+ + + News September bis Oktober 2011 + + + News September bis Oktober 2011 + + + News September bis Oktober 2011 + + + ;
SCE Liga II: Zuwenig Biss, um zu siegen
31.10.2011

SC Egenbüttel II - TSV Sparrieshoop II   2 : 4   (1 : 2)
Eine Niederlage, die sicherlich nicht eingeplant war. Doch wer im oberen Drittel mitmischen will, muss auch so auftreten. Über 90 Minuten gesehen hat Sparrieshoop verdient gewonnen.
Selten wurde es so deutlich wie an diesem Tag, dass wir bestimmte Spieler einfach nicht ersetzen können. Die beiden "Rot-Sünder" Jan Erdmann und Tobi Müller, sowie der verletzte Kapitän Florian Gehlhaar oder Rechtsaußen Lasse Krumsiek haben uns an diesem Tag auf jeden Fall gefehlt. Es fehlte über fast die gesamte Spielzeit eine ordnende Hand und die Spritzigkeit, mal einen Konter bis zum Abschluss zu bringen. Nach einer Viertelstunden ging der Gast bereits in Führung, wobei der gegnerische Stürmer mehr begleitet als gestört wurde (15.). Zwar hatten wir zweimal gute Möglichkeiten, beide Male über die linke Seite mit Felix Krenzien und Zeynel Esen eingeleitet, doch Pech im Abschluss.
Hier ist der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht © Uwe Vollmer / Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Egenbüttler "last minute" Probleme
30.10.2011

VfL Pinneberg II gegen SC Egenbüttel   2 : 2   (0 : 1)
Tore: 0 : 1 Philipp Taubitz (26. Min.), 0 : 2 Hossein Zolfaghari (50. Min.), 1 : 2 Steve Carstensen (72. Min.), 2 : 2 Kai Eagner (90 + 5. Min. Foulelfmeter) - Zuschauer: 80
Erneut entgingen dem SCE 2 Punkte in der Nachspielzeit. Wie schon im Spitzenspiel gegen TSB Pinneberg gibt der SCE den sicher geglaubten Sieg aus der Hand. Nach gutem Spiel in den ersten 70 Minuten ging nach dem Pinneberger Anschlusstreffer zum 1 : 2 die Ordnung und die Konzentration verloren. Nachdem Philipp Taubitz den SCE in der 26. Min. nach einem Eckball von Alexander Levern in Führung brachte, hatte der SCE das Spiel gut im Griff. Das setzte sich zum Beginn der zweiten Halbzeit fort. Nach einem Eckball von Lasse Krumsiek in der 52. Min. erzielte Hossein Zolfaghari mit einem sehenswerten Flugkopfball das 2:0 und seinen ersten Saisontreffer. Doch ab der 72. Minute ging nichts mehr. Konterchancen wurden vergeben und in der Abwehr begann man zu schwimmen. Die Pinneberger, getragen von der Hoffnung auf den Ausgleich, bekamen nun Oberwasser.
Und sie hatten scheinbar auch den Schiedsrichter auf ihrer Seite. Der sorgte zunächst dafür, dass die 2. Spielhälfte auch nach 50 Minuten nicht zu Ende war.
Hier ist der vollständige Spielbericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Foto: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Tapfer gewehrt
23.10.2011

TSV Uetersen II - SC Egenbüttel II 7 : 4   (3 : 2)
Bis zehn Minuten vor Schluss lieferten sich beide Teams ein heiß umkämpftes Spiel, wobei Egenbüttel die zweite Hälfte schon in Unterzahl beginnen musste. Erst die zweite Rote Karte gegen die Gäste sorgte am Ende dafür, dass die Kräfte dann mit 8 Feldspielern nicht mehr reichten und Uetersen in den letzten Minuten den Sack zumachen konnte.
Schon in der ersten Hälfte zeigte sich, dass uns mit dem TSV ein anderes Kaliber gegenüberstand als in den vergangenen Spielen. Die Gastgeber drückten wesentlich intensiver auf unser Tor und der Ball lief sicherer durch die Reihen als es bei uns der Fall war. Trotzdem kam bis dahin noch nicht viel zwingendes auf uns zu und wir konnten uns immer mal wieder durch schnelle Konter aus der Umklammerung befreien. Eine schöne Kombination über die linke Seite führte dann zur 1:0 Führung für uns, als Philipp Dierks (Foto rechts) mit Doppelpass Außenverteidiger Felix Krenzien freispielte und dieser sein fünftes Saisontor erzielte (15.).
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Heim-Schlendrian...
22.10.2011

SC Egenbüttel gegen West Eimsbüttel   2 : 2   (0 : 0)
Tore: 1 : 0 Philipp Taubitz (22. Min.), 2 : 0 Björn Schröder (52. Min.), 2 : 1 Fati Narcati (58. Min.), 2 : 2 Dennis Turan (61. Min. Foulelfmeter) - Zuschauer: 40
Was war los mit dem SCE Team am Freitagabend am Moorweg? Nach einer souveränen 2:0 Führung kippte das Spiel gegen einen Gegner, der dem SCE eine Stunde lang in allen Belangen unterlegen war. Am Ende hatte der SCE sogar noch Glück, dass der Schiedsrichter das 2:3 für West Eimsbüttel annullierte. 30 Minuten Zeit, dem Spiel nach dem 2:2 wieder eine positive Wende zu geben, reichten nicht. Es fehlten Ideen und Mut, dass Spiel zu wenden, spielerische und läuferische Überlegenheit wurden nicht in Tore umgemünzt.
Zwar fehlten der Mannschaft mit Tim Sonnenschein und Danny Peters zwei wichtige Säulen, gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte sollte das aber nicht so ins Gewicht fallen, wie geschehen. Inzwischen fällt auf, dass der SCE mit seinen Freitags-Heimspielen nur Mittelmaß ist in der Bezirksliga, so konnten bislang nur 3 von 7 Heimspielen am Moorweg gewonnen werden. .
Hier der vollständige Bericht
Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski - - - Hier Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht: Claus Hinz & Foto: Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Verdammte Nachspielzeit...
19.10.2011

SC Egenbüttel gegen TBS Pinneberg   1 : 1   (0 : 0)
Tore:Tore: 1 : 0 Yannick Weiler (55. Min.), 1 : 1 Salih Koparan (90 + 3. Min.) - Zuschauer: 180 - Besondere Vorkommnisse: Björn Schröder verschiesst Handelfmeter in der 40. Min. / Platzverweis für Trainer Holger Podein (38. Min.)
Als 90 Minuten im Spitzenspiel am Moorweg herum waren, hatte der SCE den Sieg gegen den hoch gehandelten Spitzenreiter der Bezirksliga West in der Tasche. Ein verdienter Sieg, da war man sich auf der "Moorwegseite der Fussballfachleute und Beobachter aus der Liga-Konkurrenz" einig. Ein tolles Tor erzielt und keinen Gegentreffer zugelassen - gegen das Team mit den meisten erzielten Toren. Doch dann folgte die Nachspielzeit mit Dauerdruck der Pinneberger gegen das Egenbüttler Tor. In der dritten Minute der Nachspielzeit dann der Ausgleich für den TBS. Unnötig, vermeidbar, unverdient. Danach war das Spiel vorbei und die Köpfe hingen tief. Das war verständlich, denn das SCE Team hatte ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Ein Spiel, das sicher zu den Saison-Highlights der Bezirksliga West zählte. .
Hier der vollständige Bericht - - -
Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski - - - Hier Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht: Claus Hinz & Foto: Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Furiose zweite Hälfte
15.10.2011

1. FC Quickborn - SC Egenbüttel II 1 : 6   (1 : 1)
Nachdem sich in der ersten Hälfte zwei gleichstarke Mannschaften gegenüberstanden, die leistungsgerecht mit 1:1 in die Pause gingen, brach der Gastgeber in Hälfte zwei dann vollkommen zusammen und ging gnadenlos unter.
Auf ungewohntem Kunstrasen traten wir auf einem Freitagabend gegen den Tabellendritten zum Punktspiel an. Um den Anschluss nach oben zu bekommen, mussten wir nach der Niederlage gegen Kummerfeld unbedingt punkten, die Quickborner wollten sich durch einen Heimsieg ganz nach oben spielen. Und genauso traten auch beide Teams in der Anfangsphase auf. Kein langes Geplänkel sondern vom Start weg Druck auf beiden Seiten. Quickborn schon nach zwei Minuten mit Kopfballtor, doch Abseits. Im Gegenzug Egenbüttel mit Riesenchance durch Lasse Krumsiek (Foto rechts) aus 12 Metern, vorbei. Der enge und kurze Platz bescherte auf beiden Seiten Torraumszenen im Minutentakt. Immer wieder über unsere starken Außenläufer Lasse und Felix ging es in den gegnerischen Strafraum.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Pflichtaufgabe in Quickborn ordentlich erfüllt
09.10.2011

TuS Holstein gegen SC Egenbüttel   1 : 6   (0 : 3)
Tore: 0:1 Danny Peters (26. Min.), 0:2 Alex Levern (32. Min.), 0:3 Paul Jürs (44. Min.), 1:3 Thomas Hohn (57. Min.), 1:4 Tim Sonnenschein (61. Min.), 1:5 Aleco Tsapournis (77. Min.), 1:5 Björn Schröder (84. Min. Foulelfmeter)- Zuschauer: 60
"Es lief wie erwartet, TuS Holstein hat sich hinten reingestellt und wir fanden dadurch erst spät in das Spiel. Nach dem Tor von Danny Peters ging es leichter und so hatten wir keine Schwierigkeiten. Leider haben wir nicht bis zu Ende so gespielt, denn wir hätten bei allem Respekt vor dem Gegner deutlicher gewinnen müssen", fasste Trainer Holger Podein das Spiel gegen TuS Holstein zusammen. Die Trainer hatten die Mannschaft auf das Spiel richtig eingestellt, so dass keine Überheblichkeit gegenüber dem Tabellenletzten aufkam. "Das war uns wichtig", so der Trainer, "wir wollten uns keinesfalls in die Blamage begeben, den bislang punktelosen Quickbornern Punkte abzugeben". Gegen TuS Holstein musste der SCE kurzfristig auf Maik Martin verzichten, der sich eine Blutvergiftung zugezogen hatte. Für ihn rückte Marcel Jordan aus der Zweiten ins Team, der seine Sache gut machte. Auch Patrick Marciniak war nicht dabei, er hatte sich im Spiel gegen TuS Osdorf eine Handverletzung zugezogen.
Hier der vollständige Bericht
- - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Fotos: Uwe Wosikowski (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Rückschlag
03.10.2011

Kummerfelder SV gegen SC Egenbüttel II 3 : 1 (1 : 0)
Nach zwei Siegen in Folge wollten wir mit einem weiteren 3er in Kummerfeld eigentlich ins obere Tabellendrittel vorstoßen. Leider reisten wir mit 0 Punkten im Gepäck wieder nach Hause und mussten durch die 3:1 Niederlage einen unerwarteten Rückschlag hinnehmen.
Die äußeren Bedingungen erinnerten mehr an Dubai als an Kummerfeld, als wir uns bei gefühlten 45 Grad gegenüberstanden. Die Taktik der Gastgeber war schnell auszumachen, tief stehen und wer hinten den Ball hat schießt ihn einfach weit nach vorn. Allein damit stießen sie mehrmals schnell in unseren Strafraum vor und ließen unsere Viererkette älter aussehen als sie eigentlich ist. Nach zehn Minuten hätte es durchaus schon 1:0 oder 2:0 für die Kummerfelder stehen können, nach 15 Minuten war es dann allerdings soweit und wir lagen nicht ganz unverdient hinten.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Spitzenspiel auf Augenhöhe
02.10.2011

SC Egenbüttel gegen TuS Osdorf   0 : 2   (0 : 0)
Tore:0:1 Patrick Hübner (60. Min.), 0:2 Patrick Herbrand (90. Min.) - Zuschauer: knapp 200
Endlich mal ein volles Haus am Moorweg. Bereits zum Vorspiel der E-Junioren zwischen dem SCE und St. Pauli um die Staffelmeisterschaft (St. Pauli glücklicher 4:3 Sieger - hier Bilder vom Spiel) hatten sich 80 Fußball-Fans eingefunden. Die, die kamen, wurden nicht enttäuscht. Sie sahen ein spannendes hart umkämpftes Spitzenspiel, mit dem am Ende glücklicheren Sieger TuS Osdorf. Glücklich, weil der SCE sich eine Vielzahl von Chancen erspielt hatte, die ungenutzt blieben. Sogar ein Handelfmeter wurde vergeben (Björn Schröder in der 12. Min.). Tus Osdorf hatte ganze 4 Großchancen, traf einmal Aluminium und zweimal ins Egenbüttler Tor. Alles was sonst noch auf das Egenbüttler Tor kam, war eine sichere Beute des sehr gut aufgelegten Torhüters Paddy Marciniak, der trotz einer Handverletzung durchspielte. Das war auch ein Verdienst vom SCE Physio Icy, der den SCE Torhüter in der Pause "verarztete".
Hier der vollständige Bericht - - hier Bilder vom Spiel gegen TuS Osdorf)

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Gleich zwei Top-Spiele am Freitag
29.09.2011

SCE 1. E-Junioren bestreiten ab 18:00 Uhr Vorspiel gegen FC St. Pauli 1.E
Am Moorweg können die Fans des SCE an morgigen Freiitag um 19:30 Uhr das TOP-Spiel der Bezirksliga West erleben. Die Ligamannscjhaft des SCE empfängt einen der Meisterschaftsfavoriten TuS Osdorf. Die Osdorfer stehen derzeit auf Rang 4, der SCE ist Tabellenzweiter, diesen Rang will der SCE unbedingt verteidigen. Trainer Holger Podein ist zuversichtlich: "Bis auf Philipp Taubitz sind alle Mann an Bord, wir wollen natürlich gewinnen und unsere Tabellenposition festigen".
Die Spieler des SCE wollen zudem Revanche nehmen für das Pokalaus auf dem Osdorfer Grandplatz.
Erstmals gibt es am morgigen Freitag auch ein Top-Vorspiel. Was es damit auf sich hat, erklärt uns 1.E Trainer Jan Rohde: "Beginn ist am Freitag um 18 Uhr. Beide Mannschaften stehen mit 4 Siegen aus 4 Spielen an der Tabellenspitze, St. Pauli hat die bessere Tordifferenz, die im E- Juniorenbereich allerdings nicht zählt. Somit gilt: Wer das Spiel gewinnt ist Staffelmeister in einer sehr starken Gruppe. In der zweiten Pokalrunde schossen sich beide Teams am vergangenen Wochenende schon warm: St. Pauli gewann gegen SV Halstenbek- Rellingen mit 13:0 und der SC Egenbüttel besiegte die 2.E vom Niendorfer TSV mit 22:0 (!). Hier der vollständige Bericht



Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga in Tornesch: Schröder Festival in Halbzeit zwei
25.09.2011

Union Tornesch gegen SC Egenbüttel   0 : 5   (0 : 0)
Tore:0:1 Tim Sonnenschein (62. Min.), 0:2 Björn Schröder (63. Min.), 0:3 Andy Jerchel (76. Min.), 0:4 Björn Schröder (78. Min.), 0:5 Björn Schröder (81. Min.) - Zuschauer: 160
Ein herrlicher Spätsommertag in Tornesch, doch in der ersten Spielhälfte musste SCE Coach Holger Podein mehrfach die Haare raufen. "Das war die schlechteste Halbzeit in dieser Saison. Im Spiel nach Vorne klappte nichts. Gut - wir haben hinten nichts zugelassen, im Offensivspiel aber keine klare Linie gefunden. Zwei halbe Chancen waren die magere Beute", resümierte Trainer Podein.
Nach der klaren Ansprache in der Halbzeit dauerte es zwar noch bis zur 62. Minute, ehe das erlösende Tor fiel, doch von da an war der Bann gebrochen. "Jetzt haben wir so Fußball gespielt, wie ich es mir vorstelle und wie wir es ja auch gut können. Das 1:0 von Tim Sonnenschein war dann der Auftakt des Torreigens: Tim umkurvte mit einem tollen Solo 4, 5 Gegenspieler und drosch den Ball mit der Pieke in die Maschen. Und nur eine Minute später Schröders erster Treffer zum 0:2, von Äxel Levern fein aufgelegt. Das 3:0 aus SCE Sicht markierte Andy Jerchel (76. Min.), der von Rene Fahrner fein angespielt wurde. Hier der vollständige Bericht - - -

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Ungefährdeter Sieg
24.09.2011

SC Egenbüttel II - SV Lieth II   6 : 2   (4 : 0)
Eine starke erste Halbzeit sorgte dafür, dass Lieth bereits zur Halbzeit praktisch geschlagen war. Nach einer beruhigenden 4:0 Führung zur Pause lief der Ball in der zweiten Hälfte zwar nicht mehr so geordnet wie vorher durch die Reihen, aber es reichte am Ende trotzdem zu einem deutlichen 6:2-Heimsieg.
Egenbüttel machte wie schon die Woche vorher in Hasloh von Beginn an Druck nach vorn und schnürte die Gäste in ihrer eigenen Hälfte ein. Nach schönem Zuspiel von Thore Plitt erzielte Jan Erdmann mit sattem Linksschuss aus 18 Metern die 1:0-Führung (13.). Lieth konnte in den ersten 20 Minuten lediglich einen Eckball verzeichnen, ein Torschuss war bis dahin noch gar nicht dabei. Die erste ungeplante Auswechslung dann schon nach 25 Minuten, "Erdi" hatte sich gezerrt und Maximilian Meyer kam zum Einsatz, der mit seinem ersten Ballkontakt gleich mal einen gegnerischen Eckball bis zur Mittellinie rausköpfte. Eine knappe ½ Stunde drückten wir zwar weiter Richtung Gästetor, aber leider ohne Erfolg. Immer wieder kamen wir über die rechte Seite, wo der starke Lasse Krumsieck einen 100m-Sprint nach dem anderen hinlegte.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Verdient, wenn auch am Ende zu hoch
19.09.2011

TuS Halsoh - SC Egenbüttel II 0:5 (0 : 1)
Bedingt durch eine Vereinsveranstaltung des TuS Hasloh spielten wir zu ungewohnter Zeit auf einem Montagabend (parallel mit dem FC St. Pauli). Nach der Niederlage am Dienstag gegen Holm schien uns die Aufgabe beim letztjährigen Vizemeister nicht unbedingt einfacher. Wir hätten uns über einen knappen Sieg gefreut, dass es am Ende ein 5:0 für uns wurde, hatte vorher niemand erwartet.
Die erste Halbzeit versuchten beide Mannschaften ihre Linie zu finden, Hasloh durch weite Schläge nach vorn auf ihren bulligen Mittelstürmer, der SCE über Kurzpässe im Mittelfeld und Spielverlagerung auf die Außen. Beide Teams erarbeiteten sich so ihre Chancen, die Gäste aus Egenbüttel vielleicht mit einem leichten optischen Übergewicht. Stark waren wir heute über die rechte Seite, wo einem gut aufgelegten Tobi Müller (Foto rechts) nach vorn wie nach hinten überraschend viel gelang.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: "Jubiläumsspiel" noch gedreht
19.09.2011

SC Egenbüttel gegen SSV Rantzau   3 : 1   (0 : 1)
Tore: 0:1 Nico Breuel (32. Min.), 1:1 Björn Schröder (53. Min.), 2:1 Simon Gehlhaar (65. Min.), 3:1 Yannick Weiler (90. Min.) - Zuschauer: 115
Als Yannick Weiler in der 90. Min. das "Brustlöser"-Tor zum 3:1 erzielte und der gute Schieri Lemcke das Spiel abpfiff, hatte der SCE nicht nur 3 wichtige Punkte zum Verbleib im Spitzentrio der Bezirksliga West eingefahren, sondern gleichzeitig mit einem Sieg das 1.600ste Punktspiel des SCE seit der Vereinsgründung 1953 beendet. Doch zuvor musste der SCE gegen den unbequemen Gegner aus der Schusterstadt ganze Arbeit leisten.
Der SCE suchte von Beginn an gegen den tief stehenden Gegner sein Heil in der Offensive und übte somit Dominanz auf dem Feld aus. Es wurden viele Torchancen herausgearbeitet, doch mit dem erfolgreichen Abschluss haperte es. Zwei Mal Aluminium war die Ausbeute der ersten Spielhälfte, die Rantzauer dagegen machten aus einem ernsthaften Angriff die 0:1 Führung. Dabei sah Egenbüttel in der Defensive nicht sonderlich gut aus, einschliesslich des "Tunnels" gegen Keeper Marciniak. Hier der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski
Hier Bilder vom Spiel von Claus Hinz - - - Bilder am Rande des Spiels

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Zu spät aufgewacht
11.09.2011

SV HR II gegen SC Egenbüttel   1 : 0   (1 : 0)
Tore: 1:0 Lingmann (25. Min.) - Gelbrot für Sascha Ratje (SV HR II / 90+3) - Zuschauer: 60
Auf Grand und auf Kunstrasen kommt die "Rasenmannschaft" des SCE inzwischen besser zurecht. Vormittagsspiele behagen dem Team vom Moorweg noch nicht so gut. So auch am vergangenen Sonntag, als um 10:45 Uhr auf dem Jakob Thode Platz das Spiel bei der Zweiten von SV HR angepfiffen wurde. "In der ersten Spielhälfte war unser Team noch total verschlafen, da passte nichts. Dann fingen wir uns wieder ein dummes Tor ein nach einem Freistoss in den Strafraum. Nach der Pause haben wir dann endlich Gas gegeben und nur noch in eine Richtung gespielt: Auf das Tor von HR II. Wir hatten Chancen für mehrere Spiele, doch ein Tor wollte uns nicht gelingen. Alles was auf das Tor ging, war am heutigen Vormittag eine sichere Beute vom überragenden HR Torwart Rudat, haderte SCE Coach Holger Podein nach dem Spiel. "Auch wenn es eine unnötige Niederlage war, bringt uns das nicht aus der Spur. Nur müssen wir von Beginn an mit voller Leidenschaft spielen", so der Trainer weiter. Hier der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Überzeugender Sieg
11.09.2011

SC Egenbüttel II - TuS Appen 6:1 (4:0)
Spiele gegen seinen Ex-Verein sind immer etwas besonderes, für Spieler genauso wie für Trainer. Das es am Ende mit 6:1 so deutlich ausging lag vielleicht auch daran, dass der Trainer seine innere Anspannung auch auf die Spieler übertragen konnte, denn die Mannschaft zeigte eine überaus ansprechende Leistung.
Von Anfang an hatte Egenbüttel das Heft in der Hand und drückte die Gäste aus Appen permanent in ihre eigene Hälfte. Es gab kaum Entlastungsangriffe und die Gästeabwehr stand unter Dauerdruck. Besonders auffällig bei uns die linke Seite mit Ligaleihgabe Torben Behrens (Foto rechts), der abging wie ein Zäpfchen und seinen Gegenspielern nach Belieben die Hacken zeigte.
Trotzdem fiel das erste Tor etwas glücklich, als ein Appener Spieler ein Hereingabe von Felix Krenzien ins eigene Tor köpfte (10.).
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Neue Beschallungsanlage beim SCE
07.09.2011

Die Zuschauer und Fans konnten sich beim letzten Heimspiel der Liga von dem tollen Sound der neuen Beschallungsanlage des SCE am Moorweg überzeugen. Die Idee einer neuen Beschallungsanlage steckte schon länger in den Köpfen des SCE Vorstandes, insbesondere Von Geschäftsführer Dirk Förster. Beim ersten Punktspiel in Bönnigstedt sprachen Dirk Förster und Ligaobmann Frank Petersen darüber. Die Idee reifte und einneuer Anlauf wurde genommen. Kurzum: Es wurde ein günstiges Angebot eingeholt und die Anlage bestellt. Frank Petersen hat in der letzten Augustwoche die Anlage montiert und installiert.
Was passiert mit der alten Anlage? Der Vorstand hat entschieden, die alte Musikanlage mit Boxen, Verstärker etc. der Jugendabteilung zu übergeben, damit diese dann endlich im Besitz einer eigenen Anlage ist, die allen Jugendmannschaften zur Verfügung stehen soll. Hier der vollständige Bericht



Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Schmerzhafter Punktverlust
03.09.2011

Holsatia Elmshorn - SC Egenbüttel II 0 : 0 (0 : 0)
Nach dem Regenabbruch gegen Holm sollten nun bei bestem Sommerwetter in Elmshorn 3 Punkte eingefahren werden, um den Anschluss nach oben zu halten. Letztendlich wurde es ein Spiel der vergebenen Chancen und aus Egenbüttler Sicht fühlte sich diese Punkteteilung wie eine Niederlage an.
Egenbüttell ging vom Start an in die Offensive, Holsatia stand tief und hoffte im eigenen Stadion auf Konterchancen. Bereits nach 15 Minuten konnten wir mindestens vier hochprozentige Torchancen notieren. Doch weder Christian Tews, Lasse Krumsiek oder Torben Möller konnten den Ball im Netz versenken. Das lag zum Einen am guten Holsatia Keeper, zum Anderen war es aber auch reine Unkonzentriertheit.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Überzeugender Sieg gegen Sparrieshoop
02.09.2011

SC Egenbüttel gegen TSV Sparrieshoop   1 : 0   (0 : 0)
Tore: 1 : 0 Björn Schröder (65. Min.) - Gelbrot für Maik Martin (87.Min.) - Zuschauer: 65
Sein Auftritt in der 65. Minute machte deutlich, dass er dem Team im weiteren Verlauf der Saison fehlen wird - Torben Behrens beginnt ein Studium in Flensburg: Mit unnachahmlicher Power zog er an seinem Gegenspieler vorbei, dann kam die präzise Hereingabe vor das gegnerische Tor auf den Goalgetter Björn Schröder. Der nimmt den Ball direkt und es steht 1:0. Eine verdiente Führung, nachdem der SCE 65 Minuten vergeblich versuchte, den an diesem Tag bestens aufgelegten Sparrieshooper Torhüter Maderthoner zu überwinden. In der ersten Hälfte, als das Spiel nur in eine Richtung ging, ließ der Sparrieshooper Keeper Tim Sonnenschein (22. und 42. Min.), Andy Jerchel (28. und 38. Min.), Björn Schröder (10. Min.) und Rene Fahrner (15. Min.) fast verzweifeln. Ein 3:0 zur Halbzeit hätte keinen verwundert und dem Spielverlauf entsprochen. So dominant war der SCE in der ersten Spielhälfte. Nach hinten ließ das Team vom Moorweg nichts anbrennen, auch wenn mit Nils Kaland und Hosein Zolfaghari zwei verletzte Spieler ersetzt werden mussten. Aber wie schon in Niendorf ließen Yannik Weiler und Maik Martin in der Innenverteidigung dem Gegner keine Chancen. Hier der ausführlicher Bericht - - -
Hier Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht: Claus Hinz / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Start des Newsarchis


Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  





zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2011
Claus Hinz - Rellingen

zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: