Spielbericht
präsentiert von

unser-rellingen.de  Hermann&Lutz

SC Egenbüttel gegen SV Willinghusen 4 : 3 n.E. - 1:1 n.V. 1:1 (0:1)
am 26.07.2000



Kin Seidler Held des Tages beim Elferschiessen!
SCE besiegt klassenhöheren SC Willinghusen im Totopokal
Ein völlig neues Gefühl für den SC Egenbüttel im Totopokal! Erste Runde, wieder ein klassenhöherer Gegner und nicht gleich rausgeflogen! Ein Grund Ligatrainer Ewald Reil scherzhaft zu träumen: "Pokalsieger werden und dann Bayer Leverkusen als Gegner in der ersten Hauptrunde!" Doch schnell analysierte der Trainer messerscharf: "Natürlich freut mich der Sieg heute, zumal er gegen ein klassenhöheres Team erspielt wurde. Vor allem die zweite Spielhälfte, aber auch die Verlängerung haben mir gut gefallen. In dieser Phase hat die Mannschaft schon einiges umgesetzt, was wir aus den Vorbereitungsspielen gegen die klassenhöheren Teams mitnehmen wollten. Trotzdem gab es auch Phasen, die mir nicht so gut gefallen haben, wie die erste Halbzeit. Dort sind Fehler gemacht worden, an denen wir noch arbeiten müssen, die wir abstellen wollen. Ich muss noch zu viel von aussen in das Spiel dirigieren, Anweisungen geben, die die Spieler sich sich selbst geben müssten, wenn sie ihre Konzentration halten könnten. Die Konzentration war häufig nicht da und fast hätte sich die Mannschaft durch dieses Manko selbst um den Erfolg ihrer guten Arbeit gebracht." Dennoch war der Trainer mit der Leistung und natürlich mit dem Ergebnis sehr zufrieden: "Wenn man gewinnt, ist selbstverständlich zunächst zufrieden. Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit phasenweise auch spielerisch überzeugen können. Den Zuschauern hat es sicher gefallen, dass wir noch einige gute Chancen hatten, wie die beiden Lattentreffer."

Zufrieden, aber auch selbstkritisch war auch Igor Solakowski, der beim Elfmeterschiessen als erster Schütze für die Egenbüttler antrat und sicher traf: "Die erste Halbzeit war nicht besonders, in der zweiten Halbzeit haben wir schon ganz gut gespielt, aber es geht noch besser......"

Kim im Pokal
  
Hielt im Spiel sehr gut und zweimal Klasse
beim entscheidenden Elfmeterschiessen;
Kim Seidler.........
Giancarlo Scalesi
Giancaro Scalisi
traf die nur Latte!
Igor Solakowski

Trat mutig zum Elfmeterschießen an:
Sami Sadiku!

Engin Tokay


Engin Tokay
Tolles Tor zum 1:1!
Knapp 100 Zuschauer freuten sich in Egenbüttel über den Sieg ihrer Mannschaft gegen den SV Willinghusen aus der Landesliga (Hansastaffel). Unter ihnen auch SCE-Vorsitzender Norbert Schröder, der zur Halbzeit noch skeptisch dreinschaute. Hatten die Willinghuseneer doch bereits nach 13 Minuten einen Abspielfehler der Egenbüttler am eigenen Strafraum aufgenommen, schnell mit drei Spielzügen das Spielfeld überquert und mit einem schönen Treffer von Dennis Schneider das 0:1 erzielt. Egenbüttel hatte an Chance wenig entgegenzusetzen. Ein strammer Schuß von Jan Hargens, der den Außenpfosten noch rasierte , war die einzige Ausbeute.

Nach der Pause kamen die Egenbüttler jedoch wie verwandelt aus der Kabine. Der Ball lief, der SCE machte das Spiel und Willinghusen hatte nichts entgegenzusetzen. Nur 10 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da klingelte es im Kasten der Willinghusener: Giancarlo Scalisi hatte sich auf der rechtzen Seite schön frei gespielt, flankte nach innen und Engin Tokay nahm den Ball eiskalt direkt erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer. Nun beherrschte Egenbüttel das Spiel und den Gegner. Eigentlich hätte Egenbüttel das Spiel schon in der regulären Spielzeit für sich entscheiden müssen, deoch sowohl Bodo Zwahr (76. Min.) als auch Igor Solakowski (77. Min.) trafen nur die Latte. Sie wollten es spannend machen. Nach 90 Minuten stand es 1:1!
Auch die Verlängerung brachte trotz Egenbüttler Überlegenheit keinen Sieger hervor und beide Teams mussten zum Elfmeterschiessen antreten:
Willinghusen legte vor: 1:2
Igor Solakowski gleicht aus: 2:2
Willinghusen trifft erneut 2:3
Bodo Zwahr gleicht aus 3:3
Willinghusen am Zug - Kim Seidler hält bravourös!
Jan Hargens schiesst: gehalten
Willinghusen schiesst: drüber!
Sami Sadiku trifft: 4:3
Willinghusen schiesst Kim Seidler hält bravourös!
und Sieg!!!......

claus hinz
  Heutiger Kader des SC Egenbüttel: (N = Neuzugang)

Kim Seidler - Thorsten Mende (bis 45. Min), Bodo Zwahr (ab 45. Min.) Dennis Höppner (bis 38. Min), Igor Solakowski (ab 38. Min.), Mustafa Artar, Andreas Sonnenberg, Sami Sadiku, Marko Eberling, Jan Hargens, Sansin Sahin, Giancarlo Scalisi, Engin Tokay,
  Schiedsrichter:
Gespann Aschberg - TSV Niendorf

Home Willkommen beim SCE
SCE-Gästebuch Sparten im SCE Fussball Jugend Fussball Herren
Spiele-Ansetzungen Schiedsrichter im SCE Links SCE-Fanshop
Impressum Chronik des SCE Liga-Seiten SCE-Vorstand
SCE-Forum Rellingen-Forum


[Besucherzähler]

Wir bedanken uns bei dem Hauptsponsor und Partner dieser Homepage:



SC Egenbüttel (hyhuskies) startet für Malawi


Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt.

© 1999 - 2000, Holomedia web design - M, T & C Hinz - Rellingen
zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen

WEBCounter by GOWEB