+ + + Alle News aus Juli und August 2014 + + + Alle News aus Juli und August 2014 + + + Alle News aus Juli und August 2014 + + + Alle News aus Juli und August 2014 + + + Alle News aus Juli und August 2014 + + + Alle News aus Juli und August 2014 + + +
Liga: Punktloses Wochenende
25.08.2014

 
Sammelten die drei Herren-Teams am vergangenen Wochenende noch stolze neun Punkte, so gingen diesmal alle komplett leer aus. In der Bezirksliga West unterlag die erste Mannschaft dem HEBC deutlich mit 0:4. Trotz spielerischer Unterlegenheit wäre der SCE kurz vor der Pause fast in Führung gegangen, doch Paul Jürs scheiterte freistehend an Heimkeeper Axel Möring. Nach dem Seitenwechsel brachte ein Eigentor von Hossein Zolfaghari den Gastgeber mit 1:0 in Führung, als dieser eine scharfe Hereingabe von Jonas Schwenke an die Schläfe bekam. Der zur Pause eingewechselte Ole Natusch erhöhte kurz darauf auf 2:0. Der SCE beschränkte sich auf schnelle Konter, hatte damit aber keinen Erfolg. Schwenke zum 3:0 und Rogerio Ferreira zum 4:0 entschieden das Spiel zugunsten des Landesliga-Absteigers.
Bereits am Freitag unterlag das zweite Team in der Bezirksliga-Nord dem Mit-Aufsteiger SC Urania auf eigenem Platz mit 1:5. Schon nach 18 Minuten führte der Gast nach Toren von Timo Schöning, Philipp Rössing und Philip-Jan Lucki klar mit 3:0. Erst nach 72 Minuten schaffte schließlich Henrik Thönnißen den Ehrentreffer, ehe Rössing und Lukas Maib den Endstand herausschossen. In der West-Staffel muss der SCE am Freitag gegen den TSV Sparrieshoop antreten, während der SCE im Norden am Samstag beim TuS Berne antreten muss.

Weitere Ergebnisse: Nikola Tesla 2. AH - SCE 1. AH 7:6 (Pokal) / TSV Sasel 2. Sen. - SCE 1. Sen. 0:1 n.V. (Pokal) / SCE III - SV Halstenbek-Rellingen III 1:3 / SCE 1. Fr. - Bramfelder SV II. 3:1

Text:
Arne Steenbock 

SCE III: Derby-Niederlage
25.08.2014

 
Das Ergebnis ist nur Nebensache, denn in der 75. Minute brach sich ein Spieler von HR nach einem Zweikampf den Arm.
Ich habe mich aber trotzdem entschieden, einen Spielbericht zu schreiben, auch wenn es mit schwerfällt.
Das Spiel musste für 25 Minuten unterbrochen werden (Krankenwagen auf der Anlage) und alle Spieler als auch Zuschauer wünschen dem Spieler alles alles Gute.
Das Spiel wurde danach wieder aufgenommen, doch die Bilder waren bei allen im Kopf.
Bis dahin war es ein rassiges, tolles Spiel zweier gleichstarker Mannschaften.
Wir hatten das Spiel bis zur 30. Minute total unter Kontrolle und konnten schon in der 16. Minute mit einem Foulelfmeter (Tim Bolz wurde im Strafraum gefoult) durch Timon (Foto) mit 1:0 in Führung gehen.

Hier ist der vollständige Bericht

Text/Foto:
Frank Bestmann 

Liga: Erfolgreiches Wochenende in beiden Ligen
18.08.2014

 
Der Aufwärtstrend beim SCE geht weiter. Beide Bezirksligamannschaften konnten am Wochenende drei Punkte sammeln und damit Boden gutmachen. Den Auftakt machte die Liga der West-Staffel am Freitag im Duell mit der SV Lieth. In einer zerfahrenen ersten Hälfte brachte Burhan Gashi die Klein-Nordender nach einer Viertelstunde in Führung. Der SCE zeigte sich jedoch nicht geschockt und kam durch Christian Loch zum 1:1-Ausgleich (23.). Anschließend hatte der Referee alle Hände voll zu tun, da die Härte auf beiden Seiten zunahm. Insgesamt verteilte Alex Tietze acht gelbe Karten. Die Liether waren nach der Pause etwas konzentrierter und gingen zwangsläufig erneut in Führung, diesmal war Frederik Steen erfolgreich (47.). Es dauerte bis zur 75. Minute, ehe David Grabke den wichtigen Ausgleich erzielte. Wer nun von einer Punkteteilung ausging, hatte die Rechnung ohne den SCE gemacht. Mit einer tollen Schlussoffensive entschied das Hammann-Team das Spiel für sich, Aleco Tsapournis per Doppelpack (85., 89.) und Felix Krenzien (86.) trafen innerhalb von vier Minuten zum 5:2-Endstand. Damit verbesserte sich die erste Mannschaft auf Rang 8 und reist am Sonntag zum schweren Auswärtsspiel zu HEBC (10:45 Uhr).
In der Nordstaffel war Team Zwei beim Mitaufsteiger Niendorfer TSV III zu Gast und brachte ebenfalls drei Punkte mit nach Hause. Tobias Veith und Christian Tews waren die SCE-Torschützen beim 2:1-Auswärtssieg am Sachsenweg. Durch den ersten Saisonsieg verbesserte sich die zweite Mannschaft auf Platz zehn der Nordliga.
Am Freitag empfängt der SCE II den Tabellennachbarn vom SC Urania am Moorweg (19:30 Uhr).

Weitere Ergebnisse: Holsatia im EMTV - SCE III  0:1 /  SCE 1. Fr. - Rahlstedter SC 1. Fr. 3:1 / SCE 1. Sen. - SV Halstenbek-R. 1. Sen.  1:4 / SCE 1. AH - SV Lurup 2. Sen.  9:1

Bilder vom Spiel SC Egenbüttel - SV Lieth (Teil 1) / Teil (2)

Text:
Arne Steenbock  / Foto: Uwe Wosikowski

SCE III: Auswärtserfolg in Elmshorn
18.08.2014

 
Der SCE III gewinnt nach einem starken Spiel bei Holsatia (die noch kein Spiel verloren hatten) mit 1:0 durch einen Kopfballtreffer in der 85. Minute von Lars Kludzuweit (Foto).
Wir hatten uns sehr viel vorgenommen und die Woche sehr hart trainiert, damit wir bei den ungeschlagenen Elmshornern bestehen würden.
Von Beginn an dominierten wir die Partie und setzten Holsatia sofort unter Druck. In der 21. und 28. Minute hatten wir die Führung auf dem Fuß, aber Malte konnte zweimal freistehend vor dem Tor den Ball nicht unterbringen. So wurde der Gegner zum Ende der ersten Halbzeit immer stärker und wenn wir nicht Carsten im Tor gehabt hätten, wäre es nicht mit 0:0 in die Halbzeit gegangen, denn mit einer Weltklasseparade in der 35. Minute holte er einen fast unhaltbaren Schuss aus dem Winkel heraus, hielt er uns im Spiel...

Hier ist der vollständige Bericht

Text:
Frank Bestmann

Pokal: Trotz Niederlagen teuer verkauft
13.08.2014

 
In beiden Drittrundenduellen musste der SC Egenbüttel mit dem allerletzten Aufgebot antreten und bot dem jeweils klassenhöheren Gegner lange Zeit Paroli. Im ODDSET-Pokal war Landesligist BW 96 Schenefeld zu Gast am Moorweg, der SCE reaktivierte im Tor den ehemaligen SCE-Oberliga-Keeper Thomas Prinz, auch Torben Behrens durfte sich nach langer Zeit mal wieder das SCE-Dress überstreifen. Zudem ging Hossein Zolfaghari verletzt ins Match - umso erstaunlicher, dass Aleco Tsapournis die Hausherren nach 55 Minuten mit 1:0 in Führung brachte. Doch im direkten Gegenzug glich Schenefeld durch Haji Jamal postwendend aus. Große Aufregung dann kurz vor dem Ende, als 96-Keeper Faruk Müller Egenbüttels Jan-Eric Rautenberg rüde von den Beinen holte, der Schiedsrichter jedoch weiterspielen ließ und die Gäste den anschließenden Konter zum entscheidenden 2:1 durch Timm Thau nutzten (89.). Trotz der Niederlage ein starker Auftritt des SCE.
Im HOLSTEN-Pokal sah es nicht viel besser aus, auch hier musste Coach Sven Hammann die letzten Kräfte mobilisieren, um gegen Landesligist VfL Pinneberg II bestehen zu können. Die Führung der Kreisstädter glich Marcel Jordan noch vor der Pause aus. Pascal Böhmer rettete den SCE mit seinem Tor dann sogar in die Verlängerung, in der Pinneberg erst in der 112. Minute das siegbringende 3:2 erzielte. Damit sind beide Bezirksligateams ausgeschieden, haben sich aber Lob für die guten Leistungen verdient.

Bilder vom Pokalspiel SC Egenbüttel - BW 96 Schenefeld

Text:
Arne Steenbock  / Foto: Uwe Wosikowski

SCE III: Unachtsamkeit kostet Heimsieg
11.08.2014

 
SC Egenbüttel III - Eintracht Rellingen II  1:1 (0:0)

Unser erstes Meisterschaftsspiel wollten wir erfolgreich bestreiten, doch am Ende standen wir nur mit einem Punkt da.
Bis zur 81. Minute sahen wir wie der sichere Sieger aus, doch eine Unachtsamkeit von Timon, dem der Ball nach einer langen Flanke vom Fuß sprang, zerstörte unseren Traum von den ersten drei Punkten der Saison, da der Angreifer von Eintracht den Ball nur noch im Tor unterbringen musste.
Spielerisch waren wir den Rellingern überlegen, doch die machten durch Zweikampfhärte und mehr Erfahrung daraus ein fast ausgeglichenes Spiel.
In der ersten Halbzeit hatten wir gleich in der ersten Minute eine 100%ige Torchance durch Tim Bolz, der allein vor dem Tor nach einer Flanke den Ball nicht per Kopf unterbringen konnte. Danach gab es viele Fehlpässe und das meiste spielte sich auch im Mittelfeld ab...

Hier ist der vollständige Bericht

Text/Foto:
Frank Bestmann

Liga: Debakel und der erste Punkt
10.08.2014

 
Das erste Heimspiel in der Bezirksliga Nord endete für den Aufsteiger in einem Debakel. Gegen den SC Poppenbüttel kassierte die zweite SCE-Mannschaft eine heftige 0:7 (0:2)-Klatsche. Von Beginn war das Heimteam deutlich unterlegen und kam im ersten Durchgang nur zu einer halben Chance. Die Gäste immer gedanklich einen Tick schneller und zwangsläufig mit guten Gelegenheiten. Carsten Rachner brachte den SCP so bereits nach elf Minuten in Führung, die von Kim Kubik nach 31 Minuten ausgebaut wurde. Beim SCE lief so gut wie gar nichts zusammen. "Natürlich kann man gegen diesen starken Gegner verlieren, aber die Art und Weise war so nicht in Ordnung", zeigte sich auch Coach Sven Hammann enttäuscht vom Auftreten seiner Truppe. Nachdem Rachner auf 3:0 erhöht hatte, musste Poppenbüttel nach einer Ampelkarte schließlich in Unterzahl spielen - und schoss trotzdem vier weitere Tore. Henrik Köncke (83., 86.), Mert Özel (90.) und erneut Köncke (90. +1) trafen zum mehr als deutlichen 7:0-Sieg.
Die erste Mannschaft holte am Sonntag beim schweren Derbymatch in Halstenbek dann immerhin einen Punkt. Aleco Tsapournis brachte den SCE früh im Spiel mit 1:0 in Führung, in einem ausgeglichenen Match schaffte HR den späten Ausgleich erst in der 83. Minute durch den ehemaligen Oberligaspieler Nils Matthiessen, der in der neuen Saison in der zweiten Mannschaft kickt. Für den SCE war es nach der 0:4-Auftaktpleite gegen Niendorf der erste Schritt nach vorn.
Für beide Teams geht es bereits am Dienstag und Mittwoch im Pokal weiter. Im ODDSET-Pokal empfängt der SCE den Landesligisten von BW 96 Schenefeld um Coach Selcuk Turan - am Mittwoch schließlich kommt der VfL Pinneberg II (Landesliga) zum nächsten Derby an den Moorweg.

Weitere Ergebnisse: SCE III - FCE Rellingen II  1:1 - die dritte Mannschaft aus der KK 4 hat übrigens ein Freilos im HOLSTEN-POkal und steht bereits in Runde 4!

Bilder vom Spiel von SC Egenbüttel - SC Poppenbüttel

Text/Foto:
Arne Steenbock

Liga: Nur ein Punkt zum Auftakt
04.08.2014

 
Der Saisonauftakt in der Bezirksliga West ging so richtig daneben. Zu Gast am Moorweg war die Reserve des Niendorfer TSV, die alle drei Punkte mit zum Sachsenweg nahm. Überraschend deutlich unterlag der SC Egenbüttel dem Nachbarn mit 0:4 (0:1) und findet sich damit nach dem ersten Spieltag gleich am Tabellenende wieder.
Die Niendorfer gingen im ersten Durchgang durch Maurice Freudenthal mit 1:0 in Führung. Doch das Hammann-Team konnte das Duell nach der Pause nicht mehr drehen - im Gegenteil, der SCE kassierte drei weitere Gegentreffer. Der frisch eingewechselte Jan Klütsch erhöhte nach 66 Minuten auf 2:0, in den Schlussminuten bauten schließlich Nico Patschinski (88.) und Jesper Cordes (90.) den Vorsprung weiter aus. Am Sonntag folgt bereits das nächste Derby, dann muss der SCE bei der zweiten Mannschaft von SV Halstenbek-Rellingen antreten (14 Uhr).
Immerhin einen Punkt brachte die Reserve in der Bezirksliga Nord vom Auswärtsmatch beim Walddörfer SV mit. Auch hier gingen die Gegner nach 33 Minuten in Führung, Bastian Nendza überwand SCE-Keeper Timo Führer. Doch Björn Schröder schaffte in der 61. Minute den umjubelten Ausgleich für die Egenbütteler, die somit den ersten Punkt nach dem Aufstieg erkämpften. Am Freitag findet schließlich die Heimpremiere der Reserve am Moorweg statt, Gast ist dann der SC Poppenbüttel, der sein erstes Match auf eigenem Platz souverän mit 3:0 gegen TuS Berne gewann und als erster Tabellenführer nach Egenbüttel reist.

Weitere Ergebnisse: SCE 1. Fr. - SpVgg Billstedt-Horn 1. Fr.  6:0

Bilder vom Spiel von SC Egenbüttel - Niendorfer TSV II

Text:
Arne Steenbock / Foto: Uwe Wosikowski

Schiedsrichter: Gelungene Ausfahrt 2014
29.07.2014

 
Es war wieder soweit, für die Egenbütteler Schiris ging es zur jährlichen Schiri-Ausfahrt. Nachdem Dirk Förster tagelang gegrübelt, gesucht und überlegt hatte, war sein Entschluss klar. Wir fahren nach Rügen. Kultur und eine kleine Radtour waren diesmal sein Programm.
Am Freitag, den 4.6., trafen wir uns alle an der "Villa Förster", um von dort die Reise anzutreten. Das Wetter war gut, die Sonne schien und wir alle freuten uns auf ein schönes Wochenende.
Unser erstes Ziel war eines der bekanntesten historischen gebäude auf Rügen, Prora. Erbaut 1934 - 1939 war es einst geplant, um Menschen einen schönen Urlaub zu ermöglichen. Wie viele wissen, wurde es nie fertiggestellt. 80 Jahre später waren wir also dort, um uns zu entspannen. Eine moderne, schöne und sehr saubere Jugendherberge erwartete uns...

Hier ist der vollständige Bericht / Bilder der Schiri-Ausfahrt 2014

Text: Uwe Holthausen Á Sibylle Eindorf / Foto: Juliane Mahlmann 

Pokal: Drei Erstrundensiege für den SCE
28.07.2014

 
Alte Herren
Guter Auftakt in die neue Saison für den SC Egenbüttel. Alle drei Liga-Teams haben die erste Runde im Verbandspokal überstanden.
Im ODDSET-Pokal musste die erste Mannschaft bei Kickers Halstenbek antreten und siegte souverän mit 4:1 (1:0). Das erste Pflichtspieltor der neuen Saison erzielte Michael Steinke in der 25. Minute. Kurz nach der Pause erhöhte Christian Loch auf 2:0 (47.), ehe die Kickers durch Stefan Fitzner den Anschlusstreffer schafften (68.). Doch Tobias Veith (85.) und Christian Loch (87.) sorgten kurz vor dem Ende für klare Verhältnisse.
Noch deutlicher gewann die zweite Mannschaft aus der BZ Nord bei Cosmos Wedel. Vor der Pause waren Björn Schröder (32.) und Gökhan Gül (37.) erfolgreich. Die restlichen Tore zum verdienten 7:0-Erfolg besorgten schließlich Andreas Pfaff (59.), Marvin Jöns (63.), Schröder (74.), Sören Gehlhaar (77.) und Hendrik Thönnißen (85.).
Bereits am frühen Sonntag besiegte zudem unsere dritte Mannschaft die dritte der SV Lieth ebenfalls deutlich mit 7:1.
In der zweiten Runde tritt Team 1 bei Holsatia im EMTV (KK 4) an.
Im HOLSTEN-Pokal muss Team 2 beim Heidgrabener SV II (KK 1) spielen, die dritte Mannschaft reist zum SC Ellerau III (KK 4). Die Zweitrundenspiele finden am 05./06. August statt. 
Am Wochenende geht es dann endlich auch im Punktspielbetrieb wieder los. Das erste Team eröffnet die Saison am Freitag um 19.30 Uhr mit dem Spiel gegen die Reserve des Niendorfer TSV. Die zweite Mannschaft tritt am ersten Spieltag als Aufsteiger beim Walddörferr SV an (So., 12:30 Uhr). Die dritte Mannschaft ist spielfrei.

Text: Arne Steenbock 



Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  





zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2013
Claus Hinz - Rellingen

zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: