A- Junioren: SCE siegt gegen hitzköpfige Pinneberger
31.10.2005


Die A-Jugend des SC Egenbüttel hat den Trainerwechsel gut verdaut und am Samstag den Ligakonkurrenten VfL Pinneberg mit 3:1 (2:0) besiegt. Der etatmäßige Coach Kolja Hack stellte seinen Posten aus beruflichen Gründen unter der Woche zur Verfügung, da er einen Job in Reutlingen angenommen hatte. Guido Siebert und Jan Rohde erklärten, sie würden die Verbandsliga-Truppe des SCE übernehmen und damit langsam an die Herren-Mannschaft heranführen.
Dementsprechend motiviert gingen die Spieler des Heimteams in die Partie gegen den VfL Pinneberg und gingen bereits nach zwölf Minuten durch einen sehenswerten Freistoß durch Mittelfeldakteur Julian Pohl in Führung. Die Gäste versuchten sich in der Folgezeit meist durch Fernschüsse, die jedoch allesamt ihr Ziel verfehlten. Herausgespielte Chancen waren Mangelware, da die Egenbüttler Abwehr kompakt stand und konzentriert zu Werke ging. Die gesamte Mannschaft des SCE wirkte in der ersten Hälfte entschlossener, gingen beherzt in die Zweikämpfe und war jeweils einen Tick schneller am Ball als ihre Gegenspieler, die mehr durch ständiges Gemecker auf sich aufmerksam machten als durch gelungene Spielzüge.
Hier der vollständige Pressebericht von Arne Steenbock

Bericht & Fotos: © Arne Steenbock (Bilder zum Vergrößern anklicken)

2.E verliert gegen Meister Lieth
31.10.2005


Die Niederlage in Wedel war verdaut, die Truppe wusste, das vor allem das Gemecker auf dem Platz aufhören musste, wollten wir gegen den designierten Meister aus Lieth eine Chance haben. Wie sagte der Coach von Tornesch vor dem ersten Spiel? "Die haben sich extra schwach einstufen lassen, die wollen Meister werden und werden alles wegputzen." Nun ja, bis zum heutigen Match hatten sie tatsächlich alles besiegt und eine makellose Bilanz von sechs Siegen aus sechs Spielen. Wie schon im Frühjahr also zum Schluss gegen das beste Team, damals war es Waldenau, heute eben Lieth. Aber noch ein Wort zur Vorwoche: die 1.E vom TSV Wedel war am vergangenen Wochenende spielfrei - noch Fragen? Soviel zum Thema Ergebnisorientiertes Denken im Hamburger Jugendfußball.
Heute bekam ich eine Mail vom Fachübungsleiter des VfL 93. Dort hatten wir im Frühjahr 1:5 verloren, weil der Trainer einen Spieler aus der 1.E eingesetzt hatte. Herr Sodhi hat sich dafür beim Team entschuldigt und uns zu einem Freundschaftsspiel im Frühjahr eingeladen - es gibt also doch noch sportlich faire Übungsleiter im Fußball.
Hier ist der vollständige Bericht über das Punktspiel gegen Lieth
Hier geht es zur Webseite der 2. E-Junioren


Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

A- Junioren: 3:1- Sieg im Derby gegen VfL Pinneberg
31.10.2005


Mit einer durchschnittlichen Leistung konnte die A- Junioren des SC E den vierten Sieg in der A- Junioren- Verbandsliga Hamburg feiern. Mit nunmehr 12 Punkten konnte somit der Anschluss an das Mittelfeld gewonnen werden. Genauso wichtig war es, dass die Mannschaft nach dem Misserfolg der letzten Woche ein Erfolgserlebnis feiern konnte und so mit positiver Stimmung in die nächsten Wochen startet.
Der SC E fing verhalten an, der VfL kam öfter Richtung SC E- Tor, ohne aber Torhüter Stefan Steen schwer unter Beschuss zu nehmen. In der 11. Minute verwandelte Julian Pohl einen Freistoß aus halblinker Position direkt zur 1:0- Führung. Nur neun Minuten später nahm der VfL- Keeper einen Rückpass auf und der gute Schiedsrichter entschied auf indirekten Freistoß.
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des letzten Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Jan Rohde - Fotos: © Arne Steenbock (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga 4:2 Sieger bei Harburg Türksport - Moral der Mannschaft wurde belohnt!
30.10.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: Harburg Türksport gegen SC Egenbüttel 2:4 (0:2)
Tore: 0:1 Jan Fritz (2. Min), 0:2 Jan Fritz (41. Min.), 0:3 Jan Fritz (67. Min.), 0:4 Eigentor Harburg aus 40 Meter Torentfernung !! (68. Min.), 1:4 Harburg (75. Min.), 2:4 Harburg (76. Min.) - Besondere Vorkommnisse: Rot für einen Harburger (61. Min.) und Gelb-Rot für einen Harburger (87. Min.)

Jan Fritz war nach dem Spiel locker und fröhlich, nicht nur wegen seiner drei so wichtigen Tore bei ersten Sieg im seines Teams in der Landesliga. Alle Mühe und Trainingsfleiss der Mannschaft und der Glaube an die eigene Stärke wurden endlich belohnt. "Jetzt werden wir auch andere wichtige Spiele gewinnen" war Jan Fritz sich sicher.
Auch sein Trainer Jan Rohde war die große Freude über den Sieg anzumerken: "Schon in der letzten Woche gegen Rugenbergen ist der Knoten geplatzt, doch in dem Spiel haben wir uns am Ende leider noch selbst geschlagen. Heute haben sich die Jungs den Sieg redlich verdient. Keiner hat nach den bislang sieglosen Spielen den Kopf hängen lassen oder den Trainingsfleiß runtergeschraubt. Die Moral der Mannschaft ist super!".......hier geht es weiter
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle   -   Hier die Torjägerliste 2005

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

90er: 3:3 in Tornesch und jede Menge Aufregung
30.10.2005

Sieger
Das Fazit diesmal vorweg: Ein RIESENLOB an meine Mannschaft, die nie aufsteckte und allen merkwürdigen Entscheidungen und Unsportlichkeiten trotzte.
In Kürze vorab: - Die Leistungsträger Tim N. und Malte verletzt und Max hatte Praktikum.
- Der angesetzte Schiedsrichter erschien nicht, es pfiff der Obmann von Tornesch
Zum Spiel: Die 1. Halbzeit ist schnell erzählt: In der 20 Minute liefen wir in einen Konter zum 1:0 und 20 Minuten später gab der Schiri zur Verwunderung aller einen Elfer für Tornesch, der aber über das Gebälk ging. In der 2. Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse. Erst folgte das 2:0, welches aus stark abseitsverdächtiger Position erzielt wurde. Meine Jungs kämpften und durch einen Fernschuss von Felix O. gelang uns der Anschlusstreffer. Aber nur 4 Minuten später bekamen wir das 3 Gegentor.
Hier ist der vollständige Bericht vom Spiel in und gegen Tornesch

Text & Foto: Jörg Oppen (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er erringen sensationell die Meisterschaft in der Leistungsstaffel JD 04!
29.10.2005

die 93er
Zum abschließenden Spiel unserer ersten Saison im Leistungsbereich führte uns der Weg zu einem echten Endspiel nach Heidgraben. Heidgrabener Sieg = Meisterschaft für Heidgraben, Sieg für uns oder Unentschieden = Meisterschaft Egenbüttel.
Heidgraben legte jedenfalls los wie die Feuerwehr, richtige Chancen vermochte sich der Gegner allerdings nicht herauszuspielen. Wir konterten immer wieder gefällig, allerdings ebenfalls ohne die entscheidende Durchschlagskraft. Bis zur 24. Minute: Jani setzt sich herrlich auf dem rechten Flügel durch, drängt in den Strafraum, fintiert nach innen und wird vom Heidgrabener Abwehrspieler gelegt. Strafstoß! Ein Fall für einen Mann ohne Nerven, bzw. mit Nerven aus Stahl: Marlo tritt an, verlädt den Torwart (s. Foto) und trifft kalt wie eine Hundeschnauze zum 1:0 für unsere Farben!
Hier ist der Bericht zum Meisterschaftsspiel in und gegen gegen Heidgraben
Hier sind Fotos zum Meisterschaftsspiel gegen Heidgraben
Hier die Meisterschaftstabelle!!

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Mädels setzen Siegeszug fort!
29.10.2005


7:45 Uhr Treffen - was für eine unchristliche Zeit, aber wer Erfolg haben will, muss eben auch früh aufstehen. Das nächste Auswärtsspiel führte unsere Mädels zum Sportplatz Waldesruh nach Blankenese. Wieso haben wir von insgesamt acht Saisonspielen eigentlich fünf in der Fremde?
Auch egal, wir sammeln die Punkte überall ein. Der SV Blankenese war Tabellenvorletzter und natürlich rechneten wir uns auch hier Chancen aus. Bereits in der 3. Minute hämmerte Jana die Kugel gegen die Latte des Gegners, ein erster Warnschuss war abgegeben. Doch nur drei Minuten später zielte auch Blankenese zu genau und traf ebenfalls die Latte von Lauras Tor.
Nun aber genug abgetastet, jetzt machten die SCE-Mädels Ernst. Nina wird auf der linken Seite gefoult, Jana nimmt sich die Kugel und hämmert sie zum 1:0 in die Maschen, super!
Hier ist der vollständige Bericht über die "Sonnenpartie" in Blankenese
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

1. Supersenioren: Mit 5:1 gegen TSV Niendorf weiter im Aufwind
29.10.2005

die 93er
Meister und Pokalsieger wollen sie noch immer jedes Jahr werden. Der Ehrgeiz ist ungebrochen und wie immer lautstark angetrieben von Gento Kirchstein holten die Supersenioren heute gegen Niendorf die nächsten Punkte. Leichtfüssig wie Gazellen liessen die "Senis" den Ball durch die eigenen Reihen tanzen und erlaubten dem Gegner lediglich ein Tor.
Nach nunmehr vier Siegen, einem Unentschieden (in Wilhelmsburg 2:2) und nur einer Niederlage (gegen SV Eidelstedt II 0:4) rangiert die Mannschaft vom Moorweg punktgleich mit Tabellenführer Eidelstedt II auf dem zweiten Tabellenrang. Erfolgreichster Torschütze heute Martin Gleitsmann mit vier Toren - die drei letzten sogar als lupenreiner Hattrick.
Hier ist der vollständige 8. Spieltag der Staffel S50
Hier ist die aktuelle Tabelle der Staffel S50
Hier ein paar Bilder vom Spiel

Text & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga mit guter Leistung gegen Regionalligisten Hamburger SV II
25.10.2005

die 93er
SC Egenbüttel - Hamburger SV II 1:9 (0:6)
Tore: 0:1 Philipp Röhr, 0:2 Philipp Röhr, 0:3 Rouwen Henning, 0:4 Philipp Röhr, 0:5 Nick Poschwitz, 0:6 Boris Leschinski, 0:7 Herve Tschami, 0:8 Sebastian Müller (Foulelfmeter), 0:9 Herve Tschami, 1:9 Sebastian Fritz (Foulelfmeter)

Nach dem 2:1 Sieg am Montag gegen den Bezirksligisten Blau Weiß 96 stand am Dienstag Abend die größere Fherausforderung an: Regionalligist Hamburger SV II war zu Gast am Moorweg. Trotz eines 0:6 Rückstandes sahen die knapp 100 Zuschauer am Moorweg ein flottes Spiel, bei dem der HSV zwar die deutlich überlegene Mannschaft war und die Tore schön herausspielte, doch die Egenbüttler Youngster spielten respektlos mit. HSV Keeper Wolgang Hesel musste Mitte der ersten Hälfte Kopf und Kragen gegen Björn Schröder riskieren, der gut angespielt den den direkten Weg aufs HSV Tor nahm. Zur Halbzeit wechselte Trainer Jan Rohde sein Team auf mehreren Positionen und fand die richtigen Worte für eine noch bessere Einstellung in der zweiten Spielhälfte. So dauerete es bis 25 Minuten, ehe der HSV zu Torerfolg Nr. 7 kam.
Wer dachte, dass der SCE in der zweiten Hälfte gegen den Drittligisten konditionell einbrechen würde sah sich getäuscht. Bis zur letzten Minute hielt der SCE läuferisch mit und enttäuschte auch im Spiel nach vorne nicht. Der Lohn war der verdiente Ehrentreffer durch Sebastian Fritz per Foulelfmeter in der 85. Minute.


Text & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

2. Alte Herren: SC Egenbüttel - Der Aufstieg: Bis jetzt ein großer Alptraum!!!
24.10.2005

die 93er
Ein Unentschieden und 6 Niederlagen am Stück, ein Torverhältnis von 5:27. So sieht es aus nach 7 Punktspielen, keine guten Aussichten das Saisonziel Klassenerhalt noch zu erreichen.
Sicherlich waren auch Spiele dabei die recht eng waren, wo wir am Ende unglücklich verloren haben. Wo liegen die Probleme? Das größte Problem sehe ich natürlich am Personal: Viel zu wenig Spieler, unterm Strich kann ich mich nur auf 12 - 13 Leute wirklich verlassen die regelmäßig zum Training und Spiel kommen, da ergibt sich die Aufstellung vorm Spiel fast von selbst, ein Trainer bald überflüssig........!
Mut machen mir die Neuzugänge der letzten Tage, wenn "Tanne" fit ist wird er uns auf jeden Fall weiter bringen.
Hier ist der vollständige Bericht über uns

Text & Foto: Trainer Marco Dietrich (Bild zum Vergrößern anklicken)

Mädels siegen beim Derby in Schnelsen
23.10.2005


Eine Woche nach dem ersten Sieg gegen Barsbüttel sollte nun endlich auch der erste Dreier in einem Punktspiel folgen. Wir mussten in den Königskinderweg zum Derby gegen Germania Schnelsen, wo ein Erfolg gegen das Schlusslicht uns vielleicht sogar in der Tabelle etwas nach vorn befördern würde.
Für unser Team war es das erste Match auf Grand, dazu goss es vor dem Spiel in Strömen, der Platz war eine einzige Schlammlandschaft. Der Boden tief, der Ball schwer, trotzdem gaben die Mädels von Anfang an Gas und wollten früh das erste Tor machen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Untergrund schaffte schließlich Jana das 1:0 nach gut zehn Minuten.
Bis zur Pause hatten die Mädels einige Chancen, gaben aber entweder nicht rechtzeitig ab oder verfehlten das Germania-Gehäuse knapp. Jana konnte trotzdem noch vor der Halbzeit die beruhigende 2:0-Führung erzielen.
Hier ist der vollständige Bericht über die Matschpartie bei Germania Schnelsen
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er: Ausbaufähiges Spiel gegen Holsatia im EMTV
22.10.2005

die 93er
Gegen unsere Elmshorner Gäste entwickelte sich von Anfang an ein spannendes Spiel mit interessanten Szenen auf beiden Seiten. Jani hatte in der 1. Halbzeit zweimal die Führung auf dem Fuß, aber er schaffte es nicht den gegnerischen Keeper zu überwinden. Auch Steven lieferte zunächst ein starkes Spiel und erarbeitete sich eine tolle Chance. Die beste Chance hatten allerdings die Elmshorner: als Felix nach einem langen Ball aus seinem Kasten zwecks Situationsklärung herausstürmte und auch Daniel sich mit selbigem Vorhaben auf den Weg machte, da kamen Felix plötzlich Skrupel, ob er den Ball denn wirklich weg schlagen sollte. Hintergrund: er hätte wahrscheinlich zunächst Daniel und dann den Ball getroffen. Heraus kam ein klassisches Missverständnis und ein Holsate sah sich mit der unverhofften Situation konfrontiert den Ball ca. 10 Meter vor unserem leeren Tor auf dem Präsentierteller serviert zu bekommen. Zum Glück zog er sofort ab und zwar...neben das Tor!
Hier ist der Bericht zum Spiel gegen Holsatia

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bilder zum Vergrößern anklicken)

90er: Pokalaus in Schnelsen
22.10.2005

Sieger
90er: Pokalaus in Schnelsen Nachdem in der ersten Hälfte unsere Jungs das Spiel dominierten, riss der Faden in der 2. Halbzeit durch einen Glücksschuss aus 25 Metern. Aber der Reihe nach.
Die ersten 10 Minuten waren noch sehr zerfahren und auf ungewohntem Grand litten unsere sonst so sichere Kombinationen. Aber wir kamen immer besser ins Spiel und auch zu unseren ersten Chancen. In der 23 Minuten dann das 0:1. Nach einem wunderschönen Heber von Malte an die Latte, netzte Christoph (Foto) in seiner gewohnt abgeklärten Art ein. Es folgten noch Großchancen durch Malte und Nico, so dass wir 3:0 zur Halbzeit hätten führen müssen.
Denn auch unsere Abwehr um Kapitän Tim stand gewohnt sicher und ließ nicht eine Torchance zu. Nach der Pause brachte erst der bereits erwähnte unhaltbare Schuss Schnelsen ins Spiel. 1:1 und der gut aufgelegte Malte musste nach einem bösen Foul leider vom Platz.
Hier ist der vollständige Bericht vom Spiel gegen Germania

Text & Foto: Jörg Oppen (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga 2:4 im Nachbarschaftsduell gegen Rugenbergen
22.10.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel gegen SV Rugenbergen 2:4 (1:2)
Tore: 0:1 Nickel SVR mit Freistoß (9. Min), 1:1 Helge Brümmer mit Kopfball nach Ecke von Pasqal Pohl (33. Min.), 1:2 Nickel SVR Foulelfmeter (40. Min.), 2:2 Jan Erdmann (50. Min.) nach guter Vorarbeit von Tim Sonnenschein, 2:3 Roggow SVR (67. Min.) 2:4 Nickel SVR (90. Min.) aus klarer Abseitsposition

Vor dem Spiel war der SV Rugenbergen als Tabellendritter und mit einem Team erfahrener Spieler klarer Favorit gegen das noch sieglose Youngsterteam vom Moorweg. Doch die Egenbüttler hielten mit. Dass die Rohde-Schützlinge am Ende dennoch als Verlierer vom Platz gingen lag in erster Linie daran, dass in der Landesliga Individualfehler gnadenlos bestraft werden. So sah es auch Trainer Jan Rohde: "Wir können uns für Lob für gute Spiele nichts kaufen, wenn die Mannschaft durch individuelle Fehler um den Lohn der Arbeit gebracht wird. Dann sind wir am Ende der Saison Absteiger. Die Gegentore 1 - 3 waren die Folge individueller Fehler und mangelnder Konzentration. Beim vierten Tor in der letzten Spielminute hat das Schiri-Gespann mitgeholfen. Drei Rugenbergener standen meilenweit im abseits."
Am kommenden Montag um 19.30 Uhr gibt es am Moorweg ein Testspiel der Liga gegen den Bezirksliga-Tabellenführer Blau Weiß 96 und am Dienstag, um 19.30 am Moorweg gegen Hamburger SV II. !!!
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle   -   Hier die Torjägerliste 2005

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

2.E erleidet Schiffbruch in Wedel
22.10.2005


Seit dem letzten Sieg in Schenefeld waren insgesamt vier Wochen vergangen, in den Ferien war die Trainingsbeteiligung eher schlecht, wir würden die Jungs die lange Pause verkraftet haben? Ein geplantes Freundschaftsspiel klappte leider nicht, da der Gegner kurzfristig absagen musste. Mir war schon vor dem Spiel beim TSV Wedel irgendwie mulmig zumute und meine Befürchtungen waren nicht umsonst. Auf dem Grandplatz in der Bergstraße verliefen die ersten zehn Minuten des Matches gegen den Tabellenvierten ziemlich ausgeglichen, die Abwehr um Tom und Alex stand sicher, das Mittelfeld spielte gut zusammen, alles sah eigentlich ganz gut aus. Der TSV hatte jedoch einen sehr starken Mittelfeldspieler in seinen Reihen, der ohne Probleme auch in mittelstark eingestuften Teams agieren könnte
Nach 14 Minuten nahm er einen Abpraller mustergültig aus der Luft an und hämmerte die Kugel unhaltbar ins untere rechte Eck, Robin hatte keine Chance im Tor. Vor der Pause schenkte die Nr. 10 der Gastgeber uns noch zwei Dinger ein, der war einfach zu überlegen für unsere Jungs - warum spielt so ein Ausnahmefußballer in der zweiten Mannschaft?
Hier ist der vollständige Bericht über das Punktspiel in Wedel
Hier geht es zur Webseite der 2. E-Junioren


Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

90er: Im Freundschaftsspiel gegen Henstedt Rhen 1:3 (1:2)
18.10.2005

Sieger
Schon in den ersten Minuten gelang uns gegen die 89er von Henstedt Rhen die Führung durch eine gute Einzelleistung von Christoph. Leider wurde dann der Gegner nicht mehr so ernst genommen und man ließ ihn spielen, so war der Anschlußtreffer dann nur die logische Konsequenz.Was man zu diesem Zeitpunkt von außen deutlich sah, war das Mittelfeld, was im Angriffsmoment nicht schnell genug mit nach vorne kam und so zu einer permanenten Unterzahl unseres Angriffs sorgte. Auch wurde unsere Viererkette mehrmals durch lange Bälle des Gegners komplett überrascht. Das 2:1 war von Henstedt Rhen war verdient und nach der Pause spielte dann erst mal der Gegner und erzielte sogar noch das 3:1. Aber zum Ende der Partie wurden wir wieder stärker und spielten fast nur noch auf das Tor des Gegners, weil jetzt das Mittelfeld mit aufrückte und den Druck verstärkte und den Gegner damit ins schwimmen brachte.Dadurch kamen wir dann zwar noch das eine oder andere Mal arg in Bedrängnis, weil wir so noch anfälliger waren für Konter, aber letztendlich war es einfach Pech, daß keine der diversen Chancen bei Henstedt Rhen im Tor landete.

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE-Mädels feiern ersten Sieg!
16.10.2005


Zum Ende der Herbstferien wollten wir die gute Form der Mädels nutzen und vereinbarten ein Freundschaftsspiel gegen den Barsbütteler SV bei uns auf der Anlage am Moorweg. Pünktlich um 10 Uhr begann das Match mit folgender Aufstellung: Laura - Marijke, Dana - Mirijam, Ann-Sophie - Jenny, Jana (Ersatz: Jasmin), wobei Jasmin zum ersten Mal für den SCE auflief und die Truppe in den neuen Trikots noch besser aussah als ohnhein schon.
Trotzdem wurden wir in der 3. Minute kalt erwischt und gingen mit 0:1 in Rückstand, da war die Abwehr noch nicht wach und vor allen Dingen noch nicht warm - kein Wunder bei gerade mal 5 °C... Aber von nun an gingen die Mädels entschlossener zur Sache und Jenny und Jana erarbeiteten sich die ersten Chancen, trafen aber entweder den Pfosten oder zielten zu hoch (7.).
Nach toller Vorarbeit von Jenny schaffte dann ausgerechnet Jasmin den Ausgleich zum 1:1 (11.), ihr erstes Tor im ersten Spiel, was für ein Einstand!
Hier ist der vollständige Bericht über das Spiel gegen den Barsbüttler SV
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er: Freundschaftsspiel in Hasloh
15.10.2005

die 93er
Zum sonnabendlichen Spiel gegen TuS Hasloh fanden wir optimale Bedingungen vor: ein sattes Grün, herrliches Wetter und eine starke Hasloher Mannschaft, die uns alles abverlangte. Die Hasloher begannen druckvoll und kamen immer wieder sehr schön über die Flügel, in der 1. Halbzeit verstärkt über unsere linke Seite. Nach ca. 10 Minuten bekam Daniel aber die Sache bzw. seinen guten Gegenspieler in den Griff und stabilisierte diesen Flügel. Trotzdem: die Hasloher hatten drei 100%ige Chancen, wo meine Jungs ziemlich alt aussahen und ich glaube auch die Hasloher Spieler wissen selber nicht so ganz genau, warum sie diese Chancen nicht verwertet haben.
In der 2. Halbzeit fanden wir zunächst ein wenig besser ins Spiel, aber es fiel doch auf das heute einige meiner Jungs auf gänzlich ungewohnten Positionen spielten. Zudem standen die Hasloher in der Defensive sehr geschickt und meine Spitzen liefen immer und immer wieder in das gut gestellte Abseits rein. An dieser Stelle muss ich einfach mehr Cleverness von einigen Spielern einfordern!
Hier ist der Bericht zum Freundschaftsspiel in Hasloh

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga geht nach 2:0 Führung beim FC Elmshorn unter
15.10.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: FC Elmshorn - SC Egenbüttel 4:2 (2:2)
Tore: 0:1 Jan Erdmann SCE (15. Min), 0:2 Nils Dröge SCE (22. Min.), 1:2 Thorsten Kieckhöber, FCE (36. Min.), 2:2 Thorsten Kieckhöber, FCE (42. Min.), 2:3 Thorsten Kieckhöber, FCE 60. Min. 2:4 Sid Marshall FCE mit Foulelfmeter 74. Min. - Bes. Vorkommnisse: gelbrot für Jens Lerch 74. Min.

In einer fussballerisch mässigen Partie unterlag der SCE beim ebenfalls sieglosen Team des FC Elmshorn nach einer 2:0 Führung am Ende mit 2:4. Vor allem in der Abwehr lief es bei den Egenbüttlern mehr als unrund. Alle vier Gegentore resultierten aus unkonzentrierter Spielweise.
"Wir hatten einen sehr guten Start und führten nach 2 schnellen Toren durch Jan Erdmann (nach Flanke von Tim Sonnenschein) und Nils Dröge (nach Vorarbeit von Jan FRitz) schon früh mit 2:0. Da haben unsrere Spieler wohl gedacht, dass sie das Spiel locker gewinnen und wurden etwas überheblich. Das wurde in der Folgezeit bitter bestraft. Gerade wir in unserer Situation können uns Überheblichkeit und Konzentrationsmängel nicht erlauben", so der enttäuschte Co-Trainer Mustafa Artar nach dem Spiel. In der zweiten Spielhälfte lief beim SCE nichts mehr. Trotz guter Leistungen im ODDSET-Pokal schafft die Mannschaft in den Punktspielen den Durchbruch nicht.
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle   -   Hier die Torjägerliste 2005
Hier einige Fotos aus Elmshorn

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

ODDSET Pokal - SCE unter den letzten 16 - Im Elferschiessen durchgesetzt
09.10.2005

Sieger
ODDSET-Pokal: SV Wilhelmsburg gegen SCE 3:4 n.E. (1:1/0:0) - Tore: 0:1 66. Min Jan Edmann 1:1 67. Min Ausgleich SV W.
Elfmeter: Nils Dröge, Thomas Prinz, Jens Lerch - verschossen: Jan Erdmann, Jan Fritz, Tobi Müller - Besondere Vorkommnisse; 2 x rotgelb für SV Wilhelmsburg in der 2. Hälfte der Verlängerung.

"Eine Klasseleistung unserer Mannschaft, die es spannend gemacht hat. In der zweiten Hälfte der Verlängerung hatten wir durch Jan Fritz und Thilo Bressel schon zwei Tausendprozentige, aber die Jungs wollten wohl das Elferschießen. Nach zwei Fehlschüssen am Anfang des Elferschießens habe ich unsere Felle schon wegschwimmen sehen, aber dann hielt Thomas Prinz (Foto rechts) drei Elfer und verwandelte seinen Elfer wie gewohnt sicher," so Guido Siebert, der gemeinsam mit Mustafa Artar den im Urlaub befindlichen Trainer Jan Rohde erfolgreich vertrat.
"In der 66. Min. sind wir durch einen sehenswerten 22 Meter Distanz-Flachschuss von Jan Erdmann verdient in Führung gegangen. Doch die Freunde über die gelungene Führung hielt nur eine Minute, in der 67. Minute kassierten wir den unnötigen Ausgleich. Jetzt brauchen wir noch einen schlagbaren Gegner in der nächsten Runde, um in die ODDSET-Prämien zu kommen und danach einen attraktiven Heimspielgegner am Moorweg", so Guido Siebert weiter.
Hier die Torjägerliste 2005
Hier alle Saison-Pflichtspielergebnisse der Liga 2005/2006

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

90er: Im Freundschaftsspiel gegen BSV 19 2:4 (0:2)
09.10.2005

Sieger
Zur Vorbereitung auf die nächsten Spiele, trafen wir uns beim BSV 19 zu einem Freundschaftsspiel. Der Gegner, Tabellenführer in der Parallelstaffel spielte sicherlich nicht in der stärksten Formation, dennoch war er ein sehr starker aber zugleich auch ein sehr fairer Gegner. Einzigstes Handicap unsererseits war unser immer noch verletzter Torwart Patrick, der zu je einer Halbzeit, von Tim T. und Fabio, beides Feldspieler vertreten wurde. Beide bestanden den geheimen Test um die Position des Ersatztorhüters mit Bravour.
Sieger Insgesamt war der BSV stärker, dennoch hielten unsere Jungs gut dagegen. Auch nachdem der Gegner in Führung ging blieben sie cool und spielten weiter Fußball.

Hier ist der vollständige Bericht vom Spiel beim BSV 19

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

Jahrgang 2001: Vorbereitung auf die SCE Liga 2020 und die WM 2026!
04.10.2005

Sieger
Am Freitag, den 28. Oktober 2005 geht es endlich los.

In der kleinen Halle des Schulzentrums Egenbüttel (Eingang vom Schulweg aus) treffen sich alle fußballbegeisterten Nachwuchskicker des Jahrganges 2001 um von 16.00 bis 17.00 Uhr dem runden Leder hinterher zu jagen.

Die zukünftigen WM- Stars sollten, nachdem die Eltern diesen Text vorgelesen haben, Ihre Eltern dazu drängen, sich bei Interesse schnellstens bei Michael Tylinski (0171-882 06 95) oder Jan Rohde (0172-916 57 30) anzumelden.

Text: Jan Rohde - Foto: Claus Hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)



Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  


zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2005, Holomedia web design - M, T & C
zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: