Egenbüttel Altliga gegen SV Rugenbergen 2 : 0  
Durch die knappe 1-0 Niederlage am vergangenen Sonntag bei Haseldorf standen wir nun in der Pflicht, durch einen Heimsieg den Anschluß zur Tabellenspitze nicht zu verlieren. Es ist schon erstaunlich, dass angesetzte Schiedsrichter nicht auftauchen und wir, wie schon vor zwei Wochen, einen Schiedsrichter aus unseren eigenen Reihen stellen müssen. Großen Dank an Ralph Muhlack!
In der 1.Halbzeit passierte nicht viel, sehr behebiges Spiel von beiden Seiten, kaum Strafraumaktionen. Obwohl wir das Spiel kontrollierten, haben wir nichts zwingendes zustande gebracht. Mit dem 0-0 ging es in die Pause!
In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel - kontrollierte Offensive. Wir standen hinten sicher, ohne Gefahr vor dem gegnerischen Tor auszuüben. Es half nur ein genialer langer Ball von Truller in den 16er, den Roy hervorragend verarbeitete und zum verdienten 1-0 ins Netz knallte.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht & Fotos: © Fraank "Bobby" Gädke (Fotos zum Vergrößern anklicken)

Neuer Versuch: Jugendtrainer für die 1. F-Jugend gesucht.... !
12.09.2012
Hallo liebe Sportsfreunde,
Ich bin seit dieser Saison Trainer der 1.F Jugend hier beim SC Egenbüttel. Wir haben inzwischen 17 Kinder, die regelmäßig zum Training kommen. Tendenz steigend. Es ist schwer, effektives und für alle Kinder interessantes Training zu gestalten, wenn man alleine gleichzeitig auf 17 Kids aufpassen muss. Individuelle Förderung, Training in Gruppen - praktisch unmöglich. Da ich die Kinder fußballerisch weiterbringen möchte, würde ich die aktuelle Situation gerne verändern.
Dementsprechend bin ich auf der Suche nach jemanden, der Lust hat, mit mir die Mannschaft zu trainieren. Erfahrungen sind nicht zwingend notwendig. Ich bin erst mal froh, wenn ich Entlastung beim Training habe. Da wir um 16:00 Uhr trainieren, halte ich es für sinnvoll, wenn sich ein Schüler oder Student finden würde. Generell würde ich einen jungen, motivierten Trainer, der Spaß am Umgang mit Kindern und natürlich am Fußball hat, bevorzugen.
Hier ist der vollständige Bericht

Text: Simon Hatje / Foto: Claus Hinz (Archiv)

SCE Frauen: Frühes Premierentor entscheidet Spitzenspiel
11.09.2012
SC Egenbüttel - USC Paloma  1 : 0 (1 : 0)
Zu Gast am Moorweg war der ungeschlagene Aufsteiger USC Paloma, der in der zurückliegenden Kreisliga-Saison stolze 16 Siege in 18 Spielen feiern durfte. Dabei handelt es sich um ein Team mit ehemaligen Verbandsligaspielerinnen, die hohe Ambitionen haben. Wie der SCE war auch Paloma ungeschlagen und kam als Tabellenzweiter zum aktuellen Tabellenführer. Wir brachten in diesem Spitzenspiel erstmals unseren jungen Neuzugang Tatjana Götz (17) von Beginn an. Die guten Trainingseindrücke sollten uns nicht getäuscht haben. Nach nur elf Minuten eroberte unsere starke Innenverteidigerin Kathi Richter die Kugel und spielte sie direkt an die am Strafraum stehende Svenja Timm, die den Ball direkt auf Tatjana weiterleitete. Allein vorm Tor behielt unsere jüngste Spielerin die Nerven und schob das Leder zum frühen 1:0 ins lange Eck. Paloma überrascht und im ersten Durchgang erst gegen Ende mit zwei guten Möglichkeiten, die unsere Torhüterin jedoch problemlos entschärfte. Direkt mit Wiederbeginn hatte Finja Drossel allein vorm Tor die große Chance zum 2:0, doch auch hier reagierte die Torhüterin prächtig und hielt Paloma im Spiel. Da Finja auch die zweite 100%-ige nach einer Stunde vergab, mussten wir bis zum Ende weiter zittern. Paloma erhöhte natürlich den Druck, doch zum Glück erwischte ausgerechnet unsere Abwehr einen guten Tag und verhinderte gute Ansätze der Gegner frühzeitig. So blieb es eine Zitterpartie - aber mit einem guten Ende. Der SCE setzte sich mit 1:0 durch und bleibt damit ungeschlagen Spitzenreiter. Am Wochenende folgt die erste Runde im Oddset-Pokal, die Reise geht zum Ahrensburger TSV (So., 11 Uhr).

Zur Homepage der SCE-Frauen

Text/Foto: © A. Steenbock
SCE Liga: War das die Wende zum Besseren ?!
10.09.2012
SV HR II gegen SC Egenbüttel   2 : 2   (1 : 0)  
Wir fuhren am Sonntagmorgen zum Derby bei der SV Halstenbek-Rellingen 2. Ein Gegner (aktueller Tabellenführer), der bisher alle Spiele gewonnen hatte und als "echter" Brocken gehandelt wird. Mit Tobi Müller, Kevin Fölsch und Atalay Karul (Foto rects - machte sein Punktspieldebüt für uns), waren drei "Langzeitverletzte" endlich wieder am Start. Allerdings mussten wir auf unseren vierfachen Punktspiel-Torschützen Andreas Jerchel verzichten, der sich (beim tollen Freitag-Abend-Sieg der Liga 2 gegen den TSV Uetersen 2) den grossen Zeh brach, als er (emotional aufgeladen) gegen die Auswechselbank trat.... !
Desweiteren konnten wir unseren Neuzugang José Travé (vom SC Teutonia 10) noch nicht aufbieten, da der Hamburger-Fussball-Verband ihn noch nicht für uns freigegeben hatte (dieses geschah rückwirkend zum 05.09.12 - also dem Zeitpunkt, wo wir die kompletten Unterlagen dem Verband persönlich durch Theo Ourgantzidis eingereicht hatten) am heutigen Tage.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: © Marc Zippel / Fotos © Claus Hinz (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II gewinnt in Kummerfeld nach 0:1 Rückstand noch mit 5:1
04.09.2012
Kummerfelder SV II gegen SC Egenbüttel II   1 : 5   (1 : 0)  
Nachdem Cheftrainer Uwe Vollmer aus privaten Verpflichtungen heraus am Sonntag die Mannschaft nicht betreuen konnte, haben sich Liga-1 Trainer Marc Zippel und sein Co-Trainer Theo Ourgantzidis sofort bereit erklärt hier einzuspringen.
Zu der ersten Halbzeit ist eigentlich nicht viel zu sagen und das Ergebnis von 0:1 nach 45 Minuten spricht für sich. Hatte man die letzten Pflichtspiele alle souverän für sich entscheiden können, war der Zeitpunkt der Spielansetzung für den einen oder anderen Spieler wohl doch etwas früh.
Auch das Trainergespann brauchte wohl die erste Halbzeit, um richtig wach zu werden, war dann bei der Ansprache in der Halbzeitpause aber umso wacher und rüttelte das Team auf.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: © Frank Petersen / Foto: © Claus Hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Großartige Torhüterin rettet Auswärtspunkt
04.09.2012
Wedeler TSV - SC Egenbüttel  1 : 1 (0 : 0)
Mit etwas Glück und einer Torhüterin in Galaform holten die Frauen des SC Egenbüttel einen wichtigen Auswärtspunkt beim Wedeler TSV. Das Team aus der Rolandstadt wurde in den beiden zurückliegenden jeweils Dritter und hat hohe Ambitionen, mit neuem Trainer und neuen jungen Spielerinnen soll die Rückkehr in die Landesliga gelingen. Nach drei Spielen hatte der TSV jedoch nur drei Punkte auf dem Konto, ging dementsprechend hoch motiviert in die Partie gegen den aktuellen Tabellenführer. Der SCE spielte nervös und kam im ersten Durchgang nur zu drei guten Möglichkeiten nach schnell vorgetragenen Kontern. Wedel bestimmte das Spielgeschehen und drückte auf das Tempo. Doch die besten Chancen der Gastgeber vereitelte unsere starke Torhüterin Jenny. Auch im zweiten Durchgang brachte sie die Stürmerinnen des TSV fast zur Verzweiflung, bekam immer wieder noch die Hand an den Ball und hielt so lange Zeit das torlose Remis. Nach 70 Minuten war aber auch sie machtlos, eine Flanke von der rechten Seite landete am langen Pfosten, wo die ungedeckte Angreiferin aus einem Meter einnicken durfte. Der SCE gab sich dennoch nicht geschlagen und versuchte erneut, mit Kontern über die schnellen Spitzen den einen Punkt zu retten. Als es eines der zahlreichen harten Fouls an unsere Stürmerin Svenja gab, legte sich die eingewechselte Nadine Bramorski die Kugel zurecht und zimmerte sie drei Minuten vor dem Ende zum sicherlich glücklichen 1:1 ins Netz. Damit bleibt Egenbüttel Spitzenreiter und empfängt am Sonntag den Zweiten USC Paloma zum Top-Spiel am Moorweg (13 Uhr).

Zur Homepage der SCE-Frauen

Text/Foto: © A. Steenbock
Start des Newsarchis


Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  





zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2012
Claus Hinz - Rellingen

zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: