Ralf Palapies verstärkt das Organisationsteam der Liga
Saisonplanung 2006/2007 weit fortgeschritten

cool Auch wenn momentan kein Fußball gespielt werden kann, laufen die Aktivitäten beim SCE zurzeit auf Hochtouren. Die Planung für die Saison 2006/2007 konnte konzentriert auf den Weg und weitestgehend zum erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Der SCE blickt schon jetzt positiv auf die kommende Saison.

"Mit Ralf Palapies, der zur Saison 2006/2007 zu uns stoßen wird , machen wir im organisatorischen Bereich einen großen Schritt nach vorne" ist sich Ligatrainer Jan Rohde sicher. Ralf Palapies, der in der laufenden Saison noch als Spieler im Team des Ligakonkurrenten TSV Uetersen den Aufstieg anpeilt, wird die wichtige Funktion des Team-Organisators übernehmen. In diesem Aufgabenbereich ist er u.a. für die Sponsorenbetreuung sowie die Akquisition neuer Sponsoren und Partner des SCE zuständig und für die Organisation der Heimspiele und interessante Turniere und Events am Moorweg. Eine reizvolle Aufgabe für Ralf Palapies Für diesen Job ist der selbstständige Promotion- und Eventmanager auch durch seine beruflichen Erfahrungen und Kontakte prädestiniert.

Die Fußballstiefel wird "Palla" am Moorweg nicht mehr schnüren: " Meine aktive Zeit ist nach Saisonschluss vorbei, mittelfristig möchte ich meine langjährige Fußballerfahrung als Trainer weitergeben. Zunächst möchte ich dem SCE im organisatorischen Bereich helfen, denn das Konzept des Vereins, mit jungen ehrgeizigen Spielern aus dem eigenen Nachwuchsbereich erfolgreich zu arbeiten, hat mich überzeugt. Der SCE ist ein gut geführter Verein mit einer tollen Sportanlage direkt vor meiner Haustür. Zum Sportplatz sind es 400 Meter Luftlinie", so Ralf Palapies, der vor einigen Jahren die Wohnung des Ex St. Pauli Profis Martin Driller übernommen hatte und sich in Egenbüttel schon lange wohl und heimisch fühlt

Perspektivisch stehen ihm auch als Trainer in Egenbüttel die Türen offen, da Ligacoach Jan Rohde, der als mittelständischer Unternehmer auch beruflich stark gefordert ist, möglicherweise zur Saison 2007/2008 seine Traineraktivitäten reduzieren will. In der laufenden und in der neuen Saison will Jan Rohde aber mit seinem Team noch einmal richtig Gas geben: "Wir haben wie alle Konkurrenzteams in der Landesliga ein hartes Programm vor uns, aber unsere Mannschaft hat in der Hinrunde viel gelernt und wird sich auch in der Rückserie gut behaupten", ist Jan Rohde überzeugt.

"Für die neue Saison haben wir unsere Planung bereits sehr erfolgreich auf den Weg gebracht: 23 Spieler aus dem bisherigen Kader haben verbindlich auch für die kommende Saison zugesagt. Dazu kommen zwei interessante externe Neuzugänge sowie die talentierten A-Junioren Stefan Steen (Torwart) , der bereits 5 Landesligaeinsätze absolviert hat, Jonas Rexig (Mittelfeld , 1 Landesligaeinsatz), Sebastian Pitz (Abwehr) und Halil Akyol (Abwehr). Mit einem weiteren externen Spieler stehen wir noch in der Verhandlung, damit haben wir unseren Wunschkader für die kommende Saison zusammen. Für interessierte Spieler, die in unser Konzept passen, stehen unsere Türen natürlich weiter offen.

Mich hat sehr gefreut, dass alle Zusagen auch für den Fall eines Abstieges gelten, der theoretisch nicht auszuschließen ist. So können wir uns schon jetzt auch unabhängig vom Saisonausgang auf die laufende Saison konzentrieren so Jan Rohde weiter. Ganz besonders freut ihn, dass auch Co Trainer Guido Siebert für die Zukunft dem SCE die Treue hält.

"Die lange Winterpause hat uns in unserer Planung nicht behindert, auf die Zusammenarbeit mit Ralf Palapies freuen wir uns und sind auch auf dem richtigen Weg", so der Egenbüttler Ligacoach. "Jetzt wollen wir jedoch endlich auch wieder Fußball spielen und dort weitermachen, wo wir im alten Jahr aufgehört haben" (Anmerkung: mit einem 2:1 Sieg gegen den damaligen Tabellenführer SV Eidelstedt!)


zurück zur Hauptseite
© 2003 - 2006, holomedia web design - c. hinz

zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen