Banner

+ + + Alle News aus August 2009 + + +
SCE Liga: Arbeitssieg über Angstgegner Blankenese
30.08.2009

Sieger SV Blankenese gegen SC Egenbüttel   2 : 3 (2 : 1)
Tore: 0:1 Danny Peters (24. Min.), 1:1 Eigentor Mario Schacht (27. Min.), 2:1 Williams (44. Min.), 2:2 Philipp Dierks (62. Min.) 2:3 Mario Schacht (80. Min.) - Zuschauer: knapp 100
Der SCE kehrte heute mit einem schwer erkämpften aber glanzlosen Arbeitssieg gegen den "Angstgegner" SV Blankenese an den Moorweg zurück. Damit stehen nach dem "Saison-Fehlstart" mit den 2 Niederlagen (beim SC Sperber und im bisher einzigen Heimspiel gegen Eidelstedt) nun 7 Punkte aus den letzten 3 Spielen auf Konto Mannschaft, was den Sprung in das Tabellenmitteld bedeutete. Der SCE konnte heute zwar nicht mit dem spielerischen Glanz wie beim Sieg gegen den ETV aus der Vorwoche aufwarten, es fehlten aber heute natürlich Marcel Plewka, der nach doppeltem Kieferbruch erst Mitte der Woche nach OP aus dem Krankenhaus entlassen wurde, aber als Motivator auf der Bank saß und Kevin Malke, der mit der A-Junioren in der Verbandsliga seinen Saisonstart hatte. Zudem ist Björn Hartmann ebenfalls noch nicht einsatzbereit.
Hier ist der vollständige Bericht ----Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Reserve: Der erste Punkt
29.08.2009

Egenbüttel II gegen Blau Weiß 96 1 : 1 (0 : 0)
Als objektiver Beobachter konnte man sagen, diese Punkteteilung war gerecht. Schenefeld kann nach 10 Minuten durchaus 2:0 in Führung liegen, aber ein wieder mal überragender Marek Serafin im Tor hielt uns weiter im Spiel. Weitere 10 Minuten später hätte es genauso 2:0 für uns stehen können, aber die guten Chancen wurden leider nicht genutzt. So ging es glücklich oder verdient, wie immer man es sehen mag, mit 0:0 in die Kabine.
Zweite Hälfte dann die Führung, wieder mal durch "Sturmtank" Äxl Levern, der aus dem Gewühl heraus zum 1:0 (57.) traf. Egenbüttel hatte dann das Spiel und den Gegner einigermaßen im Griff, gefährlich wurde es immer nur dann, wenn der Ball unnötigerweise im Mittelfeld vertändelt wurde. Doch die Defensive hielt und die Zeit lief für uns ab.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Auftaktsieg gegen St. Pauli
29.08.2009

Die SCE-Frauen sind mit einem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den FC St. Pauli 2. in die neue Kreisliga-Saison gestartet. Im ersten Durchgang konnte das Team jedoch nicht an die starke Leistung aus dem Schnelsen-Match anknüpfen und war zu unkonzentriert bei der Sache. Die Gäste verstanden es jedoch nicht, aus unserer Spielweise Kapital zu schlagen und hatten bis auf drei halbwegs gefährliche Fernschüsse nichts anzubieten. Mit Elan und mehr Biss kamen die SCE-Mädels dann aus der Kabine und gingen nur fünf Minuten später in Führung. Eine starke Vorarbeit von Lisa Oppen lenke St. Paulis Abwehrspielerin Blatz ins eigene Tor (50.). Das Match war jetzt ausgeglichener, Egenbüttel kam durch Natascha Jahnke und Lisa Oppen zu guten Möglichkeiten, beide scheiterten jedoch an der Torhüterin. Die Entscheidung dann kurz vor dem Ende, als Katrin Gerhold einen Steilpass nutzte und den Ball überlegt im langen Eck versenkte (82.). Die ersten drei Punkte sind im Sack, ein erfreulicher Auftakt in die neue Runde.

Zur Homepage und dem vollständigen Bericht


Bericht & Foto: Arne Steenbock

SCE Frauen: Achtungserfolg gegen Germania
26.08.2009

Eine kurzfristige Anfrage unserer Nachbarn aus Schnelsen ermöglichte es uns, vor dem Punktspielauftakt am Samstag noch ein weiteres Testspiel zu absolvieren. Wir trafen dabei jedoch auf einen Bezirksligisten. Die Bedenken, dass ein klassenhöherer Gegner schon im zweiten Spiel im Damenbereich eine Nummer zu groß wäre, zerstörten die SCE-Mädels frühzeitig. Im ersten Durchgang wurde Germania fast über die gesamte Spielzeit unter Druck gesetzt, endlich wurde die ganze Breite des Spielfeldes ausgenutzt, der Ball schnell weitergeleitet und die starken Außenverteidiger mit einbezogen. Schnelsen war sichtlich überrascht und "hätte mit so einer Leistung unserer Mädels nicht gerechnet." Das Lob des Germanen-Coaches kann man an die Mädels weitergeben, einzig die erneut schlechte Chancenverwertung kann man ihnen vorwerfen, Natascha Jahnke hatte nach 70 Minuten die größte des Spiels, sie hämmerte die Kugel frei vorm Tor jedoch weit über das Gehäuse, so dass es am Ende beim 0:0 blieb. Vor allem läuferisch waren wir dem Gegner weit überlegen, das harte Trainingslager macht sich bezahlt. Fehlt nur noch die Kaltschnäuzigkeit vorm gegnerischen Tor...

Zur Homepage und dem vollständigen Bericht


Bericht & Foto: Arne Steenbock

SCE Reserve: Erwartete Niederlage
24.08.2009

TSV Niendorf II gegen SC Egenbüttel II 4 : 1 (4 : 1)
Wenn man als Tabellenletzter zum ungeschlagenen Tabellenführer reist, dann ist die Chance auf die "große Überraschung" und drei Punkte relativ gering. Wenn man dazu dann nur mit einem Spieler aus dem Ligakader und 5 Spielern, die direkt aus dem Urlaub gekommen sind antreten muss, wird's auch nicht leichter. Also war unser Ziel, uns hier nicht abschießen zu lassen und mit viel Einsatzbereitschaft aus verstärkter Defensive vielleicht sogar einen Punkt zu holen.
Die ersten 20 Minuten ging das auch voll auf. Wir spielten konzentriert, machten unsere Hälfte zu und setzten auf Überraschungsangriffe. Einen davon konnte Sören Gehlhaar dann sogar zum 1:0 für uns verwerten (19.). Leider haben wir aber nach dieser überraschenden Führung die Konzentration verloren. Niendorf drehte nun mächtig auf und spielte wesentlich druckvoller auf unser Tor.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © Dirk Förster (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Unnötige Testspielniederlage gegen Lieth
22.08.2009

Eine Woche vor dem Punktspielauftakt in der KL West (Gegner: FC St. Pauli 2.) trafen die Frauen des SC Egenbüttel auf ihren Staffelkonkurrenten aus Lieth. Da noch Spielerinnen wegen Verletzungen oder Urlaub fehlten, trat der SCE nicht in Bestbesetzung an, dominierte aber das Spiel gegen den Absteiger aus der Bezirksliga nach Belieben. Allein im ersten Durchgang hatte der Gastgeber Chancen für zwei Spiele. Doch Jenny Axmann, Lisa Oppen und Katrin Gerhold nutzten selbst die hochkarätigsten Gelegenheiten nicht aus, so dass es auch nach 45 Minuten 0:0 stand. Nach dem Wechsel musste der SV Lieth seine Torhüterin mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aus dem Spiel nehmen, aber die SCE-Damen konnten auch daraus keinen Vorteil ziehen. Bis zur 87. Minute war es ein Spiel auf ein Tor, ein Fehler in der Abwehr nutzte der Gast dann prompt aus und traf zum völlig unverdienten 0:1. Am kommenden Samstag gegen die St. Pauli-Reserve kehren dann einige Stammkräfte ins Team zurück, die dann hoffentlich im Abschluss mehr Biss zeigen.

Zur Homepage und dem vollständigen Bericht


Bericht & Foto: Arne Steenbock

SCE Liga: Überzeugende Leistung brachte ersten Sieg
22.08.2009

Sieger Eimsbüttler TV gegen SC Egenbüttel 0 : 2 (0 : 1)
Tore: 0:1 Danny Peters (7. Min.), 0:2 Marcel Plewka (52. Min.) - Zuschauer: ca. 150
Große Freude bei Spielern und Coaches nach einem überzeugenden Auftritt beim ETV. Der SCE gewinnt verdient auf Rasen an der Hoheluft, bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg auch höher ausfallen können (Schacht in der ersten Hälfte und Taubitz in Halbzeit 2 nach guter Torwartabwehr treffen nur Aluminium).
Der SC Egenbüttel musste ohne den verletzten Björn Hartmann und und den für ein Spiel gesperrten Maik Fischer auskommen, spielte von Beginn an mit der richtigen Einstellung, war beherzter in den Zweikämpfen und überzeugte durch schnelles Spiel nach vorne. Die kompromisslose Abwehr stand sicher und hatte vor allem die Lufthoheit im eigenen Strafraum. Dabei konnte sich der stark spielende Tobi Müller heute besonders auzeichnen. Das frühe 1:0 für den SCE dürch Danny Peters nach Hereingabe von Thorben Behrens gab dem Spiel der Männer vom Moorweg zudem viel Sicherheit..
Hier ist der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Spiel in Überzahl kein Vorteil für den SCE
15.08.2009

Sieger VfL 93 gegen SC Egenbüttel 2 : 2 (2 : 2)
Tore: 1:0 Sefki Yildirim (2. Min.), 1:1 Björn Hartmann (8. Min.) 1:2 Philipp Dierks (22. Min.), 2:2 Okan Bektas (28. Min.) - Zuschauer: ca. 120
Rote Karten: Reimers (47.)und Bektas (50. Min. - beide VfL 93), Fischer (85. Min. SCE)
Nach 28 munteren Minuten stand es bereits 2:2 am Borgweg. Nach 45 Minuten hätte es 4:2 für den SCE stehen können, wenn aus zwei weiteren 100%tigen Torchancen (Dierks, Malke) auch Tore geworden wären. Ein gutes Landesligaspiel mit zwei offensiv ausgerichteten Mannschaften ging in die Pause und gut 100 Zuschauer freuten sich auf eine unterhaltsame zweite Spielhälfte. Doch dann kam es ganz anders. Binnen 5 Minuten nach dem Seitenwechsel standen 11 Egenbüttler nur noch 9 VfLern gegenüber. Eine deutliche Übermacht und eine Frage der Zeit, wann der SCE der Logik zur Folge Tore erzielen würde. Doch auch daraus wurde nichts - im Gegenteil! Das Spiel verflachte, der VfL93 zog sich vor den eigenen Strafraum zurück und je länger das Spiel dauerte, desto einfallsloser agierten die Egenbüttler. Bedingt durch zwei Verletzungen stand der SCE zeitweise sogar nur 8 VfLern gegenüber. Doch von der Egenbüttler Offensive ging in der zweiten Spielhälfte keine Gefahr mehr aus.
Hier ist der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Ralph Behrens

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Reserve: Bittere Niederlage
15.08.2009

SC Egenbüttel II gegen Union Tornesch 1 : 2 (1 : 1)
Nach zwei mehr oder weniger deutlichen Niederlagen sollte es nun zuhause gegen Tornesch endlich mal klappen. Mit der Unterstützung von Nils Kaland, Tobi Müller, Helge Brümmer und Onur Cepni aus der I. hatten wir auf dem Papier eine relativ gute Truppe zusammen. Erster Schock jedoch auf unserer Seite, als sich Tobi im hohen Gras verfängt aber Marek den Schuss des durchgelaufenen Stürmers parieren kann. Wir kamen dann gut ins Spiel und erhielten in der 20. Minute mit viel Wohlwollen des Schiedsrichters einen Elfmeter zugesprochen, nach einem Rempler des Tornescher Torwarts an Andy Jerchel. Äxl vollstreckte in gewohnter Manier sicher zum 1:0 für uns.
Erste Führung in dieser Saison. Weiter Möglichkeiten auf unserer Seite dann zu erhöhen. Tobi Müller köpft einen schönen Freistoss von Nils übers Tor, Onurs Direktabnahme nach scharfer Flanke von Tim Kleinig hält der Torwart sensationell. Unnötigerweise vertändelten wir dann kurz vor der Pause an der Torauslinie den Ball, Hereingabe, am Pfosten wird Helge getunnelt und der Gästestürmer schiebt aus einem Meter ein (40.). Das musste nicht sein.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Im ODDSET Pokal die 4. Runde erreicht
11.08.2009

Seestermühe gegen SC Egenbüttel 1 : 4 (0 : 2)
Tore: 0:1 Philipp Dierks (8. Min.), 0:2 Björn Hartmann (31. Min.), 0:3 Philipp Dierks (59 Min.), 0:4 Maik Fischer (70. Min.) 1:4 SVS (72. Min.)
"Der SCE hat eine souveräne Leistung geboten, hat das Spiel beherrscht und verdient gewonnen. Auch die Abwehr stand sicher, in der ersten Halbzeit haben wir gerade mal einen Ball auf das Tor bekommen", so Liga-Manager Bodo Bruse unmittelbar nach dem Spiel. "Jetzt können wir uns auf das dritte Punktspiel am Freitag am Borgweg gegen VfL 93 konzentrieren. Von dort wollen wir unbedingt mit einem Sieg wieder heimkehren, die gezeigte Leistung von heute macht optimistisch", so Bodo Bruse weiter.
Damit hat de SCE die Runde 4 im ODDSET Pokal erreicht. Für dieser Runde werden die Paarungen der verbliebenen 32 Mannschaften kreisübergreifend ausgelost. Mit etwas Losglück ist durchaus Weiterkommen in das Achtelfinale möglich.
Foto rechts: Björn Hartmann und Maik Fischer bejubeln das 4:0. Maik Fischer wurde nach 60 Minuten eingewechselt und konnte den Belastungstest nach seiner Verletzung mit dem Tor zum 4:0 krönen. Bilder vom Spiel in Seestermühe von Uwe Wosikowski

Bericht: Claus Hinz / Foto © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Reserve: Es läuft noch nicht
10.08.2009

Rugenbergen II gegen SC Egenbüttel II 4 : 2 (3 : 0)
Trotz Verstärkung aus dem Ligakader (Dierksi, Helge, Domo, Taube) konnten wir auch im zweiten Spiel keinen Punkt mitnehmen. Wenn es auch diesmal nicht so deutlich wie gegen "Wespe" war, reichte es im Endeffekt doch nicht zum Sieg bzw. Remis.
Das Spiel war eigentlich bereits nach drei Minuten entschieden, als unsere Abwehrreihe noch vollkommen unkonzentriert agierte und in der 2. und 3. Minute zwei vermeidbare Treffer zuließ. Erst danach kamen wir besser in Schwung und konnten auch Druck aufbauen. Leider blieben gute Tormöglichkeiten (Dierks, Taubitz) ungenutzt und Rugenbergen konnte dann sogar noch durch einen wirklich sehenswerten Konter das 3:0 draufpacken (44.). Nun war es natürlich sehr schwer bis fast aussichtslos, das Ding noch zu drehen.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht: Uwe Vollmer / Foto: © claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: SCE-Defensive noch zu anfällig
10.08.2009

Sieger SC Egenbüttel gegen SV Eidelstedt 0 : 3 (0 : 1)
Tore: 0:1 Savfak Ucaner(2. Min.), 0:2 Savfak Ucaner (49. Min.), 0:3 Hasan Yaylaouglu (87. Min.)
Nach dem deutlichen Sieg im Pokalspiel am vergangenen Dienstag war die Punktspiel-Niederlage nicht eingeplant. Doch zwei "Lupfer"-Tore "killten" den SCE am Freitag. Schon früh gingen die stark verbesserten Eidelstedter, immer wieder angetrieben von dem trickreichen Canpolat Satilmis in Führung. Der SCE versuchte schnell zum Ausgleich zu kommen, aber es blieb bei denn Versuchen. Lediglich ein plazierter Freistoß von Mario Schacht in der 30. Min. sorgte für Gefahr, sowie eine scharf hereingetretene halbhohe Flanke, die Danny Peters aber nicht in das leere Tor köpfen konnte. Anders die Eidelstedter, die schon im Pokalspiel erkannt hatten, dass die Defensive SCE noch sehr anfällig ist. In der 6. Spielminute hätte Savfak Ucaner mit einem Lattentrefer fast das 0:2 erzielt.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Versönliches Ende im ODDSET-Pokal gegen Eidelstedt
04.08.2009

Sieger SV Eidelstedt gegen SC Egenbüttel 1 : 4 (1 : 0)
Tore: 1:0 Josip Josipovic (25. Min.), 1:1 Jerome Naefken (70. Min.) 1:2 Björn Hartmann (78. Min.), 1:3 Danny Peters (82. Min.), 1:3 Philipp Dierks (86. Min.)
"Man muss Geduld haben. Am Ende haben die Jungs gezeigt, was sie können. Und meine Sonderschicht mit Dierksi hat sich auch gelohnt", so Trainer Holger Podein nach dem Spiel, als er wieder lachen konnte.
Zur Halbzeit sahen die Minen der beiden SCE Trainer noch finster aus. In der ersten Spielhälfte gelang dem SCE kaum etwas, die Abwehr schwamm bedenklich und die Laufbereitschaft ohne Ball fand nicht statt. So war es nicht verwunderlich, dass die Egenbüttler sich in der 25. Min. einen peinlichen Gegentreffer einfingen. Zwingende Chancen gabe es nur eine, als der auch diesmal sehr engagiert spielende Sercan Yildirim mit eimem Distanzschuss nur die Latte traf. Auch in den ersten 20 Minuten nach dem Seitenwechsel musste man Angst um den SCE haben. Bei einer besseren Chancenverwertung hätten die Eidelstedter nach 60 Minuten gut und gerne 3:0 führen können. Mit der Einwechselung von Björn Hartmann schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen.
Hier ist der vollständige Bericht / Bilder vom Spiel von Arne Steenbock / Bilder vom Spiel von Claus Hinz

Bericht & Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)



Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  



Die nachstehenden Unternehmen unterstützen die medizinische Abteilung des SCE Ligakaders
HAU RAN SCE

zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2009, Holomedia web design - M, T & C
zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: