+ + + Alle News aus Mai und Juni 2014 + + + Alle News aus Mai und Juni 2014 + + + Alle News aus Mai und Juni 2014 + + + Alle News aus Mai und Juni 2014 + + + Alle News aus Mai und Juni 2014 + + + Alle News aus Mai und Juni 2014 + + +
Liga: Neue Staffeleinteilung
25.06.2014

 
Nach dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in der vergangenen Saison tritt der SC Egenbüttel in der neuen Serie mit zwei Mannschaften in den Bezirksligen an. Als letztjähriger Tabellendritter geht die erste Mannschaft mit Neu-Trainer Sven Hammann sicherlich als einer der Favoriten ins Rennen, hat aber starke Konkurrenz in der West-Staffel erhalten. Neben den letztjährigen Gegnern ist beispielsweise auch Landesliga-Absteiger HEBC neu dabei, der zuletzt vor drei Jahren gemeinsam mit dem SCE aus der höheren Klasse abstieg. Ebenfalls neu in der BZ West ist TuRa Harksheide II, der TSV Uetersen II und der starke Aufsteiger Union Tornesch.
Die zweite Mannschaft vom Moorweg ist in der BZ Nord gelandet. Coach Peter Schulz hat auch hier eine starke Staffel vor der Brust. Neben Duellen mit Mit-Aufsteiger Niendorfer TSV III warten u. a. der SC Poppenbüttel mit dem ehemaligen SCE-Coach Olaf Ohrt, der Hamburger SV III oder Eintracht Lokstedt auf die zweite SCE-Garnitur.
Die dritte Mannschaft, die nach dem Abschied von Peter Cohrs nun von Frank Bestmann trainiert wird, ist erwartungsgemäß in der Kreisklasse 04 gelandet. Dort gibt es zahlreiche Nachbarschaftsduelle, so geht es beispielsweise gegen FCE Rellingen II, SV HR III, Kickers Halstenbek II oder dem Rellinger FC. Die Spielpläne sollen in der kommenden Woche veröffentlicht werden.


Text: Arne Steenbock 

Frauen: SCE siegt beim eigenen Ladies Cup
30.05.2014

 
Bei der vierten Auflage des großen Sommerturniers blieb der Pokal am Moorweg. Die Frauen des SCE haben den eigenen Ladies Cup 2014 für sich entschieden und stehen damit als Nachfolger des letztjährigen Gewinners Wedeler TSV fest. Im Finale bezwang Egenbüttel den Nachbarn von der SV Halstenbek-Rellingen im Neunmeterschießen, nachdem es nach regulärer Spielzeit 0:0 stand. Lisa Oppen und Tanja Beck verwandelten auf Egenbütteler Seite, während bei HR nur Gina Lopes erfolgreich war. Im Halbfinale bezwang der SCE auf eigenem Platz den TuS Berne mit 1:0, Svenja Timm schoss die Gastgeber dabei ins Finale, während Halstenbek sich gegen den SC Sperber durchsetzte (2:0). Im kleinen Finale siegte schließlich Berne im Neunmeterschießen gegen Sperber. Zuvor war der SCE ohne jedes Gegentor durch die Vorrunde und auch die Zwischenrunde gekommen, zwangsläufig wurde Keeperin Jennifer Butterfield zur besten Torhüterin des Turniers gewählt. Die Trainer wählten zudem Imke Siebert von DuWo 08 zur besten Spielerin des Tages. Den Titel der Torschützenkönigin sicherte sich Halstenbeks Janna Grotkopp.
Insgesamt waren 16 Teams am Start, der SCE setzte sich in der Vorrunde gegen Sperber, den SC Victoria und die SpVgg Billstedt-Horn durch, um die Zwischenrunde als Gruppensieger vor HR, dem TuS Schwachhausen und dem SC Poppenbüttel abzuschließen.
Im nächsten Jahr folgt dann bereits die fünfte Auflage des beliebten Turniers, schon jetzt gibt es diverse Zusagen der Vereine, die den Ladies Cup als großes Saison-Abschluss-Turnier fest in ihrem Terminplan integriert haben.


Text/Foto: Arne Steenbock  / Homepage der SCE-Frauen mit Turnierbericht

Frauen: Ladies Cup steigt an Himmelfahrt
25.05.2014

 
Nachdem der Liga-Alltag sich in die Sommerpause verabschiedet hatte, rollte der Ball für die restlichen Teams im Erwachsenen-Bereich munter weiter. Die vierte Herrentruppe sicherte sich bereits am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Leistungsklasse A und erkämpfte sich am Wochenende ein 2:2 bei der vierten Vertretung vom FC Türkiye. Die Alten Herren hatten im Heimspiel gegen den SC Ellerau den Tag der offenen Tür und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, das Duell endete schließlich 5:5 - der SCE bleibt mit sieben Punkten Tabellenletzter in der Leistungsklasse AB 04.
Wie schon im Vorjahr beendeten die Frauen des SCE ihre Serie in der Bezirksliga auf dem sechsten Platz. Das letzte Heimspiel gegen die SV Este 06/70 war ein sehr unglückliches. Chancen ohne Ende und quasi ein Spiel auf ein Tor. Während die Frauen den Ball jedoch nicht ins gegnerische Tor bekamen, reichte den Gästen eine einzige Chance, um sehr glücklich mit 1:0 zu gewinnen. Vielleicht waren die Mädels mit dem Kopf aber auch schon beim großen Ladies Cup, der am Himmelfahrtstag ausgerichtet wird. Zum vierten Mal findet das große Sommerturnier am Moorweg statt, insgesamt werden 16 Teams aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen um ein Preisgeld spielen, welches die Druckerei Mahler aus Ellerbek gestiftet hat. Neben Gastgeber SCE werden beispielsweise auch die Nachbarn aus Halstenbek und Schenefeld am Start sein, aber auch Teams aus Erfde, Billstedt oder dem Bremer Stadtteil Schwachhausen reisen an.

Die Liga verkündete zudem zehn feststehende Wechsel zur neuen Saison:
René Fahrner (Teutonia 05), Tobias Veith (BW Schenefeld), Pietro Sacco (SCE III), Oliver Martin (SV Rugenbergen), Michael Steinke (VfL Lohbrügge), Justin Gutzeit (TuS Finkenwerder), Patrick Marciniak (BW Schenefeld), Marius Granz (E. Norderstedt), Jan-Eric Rautenberg (SV HR), Jan Fritz (nach Studium in Köln)

Text/Foto: Arne Steenbock /  Platzsperren Saison 2013/14

Liga: Dritte Mannschaft steigt ab
18.05.2014

 
Am Ende hat es für die Mannschaft von Peter Cohrs doch nicht gereicht. Im finalen Spiel gegen die Reserve vom FC Teutonia 05 lieferte der letztjährige Aufsteiger ein tolles Kampfspiel ab, musste sich am Ende aber mit 3:5 geschlagen geben und steigt damit wieder in die Kreisklasse ab. Sebastian Obe brachte die Gäste nach 18 Minuten in Führung, die Boris Koch jedoch ausglich (25.). Die erneute 05er-Führung durch Alan Besich egalisierte Pietro Sacco (35.), womit es leistungsgerecht mit einem 2:2 in die Kabinen ging. Ein Doppelschlag durch Irvin Bambur und Obe (61., 66.) brachte den SCE wieder in Rückstand. Nach dem 3:4 durch Michael Slawinski (81.) keimte noch kurz einmal Hoffnung am Moorweg auf, doch Christian Maier sorgte eine Minute später für die Entscheidung zugunsten der Kicker von der Kreuzkirche. Mit 26 Punkten muss der SCE damit den Weg zurück in die Kreisklasse angehen.
Mit einer Niederlage endete auch die Saison für das Team vom scheidenden Coach Marc Zippel. Gegen den TSV Sparrieshoop gab es eine 2:4-Heimniederlage. Josh Becker und Björn Schröder trafen für den SCE, für die Gäste waren Marco Bogdahn (2), Kevin Gibau und Konstantinos Papatrehas erfolgreich. Die Meistermannschaft von Sven Hammann verabschiedete sich aus der Kreisliga ebenfalls mit einer Niederlage. Beim TSV Uetersen III unterlag die Reserve mit 2:3. Marcel Jordan und Dennis Papenfuß erzielten die letzten Kreisligatore des SCE, für die Rosenstädter trafen Lawrence Schütt, Nando Habekost und Marcel Portofoe.

Weitere Ergebnisse: SCE 1. Sen. - FC St. Pauli 1. Sen. 3:2  / USC Paloma 1. Fr. - SCE 1. Fr. 6:2 / SCE 2. Sen. - Niendorfer TSV 5. Sen. 3:2 / Groß Flottbeker SV 1. AH - SCE 1. AH 2:0 / SCE IV. - St. Georg 2. 5:3
 
Text: Arne Steenbock / Foto: Uwe Wosikowski  / Bilder vom Spiel SC Egenbüttel - TSV Sparrieshoop


Liga: Liga sichert dritten Tabellenrang
11.05.2014

 
Alte Herren
Trotz einer deutlichen 1:4-Auswärtsniederlage bei GW Eimsbüttel kann die Ligamannschaft nicht mehr vom dritten Platz der Bezirksliga West verdrängt werden. Der TSV Sparrieshoop verlor sein Heimspiel gegen den SV Rugenbergen II und kann den Rückstand auf den SCE nicht mehr aufholen. Damit verbesserte sich Egenbüttel im Vergleich zur Vorsaison um sechs Plätze, verfehlte dennoch leider die erhofften Aufstiegsränge. Das einzige SCE-Tor beim Match in Eimsbüttel erzielte der nach einer Verletzung zurückgekehrte Kapitän Hossein Zolfaghari. Zum letzten Spiel der Saison erwartet der SCE am Sonntag (15 Uhr) den TSV Sparrieshoop am Moorweg.
Siegreich gestaltete Kreisliga-Meister SCE II sein letztes Heimspiel gegen die Eidelstedter Reserve. Bereits zur Pause lag das Hammann-Team deutlich mit 4:1 vorn, vergab anschließend zahlreiche gute Möglichkeiten und musste am Ende doch noch zittern, mehr als zwei Anschlusstore schaffte der SVE jedoch nicht, so dass der SCE seine starke Heimbilanz von 14 Siegen und nur einem Remis bewahren konnte. Das letzte Saisonspiel bestreitet die Reserve beim TSV Uetersen III.
Eine weitere bittere Niederlage erlitt die dritte Mannschaft in der KL 2. Beim Aufstiegs-Mitfavoriten Germania Schnelsen unterlag das Cohrs-Team mit 1:3 und rutschte auf Rang 14 der Tabelle ab. Aus der Wertung wurde Vahdet Hamburg genommen, die damit als erster Absteiger feststehen. Aktuell ist Groß Flottbek Letzter mit 25 Punkten, davor der SCE mit 26 - einen Zähler hinter dem FC St. Pauli IV. Noch besteht die Chance auf den Klassenerhalt...

Weitere Ergebnisse: FTSV Altenwerder IV. - SCE IV.  6:1  /  SV Osdorfer Born 1. Sen. - SCE 2. sen. 3:0 v 

Text: Arne Steenbock 

Liga: Zweite Mannschaft feiert Meisterschaft
04.05.2014

 
Die zweite Mannschaft des SC Egenbüttel hat sich vorzeitig den Meistertitel in der Kreisliga 7 gesichert. Im Nachholspiel gegen die dritte Mannschaft des Niendorfer TSV reichte dem Team von Meistertrainer Sven Hammann ein 1:1, wodurch der Aufstieg in die Bezirksliga feststeht. Alexandros Tsapounis erzielte das entscheidende Tor für die Gastgeber. Am Wochenende unterlag der neue Meister schließlich bei SuS Waldenau mit 1:2, lediglich Felix Krenzien traf für den SCE, die Gastgeber kamen durch zwei Tore vom Ex-Egenbütteler Dominik Petersen zum Heimerfolg.
Keine Tore gab es beim Derby in der Bezirksliga West zwischen dem SCE und der HR-Reserve. Damit beträgt Egenbüttels Rückstand auf den FC Elmshorn II bereits fünf Punkte. Zusätzlich zur deutlich schlechteren Tordifferenz steht damit so gut wie fest, dass der SCE den zweiten Platz nicht mehr erreichen wird.
Die dritte Mannschaft kam eigentlich zu leichten drei Punkten, da Vahdet Hamburg nicht antrat. Da das Schlusslicht der KL 2 jedoch zum dritten Mal nicht antrat, müssten eigentlich alle Spiele von Vahdet aus der Wertung genommen werden, noch wird für den SCE jedoch ein 3:0-Sieg verbucht, wodurch das Cohrs-Team auf Rang 13 geführt wird. Der Mannschaft bleiben noch zwei Spiele, um den drohenden Abstieg zu verhindern. Diese haben es jedoch in sich. Erst muss Egenbüttel bei Germania III (aktuell 2.) antreten, dann empfängt der SCE die zweite Mannschaft von Teutonia 05 (5.) - das dürfte bis zum Ende eng und spannend werden...


Weitere Ergebnisse: SCE IV. - SC Alstertal/L. III.  0:2  / SV Lieth 1. AH - SCE 1. AH  5:1 / SCE 2. Sen. - TuS Osdorf 1. Sen. 0:3

Text: Arne Steenbock  / Foto: Uwe Wosikowski / Bilder vom Spiel SC Egenbüttel - SV HR II (© wosifoto)



Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  





zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2013
Claus Hinz - Rellingen

zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: