+ + + News Juni bis August 2011 + + + News Juni bis August 2011 + + + News Juni bis August 2011 + + +   + + +
Auch auf Kunstrasen siegreich!
28.08.2011

Niendorfer TSV gegen SC Egenbüttel   0 : 2   (0 : 2)
Tore: 0 : 1 Maik Martin (42. Min.), 0:2 Maik Martin (76. Min. - Zuschauer: 65
"Nach unserem Sieg in Nienstedten auf Grand haben wir auch heute in Niendorf auf Kunstrasen gezeigt, dass wir nicht nur auf Rasen Fußball spielen können", attestierte Trainer Holger Podein seinem Team nach dem 2:0 Sieg beim Tabellenführer NTSV II am Sachsenweg. "Das war ein mehr als verdienter Sieg. Wir sind im ganzen Spiel nicht Bedrängnis gekommen, haben Ball und Gegner beherrscht. Die Abwehr hat sehr gut gestanden, unser Torhüter "Paddy" musste nur 2 oder 3 Bälle aufs Tor bekommen. Daneben haben wir auch noch guten Fußball gespielt", so der Trainer weiter. Gegen den NTSV musste der Trainer aufgrund von Verletzungen das Team auf mehreren Positionen umbauen. So kam Maik Martin (Foto rechts) neu ins Team und krönte seinen Einsatz mit zwei Torerfolgen. Hier der vollständige Bericht

Bericht: Claus Hinz / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Klare Angelegenheit
24.08.2011

SC Egenbüttel II - Kickers Halstenbek II 6 : 2 (4 : 0)
Um nicht schon in der Anfangsphase der Saison den Anschluss zu verlieren, waren heute unbedingt 3 Punkte für den SCE II gefragt. Wenn auch am Als Pokalschreck präsentierte sich Kickers Halstenbek noch vor 4 Wochen und warf uns bereits in Runde eins raus. Ein paar Trainingseinheiten weiter und mit ein paar Urlaubsrückkehrern mehr, konnten wir diesen "Betriebsunfall" mit einem deutlichen 6:2-Sieg am Moorweg ausgleichen.
Bereits nach einer Viertelstunde war die Partie praktisch entschieden, denn da führte der SCE schon mit 3:0. Sören Gehlhaar nach Ecke seines Verwandten Florian Gehlhaar zum 1:0 (3.), Christian Tews, wieder nach Vorarbeit "Flutschi" zum 2:0 (8.) und erneut Söan nach Zuspiel Jan Erdmann zum 3:0 (12.).
In dieser Phase klappte so ziemlich alles und die Gäste konnten bis dahin nicht einen Torschuss verzeichnen. Unsere heute sehr starke 180-KG-Innenverteidigung räumte alles, was vor unseren 16er kam, gnadenlos ab.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Drei Punkte aus Nienstedten mitgebracht
23.08.2011

SC Nienstedten gegen SC Egenbüttel   1 : 3   (1 : 0)
Tore: 1:0 SCN (13. Min.), 1:1 Paul Jürs (50. Min.), 1:2 Rene Fahrner (60. Min.), 1:3 Andy Jerchel (89. Min.)
Ein zufriedener Trainer nach dem 3:1 Sieg im Nachholspiel in Nienstedten. Die Leistung der Mannschaft insbesondere in der 2. Spielhälfte stimmte Trainer Holger Podein positiv und entschädigte für die ärgerliche Heimniederlage gegen den FC Elmshorn II. "Mit den ersten 25 - 30 Minuten war ich nicht zufrieden. In dieser Phase haben wir uns auch das 0:1 eingefangen, das ich Yannick Weiler ankreiden muss. Doch danach und insbesondere in der 2. Spielhälfte haben wir guten Fußball gespielt und verdient in Nienstedten gewonnen. Wir haben sogar noch einige Torchancen mehr herausgespielt und leider ungenutzt gelassen. Nun stehen wir nach dem 4. Spieltag auf Platz drei und haben drei Siege auf dem Konto. Damit sind wir sehr gut im Plan mit unserer sehr jungen Mannschaft. Das hatte man uns nicht unbedingt zugetraut. Auf diese Leistung wollen wir auch für die kommenden schwereren Spiele aufbauen", so der Trainer. Hier der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

Toller Saisonauftakt für SCE-Frauen
21.08.2011

 SC Egenbüttel - Hamburger SV IV   3 : 0   (2 : 0)
Tore: 1:0 Svenja Timm (9.), 2:0 Svenja Timm (42.), 3:0 Kim Wittur (65.)
 
Die Frauen des SC Egenbüttel starteten mit einem glatten 3:0 (2:0)-Sieg in die neue Bezirksliga-Saison. Gegen die vierte Vertretung des Hamburger SV brachte Neuzugang Svenja Timm (Foto) die Gastgeber bereits nach neun Minuten in Führung. In der Folge hatte der HSV zwar die höheren Spielanteile, die besseren Möglichkeiten erspielte sich aber der SCE, Timm scheiterte dabei freistehend vor der Torhüterin und traf anschließend nur den Pfosten. Besser machte sie es schließlich kurz vor der Pause, als sie einen weiteren schnellen Konter zum 2:0 vollendete. Nach der Pause machte sich beim HSV der Trainingsrückstand bemerkbar, während die SCE-Frauen weiter ein hohes Tempo an den Tag legten. Nachdem Lisa Oppen zweimal knapp scheiterte, leitete sie nach 65 Minuten die Vorentscheidung ein, als sie die am langen Pfosten wartende Kim Wittur bediente. Zwei Lattentreffer von Wittur und Natascha Jahnke verhinderten eine höhere Niederlage für die Gäste aus Norderstedt. Nach der schwierigen letzten Saison ein Auftakt nach Maß für die SCE-Frauen, die am Sonntag zum Aufsteiger Este 06/70 reisen müssen.

Vollständiger Bericht auf der Homepage der SCE-Frauen

Bericht/Foto: © A. Steenbock

Das war viel zu wenig !
21.08.2011

SC Egenbüttel - FC Elmshorn II   1 : 2   (1 : 1)
Tore:0:1 Benjamin Zabel (19. Min.), 1:1 Björn Schröder (31. Min.), 1:2 M. Deppe (78. Min.) - Zuschauer: 60 - Gelbrote Karte für Zeynel Esen (44. Min.)
Die Voraussetzungen waren vor dem Spiel klar - Nach zwei Spielen mit zwei deutlichen Siegen stand der SCE im oberen Tabellenfeld, Gegner FC Elmshorn dümpelte nach zwei sieglosen Spielen ganz unten. Alles andere als einen Egenbüttler Sieg hat keiner erwartet. Doch überraschend begann der SCE wie gegen Kummerfeld auf eigenem Feld sehr defensiv, überließ dem Gegner das Mittelfeld und spielte aus einer tief stehenden Abwehr heraus. Knapp 20 Minuten ging das gut, dann stand es plötzlich 0:1. Ein Gegentor, an dem Torben Behrens und Patrick Marciniak nicht unwesentlich beteiligt waren. Der SCE war nun bemüht, auch offensiv etwas mehr zu tun. Bis zum gegnerischen 16er lief der Ball auch ganz gut, doch auch Elmshorn stand hinten sehr kompakt. In der 30. Minute ging es dann etwas schneller nach vorne, Tim Sonnenschein setzte sich gegen zwei Gegenspieler inkl. FCE Torwart durch und zielte aufs unbewachte Tor. Björn Schröder gab dem Ball dann noch zusätzliche Geschwindigkeit, bevor der Ball zum 1:1 im Elmshorner Tor landete. Hier ist der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Endlich erster Dreier
21.08.2011

TSV Heist - SC Egenbüttel II   2 : 3   (0 : 2)
Um nicht schon in der Anfangsphase der Saison den Anschluss zu verlieren, waren heute unbedingt 3 Punkte für den SCE II gefragt. Wenn auch am Ende mit etwas Glück, hat es dann letztendlich doch noch zum 3:2-Sieg gereicht.
In der ersten Hälfte konnten wir das Spiel relativ gut kontrollieren. Wir standen hinten sicher und angetrieben vom heute überragenden Florian Gehlhaar brachten wir immer wieder gute Kombinationen nach vorn. Eine davon brachte dann bereits in der 12. Minute das 1:0 für den SCE, als Christian Tews unseren Linksaußen Felix Krenzien gut in Szene setzte und dieser zur Führung einnetzen konnte. Beide Spieler waren dann auch am zweiten Tor beteiligt, diesmal bediente Felix seinen mitgelaufenen Mittelstürmer Christian, der den Torwart umkurvte und das 2:0 erzielte. Bis zur Halbzeit brachten die Gastgeber nicht mehr allzu viel nach vorn und es gab keine unbedingt zwingende Torchance für Heist zur verzeichnen.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

1. B-Jungend Landesliga sucht noch Spieler
09.08.2011

Alte Herren
Die 1. B-Jugend Jahrgangs 95/96 sucht dringend noch Verstärkung für die B-Landesliga Mannschaft.
Wer hat Lust, in einer tollen Truppe mitzuspielen ?
Wir trainieren Dienstags und Donnerstag von 18:00 bis 19:30 Uhr auf einen unserer 5 Rasenplätze. Schaut einach mal vorbei oder melde Dich bei einem unserer Trainer zum Probetraining.
Telef.-Nr. Jan Gerckens 0177/3415500 oder Jürgen Reinhard 0172/4578159 Wir freuen uns auf Euch - bis dann!

Bericht: Jan Gerckens / Ball-Foto: archiv

SCE II: Kein Auftakt nach Maß
08.08.2011

Cosmos Wedel - SC Egenbüttel II   2 : 1   (1 : 0)
Auf ungeliebtem Grandplatz zeigte uns Cosmos Wedel, dass man auch mit der taktischen Aufstellung Libero und Manndecker zum Erfolg kommen kann. Hinten die Bälle raushauen und vorne mal mit Glück einen erlaufen. Genau dieses Konzept hat funktioniert und Cosmos gewinnt dieses Spiel mit 2:1 und behält die drei Punkte zu Hause.
Natürlich hatten wir uns alle den Saisonstart anders vorgestellt. Mit zwei Niederlagen zu starten ist bitter, doch nach zwei Saisonspielen auch noch kein Omen, was den Verlauf dieser Saison angeht.
Das uns Grand nicht liegt ist die eine Sache, dass aber auch noch 4-5 Spieler aufgrund fehlender Vorbereitung nicht beim 100% sind, ist ebenfalls zu sehen.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Die zwei Gesichter des SCE
05.08.2011

SC Egenbüttel - Kummerfelder SV   5 : 2   (2 : 2)
Tore:1:0 Björn Schröder (1. Min.), 1:1 Meier (10. Min.), 1:2 Kim Stüben (25. Min.), 2:2 Rene Fahrner (39. Min.), 3:2 Björn Schröder (54. Min.), 4:2 Danny Peters (60. Min.), 5:2 Rene Fahrner 81. Min.) - Zuschauer: knapp 60 - Gelbrote Karte für Danny Peters (85. Min.)
Ein Auftakt nach Maß im Spiel gegen den Auftakt-Tabellenführer Kummerfeld. Bereits in der 1. Spielminute marschierte Torben Behrens an der linken Außenlinie fast bis zur Grundlinie und schlug eine präzise Flanke auf den Kopf des vor dem Fünfmeterraum postierten Björn Schröder. Der nickte sehenswert mit dem Kopf unhaltbar ins linke Tor eck zum 1:0 ein. Nur Sekunden später hatte Alex Levern das 2:0 auf dem Fuß, doch er verzog knapp. Es schien, als wolle das Team die peinliche 1:6 Pokalschlappe am Dienstag gegen TuS Osdorf vergessen machen. Doch schon in der 10. Minute hatte die Wahrheit den SCE eingeholt. Da wurde die wackelige Viererkette des SCE das erste Mal übertölpelt, wenn auch aus stark abseitsverdächtiger Position. Die defensive Spielweise des SCE kam den Kummerfeldern sehr entgegen, die durch den Ausgleich beflügelt nachlegen wollten. Das gelang in der 25. Minute, als man sich auf die rechte Abwehrseite orientierte und die linke Seite total entblößte. Die Folge war das 1:2 durch Kummerfelds Defensivspieler Stüben. Hier ist der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

Gelungener Saisonstart...
31.07.2011

SV Rugenbergen II - SC Egenbüttel   1 : 5   (0 : 3)
Tore:0:1 Björn Schröder (7. Min.), 0:2 Simon Gehlhaar (9. Min.), 0:3 Björn Schröder (35. Min.), 1:3 Dustin Tegeler (71. Min.), 1:4 Philipp Taubitz (85. Min.), 1:5 Alexander Levern (87. Min.), - Rote Karte für Marcel Roth (90. Min. SV R II)
Einen besseren Saisonstart kann man sich nicht wünschen: Nach dem Pokalerfolg in Runde 1 des ODDSET-Pokals konnten das Team von Holger Podein auch das erste Punktspiel in der Bezirksliga West. Auswärts beim SV Rugenbergen II konnte das Team nach einem ansehnlichem Spiel einen 5:1 Sieg einfahren. Zufriedenheit daher auch beim Trainer: "Wir haben von Beginn an Druck gemacht und am Ende ein gutes Spiel abgeliefert. Wir hätten dabei die Torausbeute allerdings noch erhöhen können, wenn wir weitere gut herausgespielte Chancen in Tore umgemünzt hätten". Lobend erwähnte der Trainer auch noch SCE Keeper Paddy Marciniak, der in der 40. Min. einen Strafstoß für Rugenbergen entschärfen konnte.
Lange ausruhen auf diesen Anfangserfolgen aber nicht. Bereits am kommenden Dienstag geht es in der 2, Runde des ODDSET Pokals beim TuS Osdorf und am kommenden Freitag (19:30 Uhr Moorweg) empfängt der SCE den frisch gebackenen Tabellenführer der Bezirksliga West, den Kummerfelder SV. Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Elfmeterdrama
31.07.2011

SC Egenbüttel II gegen SuS Waldenau   0 : 2   (0 : 2)
Nun ist sie also gestartet, die neue Kreisligasaison 2011/12. Und mit Waldenau kam gleich ein Bezirksligaabsteiger zum Auftakt an den Moorweg. In einem Spiel mit drei Elfmetern konnte sich in dem Vergleich zweier gleich guter Mannschaften letztendlich der Gast mit 2:0 durchsetzen und nahm 3 Punkte mit nach Hause.
Zu den vorher bekannten Ausfällen auf unserer Seite (Flo Gehlhaar, Kevin Helmschrott und Laib Liebern verletzt, Lukas Kettemer und Christian Tews im Urlaub, Ronny Hausschild arbeitsbedingt abwesend, Christian Loch privat verhindert) meldeten sich dann vor dem Anpfiff noch Jan Erdmann und Flo Timm angeschlagen ab. So war experimentieren angesagt und es fanden sich einige Spieler trotz großem Trainingsrückstands in der Startelf wieder.
Die erste viertel Stunde lief dann auch erst mal rein gar nichts zusammen.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

ODDSET-Pokal : Schröder-Festival in Borstel
25.07.2011

TuS Borstel gegen SC Egenbüttel   0 : 6  
Tore: Björn Schröder (5) Tim Sonnenschein (1)

Björn Schröder und Tim Sonnenschein sorgten im ODDSET Pokalspiel (1. Runde) beim TuS Borstel für die ersten Pflichtspieltore des SCE. Eine ernsthafte Prüfung des Leistungsstandes war dieses Spiel jedoch nicht. Für Trainer Holger Podein war noch viel Sand im Kombinationsspiel und im Verwerten der Torchancen. Das Abwehrverhalten konnte nicht getestet werden, da TuS Borstel (Kreisklasse Staffel 8) kein ernsthafter Gegner war. Gerade mal einen Ball kam auf das Gehäuse von Keeper Patrick Marciniak. "6:0 hört sich gut an, aber wir haben zu viele Chancen ausgelassen, damit kann ich nicht zufrieden sein", so der Egenbüttler Trainer.
In der 2. Runde wird es dann schon schwieriger. Der SCE muss zum Staffelfavoriten TuS Osdorf, die sich auch für dieses Jahr wieder die Meisterschaft zum Ziel gesetzt haben. Die 2. Runde ist für den 2./3. August 2011 angesetzt.
Zuvor muss die Ligamannschaft des SCE zum Punktspielauftakt gegen den SV Rugenbergen II antreten. Die Partie findet am 31.07.2011 um 15:00 Uhr statt.

Bericht: claus hinz / Foto © claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Viel Krampf - Wenig Derby
25.07.2011

SC Egenbüttel II gegen Kickers Halstenbek II   1 : 3   (1 : 0)
Tore: 1:0 Marcel Jordan (Foulelfmeter 45. Min.)
Dieses Pokalspiel sollte als Generalprobe für das erste Punktspiel in dieser neuen Saison am nächsten Wochenende gelten. Und wenn man der Volksweisheit glauben darf "Geht die Generalprobe schief, wird die Premiere brilliant", dann sollte sich Waldenau am Freitag auf eine gehörige Klatsche einstellen. Denn die Generalprobe ging wirklich völlig daneben.
Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner, der in der ersten Halbzeit kaum aus seiner Hälfte rauskam, hätte eine Pausenführung von mindestens 3-4 Toren rausspringen müssen. Mehrmals standen unsere Spieler 2-3 Meter vor dem Tor, aber bekamen entweder den Fuß nicht an den hereingespielten Ball oder ballerten das Leder rechts und links vorbei.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Jan Hansen Torwart-Trainer beim SCE!
06.07.2011

Seit gestern - Dienstag - hat der SCE mit Jan Hansen wieder einen Torwart-Trainer. Der 39-jährige ehemalige Oberliga-Torwart von u.a. VfL Pinneberg, Norderstedt, SV Rugenbergen, TSV Wedel hat die letzten 2 Jahre bereits erfolgreich die Torhüter des TuS Holstein Quickborn trainiert. Jan Hansen ist in Ellerau wohnhaft und arbeitet bei Hass & Hatje in Rellingen.
"Durch meine Arbeit in Rellingen passte die Anfrage des SCE aus dem letzten Jahr, die sich nun mit der neuen Saison realisieren lässt". Jan Hansen möchte auch längerfristig sein Wissen und seine Erfahrung in die Ausbildung talentierter Torhüter investieren und plant daher eine qualifizierte Trainerausbildung zum Torwart-Trainer. Er wird wöchentlich mit den Torhütern des Ligakaders intensiv arbeiten und die Torhüter auch bei den Spielen betreuen.
Gestern bekamen die Patrick Marcziniak, Timo Hertlein und Timo Führer ihr erste Spezialeinheit mit Jan Hansen. Soweit es sich organisieren lässt, kann sich Jan Hansen auch eine Einbindung eines talentierten A-Junioren Keepers vorstellen. "Mehr als 3 Keeper pro Einheit macht aber keinen Sinn, da es sonst zu Lasten der Intensität gehen würde", so Jan Hansen.

Bericht: Claus Hinz / Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Gute Besserung, Jan!
03.07.2011

Der Ball rollt wieder beim SC Egenbüttel. Nach Beginn der Sommervorbereitung am 25.06. und einer straffen Trainingswoche standen die ersten beiden Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Die Ergebnisse sind zweitrangig, es geht zu dieser Phase mehr darum, den Rhythmus zu finden und die Neuzugänge zu integrieren.
Der Trainingsbetrieb läuft nach Auskunft der Trainer zufriedenstellend. Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut. Neu im Trainerteam ist auch Thomas Janiczek als neuer Co-Trainer der Liga. Ältere Egenbüttler werden sich noch daran erinnern, das Thomas Janiczek in den 90er Jahren für den SCE als Trainer wirkte.
Leider wurden die Testspiele durch die schwere Verletzung überschattet, die sich Jan Reimer im Spiel gegen den NTSV zuzog. Wir wünschen ihm auch von dieser Stelle eine schnelle Genesung.
Ergebnisse: Samstag 02.07.: Niendorfer TSV (OL) gegen SCE 4:1 (Torschütze SCE: Björn Schröder)- Sonntag, SCE - Germania Schnelsen (OL) 0:11
Die nächsten Spiele: Mittwoch, 06.07.2011, 19.30 Uhr, Moorweg, SCE gegen SC Nienstedten

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Schiri-Ausfahrt 2011
20.06.2011


Es war einmal wieder soweit, die Schiri-Ausfahrt 2011 steht an und es geht ab nach Sylt. Für mich überraschend, wurde diesmal auf Wunsch einiger Schiris, die an Dirk Förster herangetreten sind nur eine Tagestour eingeplant. Abfahrt war in Hamburg-Altona um 6:22 Uhr mit der NOB Richtung Westerland - für die einen war die Zeit kein Thema um rechtzeitig aus den Federn zu kommen, für die anderen, ging es erst gar nicht in die Koje.
Zu erwähnen ist jetzt, dass sich die üblichen Verdächtigen trafen, die eigentlich schon zum Inventar einer jeden Schiri-Ausfahrt gehörten, allerdings auch - tatsächlich - noch drei neue Gesichter. Seltsamerweise, denn es sollte ja - gerade weil es diesmal nur eine Tagesfahrt war - allen die Möglichkeit gegeben werden, die ja sonst kein ganzes Wochenende Zeit haben, zahlreich an der Ausfahrt teilzunehmen. Schon an dieser Stelle möchte ich gerne erwähnen, schade dass diejenigen, die es gefordert hatten, dann nicht mal dabei waren. Hier ist der vollständige Bericht
Hier Bilder vom Spiel von Uwe Holthausen

Bericht: © Sibylle Eindorf / Fotos © uwe Holthausen (Bild zum Vergrößern anklicken)

SC Egenbüttel trauert um Heino Math
09.06.2011

Der SC Egenbüttel trauert um seinen langjährigen Sportkameraden Heino Math, der am vorletzten Wochenende (am 5.6.2011) plötzlich und überraschend im Alter von 72 Jahren verstarb.
Der passionierte Junggeselle Heino Math "lebte " den SC Egenbüttel, wie kaum ein Anderer. Heino Math stammt ursprünglich aus Cuxhaven. Mit dem Eintritt in das Berufsleben zog Heino Math nach Hamburg und begann eine kaufmännische Ausbildung bei der angesehenen Hamburger Firma Braun & Braun. Später arbeitete Heino Math als Equipment- und Tournee- Manager für seinen Halbbruder , der als Fiete Münzner vielen aus Funk, von Schallplatten oder aus den Fernsehshows "Haifischbar" bekannt sein dürfte. Heino Math spielte in der Haifischbar in einer Nebenrolle als "Hein, der Wirt" mit und begleitete seinen Halbbruder auf vielen Tourneen.
Schon kurz nach seiner Übersiedlung nach Hamburg trat er dem SC Vieneta (heute SC Sternschanze) bei und erwarb dort seine ersten Sporen als Fußballer. Neben dem Fußball übte er in dieser Zeit auch vielversprechend den Boxsport aus. Hier ist der vollständige Nachruf

Bericht: © Claus Hinz / Foto: © Atchuv (Bild zum Vergrößrtn anklicken)

SC Egenbüttel spielt in der Saison 2011/2012 in der B-Jugend-Landesliga
09.06.2011


Für die Saison 2011 / 2012 suchen wir für unsere Mannschaft noch spielstarke Spieler der Jahrgänge 1995 und 1996.

Training ist bis zu den Sommerferien immer Dienstags und Donnerstags von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr auf der Sportanlage Moorweg.

Weiter Informationen gibt es bei Jan Gerckens unter 0177 / 341 55 00.

Bericht © Dirk Förster / Foto: archiv

Rasenpflege am Moorweg
23.05.2011

Neben den Vereinsmitgliedern sind die Sportplätze das wichtigste Kapital des SCE. Sie stets in einem guten Zustand zu halten, liegt auch an der jährlichen Pflege und Regeneration. Wie in jedem Jahr setzt die Regenerationszeit nach Abschluß der Frühjahressaison ein. Hierfür hat die Gemeinde Rellingen einen Plan aufgestellt, der unbedingt eingehalten werden muß. der aber auch Spielraum für eine ordentliche Sasionvorbereitung läßt.
Die Plätze Moorweg 1 und Moorweg 2 (Kellerstraße) sind in der Zeit vom 30.05.bis 19.07. für jeden Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt. Die Trainingsplätze (3 und 4) sind vom 27.06. bis zum 12.08. gesperrt. Der Platz 5 steht in der Saisonvorbereitung zur Verfüng und wird danach vom 15.08. bis 26.09. wegen Regeneration nicht zur Verfügung. Alle Termine sind unter Vorbehalt. Abhängig von Witterung und Pflegeaufwand können einzelne Plätze auch länger gesperrt werden .
Die Regenerationszeiten sind von allen Mannschaften unbedingt einzuhalten!
Hier der Terminplan der gemeindlichen Rasenpflege

Bericht: claus hinz / Foto: archiv

Start des Newsarchis


Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  





zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2011
Claus Hinz - Rellingen

zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: