"Da steh ich nun ich armer Tor" ...
29.08.2005


Peinlichst berührt, voller Scham, Enttäuschung und einer gehörigen Wut im Bauch stand Coach Kolja Hack noch lange nach dem Spiel auf dem Rasen und konnte nicht fassen, was da vorher passiert ist. Doch zur Chronologie eines "denkwürdigen" Spiels.
Es saßen noch nicht einmal alle Spieler auf der Bank, da jubelte Mittelstürmer Matthias Jerchel mit seinen Kumpels auf dem Platz, das 1:0 für den SCE bereits nach rekordverdächtigen 20 Sek. Der gegnerische Torwart ließ eine Flanke durch die "Hosenträger" rutschen und Matze netzte ein. In der Folgezeit versuchte Norderstedt gefährlich vor das Tor von Stefan Steen zu kommen, aber das gut verschiebende Mittelfeld um Julian Pohl und Jerome Naefken konnte die meisten Angriffe dort schon abfangen und immer wieder schnell in die Spitze spielen. In der 10. Minute jubelten schon alle Zuschauer und Spieler, als Jonas Rexig aus 18 m halblinker Position abzog,
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des ersten Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Kolja Hack - Fotos: Arne Steenbock (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga "verliert" 1:1 beim Bostelbeker SV - Trotz Punktgewinn überwiegt Enttäuschung
28.08.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: Bostelbeker SV - SC Egenbüttel 1:1 (0:1) - Tore: 0:1 Jens Dröge 44. Min aus 10 m, 1:1 Foulelfmeter - Besondere Vorkomnisse: Knud Meyer (SCE) verschiesst in der 4. Min. einen Handelfmeter.


"Wir haben heute zwei wichtige Punkte verschenkt. Trotz einer Vielzahl von Chancen haben wir heute nur ein Tor zustande gebracht und dürfen uns nicht beklagen, dass wir den späten Ausgleich durch einen Foulelfmeter hinnehmen mussten, den man durch ein vorausgehendes Foul an unserem Spieler Fatih Damar nicht hätte geben dürfen. Der Grund für den verschenkten Sieg liegt aber an unserer noch mangelhaften Chancenauswertung. Meine Mannschaft ist vor dem Tor noch zu aufgeregt und zu wenig abgeklärt. Daran müssen wir noch arbeiten, aber es wird uns gelingen." Trainer Jan Rohde war die Enttäuschung nach dem Spiel ins Gesicht geschrieben. Trotz eines verschossenen Handelfmeters in einer frühen Spielphase erarbeiteten sich die Egenbüttler eine Vielzahl an prächtigen Torchancen, doch die verdiente SCE-Führung gelang erst Nils Dröge (Foto rechts) in der 44. Min. Auch in der zweiten Hälfte war der SCE das bessere Team, Tore gelangen nicht. Als in der 85. Minute nach einem Bostelbeker Foul das Spiel nicht unterbrochen wurde, wurde ein Bostelbeker im Egenbüttler Strafraum zu Fall gebracht. Elfmeter und 1:1. Nun muss der erste Sieg am kommenden Freitag (19.30 Uhr Moorweg) gegen Einigkeit Wilhelmsburg her....
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle
Hier die Torjägerliste 2005

Text & Foto claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Mädels - auch im zweiten Spiel noch nicht "wach"....
28.08.2005


Die Packung aus dem ersten Spiel gegen GWE hatten die Mädels gut verdaut, nun ging es zum ersten Auswärtsspiel nach Wilhelmsburg zu Einigkeit 09. Körperlich waren unsere heutigen Gegnerinnen zwar gleichwertig, aber spielerisch und technisch doch noch klar besser. Wir versuchten es zu Beginn des Matches mit folgender Aufstellung: Laura - Marijke, Larissa - Miriam, Jenny, Ann-Sophie - Jana (Ersatz: Anna Maria, Svea, Antonia).
Aber irgendwie waren die Mädels beim Anstoß um 9:30 nicht richtig wach, bereits nach drei Minuten fiel das 1:0, danach ging es Schlag auf Schlag. Die Gastgeber waren immer einen Tick schneller am Ball, wieder wurde nicht konsequent gedeckt, den Stürmerinnen wurde zuviel Platz gelassen, Laura musste bis zur Pause zehn Tore hinnehmen. Immerhin gelang Jana der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:5, ansonsten lief auch im Angriff wenig zusammen.
Hier ist der vollständige Bericht über das Spiel gegen den GW Eimsbütel
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Wie treibe ich einen Trainer in den Wahnsinn?
28.08.2005

die 93er
Das erste Pflichtspiel im Leistungsbereich. Gute Spieleröffnung gegen SC Pinneberg, ein paar gelungene Aktionen und dann folgende Situation: Jani setzt sich herrlich auf dem linken Flügel in Szene, spielt flach auf den zweiten Pfosten zum einschussbereiten Vini, der Keeper steht noch in der anderen Ecke, das ist das klare 1:0...DENKSTE! Anstatt den Ball einfach per Innenseite und mit irgendeinem seiner beiden Füße über die Linie zu bringen macht Vini einen halben Rittberger, um sich den Ball auf die Hacke! zu legen und ihn mit dieser dann herrlich am Tor vorbeizukicken. Ein Tor langt eben nicht mehr, schön soll es zudem noch sein. Da drehst du als Trainer am Rad! Zunächst steckte meine Mannschaft diesen Egoismus allerdings gut weg und folglich brachte uns Jani in der 15. Minute mit 1:0 in Front. Zur Halbzeit hätte es aber 2:0 stehen müssen (s.o)...
Hier ist der Bericht zum Spiel gegen den SC Pinneberg

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers (Bilder zum Vergrößern anklicken)

1. Punktspiel und 1. Heimspiel der Saison 005/06 der 3. F-Jugend!!!
28.08.2005

die 93er
Unser Start in die neue Saison viel leider nicht so glücklich aus, aber das kann ja mal vorkommen. Das Endergebnis lautet 2:5!
Die 2 Tore machten Marcel Wezel und Timo Buck. Ansonsten war es recht schwer, den Ball ins Netz zu bekommen, obwohl wir viele gute Chancen hatten. Und bei den Gegnern waren ein paar gute Schützen dabei, so dass einige Bälle für den Keeper Chris Weise nicht haltbar waren.
Die Saison hat ja erst angefangen und mal gucken was die nächsten Spiele bringen

Bericht & Foto: Jess Weise (Bild zum Vergrößern anklicken)

Erstes Punktspiel der 2. E: Sieg gegen Union Tornesch 3. E
27.08.2005


Das Pokalspiel in der Vorwoche gab auf jeden Fall Anlass zur Hoffnung, dass die neue Saison besser laufen würde als die vergangene, als wir in der der starken Staffel Letzter wurden. Unser erstes Spiel führte uns zur 3.E von Union Tornesch. Trotz einiger Absagen hatten wir ein schlagkräftiges Team auf dem Platz: Robin - Maurice, Tom - Michi, Henning, Puja - Kjell (Ersatz: Ingmar). Wie schon gegen SVE fingen wir offensiv an, störten die Gastgeber frühzeitig und bekamen schon nach drei Minuten einen Neunmeter zugesprochen, als einem Verteidiger der Ball an die Hand flog. Kjell schnappte sich die Kugel und hämmerte ihn... neben das Tor! Egal, sie ließen sich nicht entmutigen und drückten weiter. Nach elf Minuten wurden die Bemühungen dann belohnt, Henning zog aus halblinker Position ab, der Ball wurde leicht abgefälscht - 1:0!
Hier ist der vollständige Bericht über das Pokalspiel in Eidelstedt
Hier geht es zur Webseite der 2. E-Junioren


Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

90er: Ausgefallenes Pokalspiel und Vorbereitungsspiel in Quickborn
23.08.2005

Sieger
Pokalspiel: Na super, da fahren wir durch die ganze Stadt zum VfL.Lohbrügge und keiner von denen kommt. Lt. Aussage vom Platzwart wußte der Trainer von nichts, dabei steht der Termin seit Wochen im WEB. Das alleine ist schon ärgerlich genug, aber als wir dann nicht mal einen, der 2 !! freien Plätze für eine Trainingseinheit nutzen durften waren wir uns einig und sagen: Danke VFL !!
Vorbereitungsspiel in Quickborn: Nachdem wir am Sonnabend ja nur Auto gefahren sind, hatten sich dann alle für den Sonntag viel vorgenommen, aber um es vorweg zu nehmen, die Ausbeute mit 6 Toren ( 2 nicht gegeben ) war nicht das, wonach es in den ersten Minuten aus sah. Es fing an mit einer schönen Kombination auf Marvin zum 1:0 und ging dann sofort weiter mit dem 2:0 ebenfalls durch Marvin.Und dann war auf einmal Pause
Hier ist der Bericht zum Pokalspiel und zum Vorbereitungsspiel in Quickborn
Hier sind Fotos vom Vorbereitungsspiel in Quickborn

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

Julian Pohl macht das entscheidende Tor zum 3:2 Sieg gegen ETV!
21.08.2005


Ein Spiel, was nach 8 Minuten für fast genau eine halbe Stunde unterbrochen werden mußte, noch zu gewinnen, das ist ein klasse Leistung. Warum? Kazim Aktas, Libero der Eimsbüttler verletzte sich nach einem Pressschlag mit unserem Abwehrspieler Christian Prehn so schwer am Knie, daß es für alle umstehenden ein Schock war, sich diese Wunde ansehen zu müssen. Er wurde mit einem Schock unter Begleitung des Notarztes ins Krankenhaus gefahren (gute Besserung!).
Etwas übermotiviert gingen dann die Eimsbüttler zu Werke und fingen sich innerhalb von wenigen Minuten gleich 2 gelbe Karten. Wie immer antwortete das Team um Spielmacher und Kapitän Jerome Naefken sportlich: ein foul am diesmal gut aufgelegten und quirligen Niko Kopf ahndete der Schiri mit Elfmeter und Konni Fey netzte nach 19 Minuten zum 1:0 ein
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des 2. Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Kolja Hack (Bild zum Vergrößern anklicken)

2. Alte Herren: SC Egenbüttel - Oststeinbek 2:2
21.08.2005

die 93er
Endlich geht es wieder los, die neue Saison beginnt.
Auch diese Saison müssen wir mit einem kleinem Kader durch die Serie gehen, dass Saisonziel ist ganz klar: Nicht Absteigen Seitdem wir in Egenbüttel Fussi spielen sind wir noch nie abgestiegen das soll so bleiben, wird diesmal verdammt schwer aber machbar.
Vor dem heutigen Spiel gleich die erste Klatsche für mich: Jörg Trulsen unser Libero und Dauerbrenner musste verletzt passen.
Die Saisonvorbereitung hat bei uns überhaupt nicht stattgefunden, Kondition ist so gut wie nicht vorhanden. Umso mehr hat es mich gefreut wie das Spiel gelaufen ist, jeder ist für jeden gelaufen und alle haben wirklich alles gegeben.
Hier ist der vollständige Bericht über uns

Text & Fotos: Trainer Marco Dietrich (Bilder zum Vergrößern anklicken)

SCE Mädels starten mit kalkulierter Niederlage in das erste Punktspiel
21.08.2005


Endlich war es soweit, nach über einem halben Jahr Training und zwei Freundschaftsspielen vor der Sommerpause gab es nun das erste Punktspiel für uns. Nachdem die Jungs von der 2.E ihr Pokalspiel gegen Eidelstedt vergeigt hatten, mussten wir gegen GW Eimsbüttel antreten, ein schwerer Brocken zum Auftakt der neuen Saison. Folgende Aufstellung sollte beginnen: Laura - Larissa, Marijke - Ann-Sophie, Jenny, Svea - Jana, draußen warteten Miriam, Dana und Alexandra auf ihren Einsatz.
Die Mädels waren trotz der beiden bereits absolvierten Spiele ziemlich aufgeregt und die Eimsbüttlerinnen hatten körperlich ziemlich überlegene Spielerinnen in ihren Reihen. Technisch waren die Grün-Weißen uns auch ziemlich überlegen, die legten los und wirbelten unsere Abwehr total durcheinander.
Hier ist der vollständige Bericht über das Spiel gegen den GW Eimsbütel
Und hier ist die Homepage der 1. E-Juniorinnen im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Pokalspiel der 2. E gegen SV Eidelstedt 4. E
21.08.2005


Das erste Spiel nach der Sommerpause war gleichzeitig die erste Pokalrunde in der alten E-Jugend. Wir trafen auf die 4. E vom SV Eidelstedt. Unser einziger Neuzugang Alex war leider noch nicht spielberechtigt, daher hatten wir bei schwülwarmen Wetter nur zwei Ersatzspieler zur Verfügung. Mit folgender Aufstellung gingen wir in das Match: Robin - Fynn, Maurice - Michi, Henning, Ingmar - Kjell (Ersatz: Basti und Tom). Die Jungs spielten von Beginn an druckvoll und aggressiv nach vorn. Nach einem heftigen Foul an Kjell schnappte sich Fynn den Ball und schoss ihn aus gut 16 Metern ins Gehäuse, abgefälscht zwar, trotzdem die frühe Führung, das 1:0 (7.). Es war das erste Tor für Fynn, endlich endlich! Weiter ging es mit guten Kombinationen, die Gäste wurden frühzeitig angegriffen, eine Ecke führte schließlich zum 2:0 (11.). Fynn brachte die Kugel vors Tor, Henning hielt sein Knie hin, das nächste Tor.
Hier ist der vollständige Bericht über das Pokalspiel in Eidelstedt
Hier geht es zur Webseite der 2. E-Junioren


Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Alles in Butter gegen ESV Einigkeit
21.08.2005

die 93er
Nach der Änderung der Feldabmessungen, zumindest für u.a. unseren Jahrgang 1993, ging es heute zum ersten Mal zur Generalprobe im Pokal gegen die ESV Einigkeit aus Wilhelmsburg. Vorab vielen Dank an die Väter, die den neuen Statuten des Hamburger Fußballverbandes geradezu entgegenfieberten um die nun benötigten mobilen Tore zu schleppen!
Deren Jungs wollten Sie aber auch dafür entschädigen und hatten sich aus der vorigen Woche gegen Niendorf gleich deren bedingungsloses Pressing abgeschaut. So wurde von der ersten Minute gegen das Wilhelmsburger Tor gespielt und unsere Nachbarn südlich der Elbe hatten alle Hände voll zu tun, um sich zu befreien bzw. auch mal in unserem Strafraum für Betrieb zu sorgen. Zwangsläufig unser 1:0 durch Gerrit in der 7. Minute nach einem schönen Zusammenspiel mit Marlo.
Hier ist der Bericht zum Spiel gegen ESV Einigkeit
Hier sind Fotos zum zum Spiel gegen ESV Einigkeit

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers

SCE Liga 0:2 gegen TSV Uetersen - Sieg der Erfahrug gegen die Jugend
19.08.2005

Sieger
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel - TSV Uetersen 0:2 (0:0)
Tore: 0:1 Benjamin Zabel 71. Min aus 10 m, 0:2 Jan Hildebrandt (85. Min.) aus 8 m. - Besondere Vorkomnisse: gelb-rot für Tobias Gillmann (89. Min.).


Trotz einer 0:2 Heimniederlage gegen den letztjährigen Vizemeister TSV Uetersen beeindruckten die Egenbüttler Youngster die rund 200 Zuschauer am Moorweg durch ihre couragierte Spielweise. Wer eine dominierenden Titelanwärter Uetersen erwartete, sah sich getäuscht. Egenbüttel hielt spielerisch und kämpferisch hervorragend mit. Einziger Unterschied: Der TSV war in der entscheidenden Phase kaltschnäutzig genug, einen Fehler der Egenbüttler Abwehr konsequent zu bestrafen. Der wenige Minuten zuvor eingewechselte Uetersener Benjamin Zabel war zur Stelle, als Egenbüttels Abwehr einen Ball nicht aus der Gefahrenezone bekam und und im eigenen Strafraum verlor. Zabel war zur Stelle und ließ dem bis dahin kaum geprüften Egenbüttler Keeper Thomas Prinz keine Chance. Anders die Egenbüttler - sie erarbeiteten sich in der 2. Hälfte gute Torchancen durch Sebastian Fritz, konnten diese jedoch nicht in Tore ummüntzen. SCE Trainer Jan Rohde: "Hätten wir in der zweiten Halbzeit die Führung erzielt, wären wir vermutlich als Sieger vom Platz gegangen." Das 0:2 durch Uetersens Routinier Jan Hildebrandt 5 Minuten vor Spielende war letztlich eine Folge der Egenbüttler Ausgleichsoffensive. - Bilder folgen!
Hier die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle

Text & Foto sce (Bild zum Vergrößern anklicken)

Sensation dafür im Pokal - SCE schaltet Verbandsligisten SV Lurup aus!
16.08.2005

Sieger
ODDSET-Pokal Runde 3: SCE -SV Lurup 7:5 nach Elfmeterschiesen (3:3/1:2)

Tore: 0:1 SVL #5 12. Min., 0:2 SVL #9 25. Min. 1:2 Sebastian Fritz (Foulelfmeter - 30. Min. ), 2:2 Pascal Pohl (81. Min.) Flachschuss aus 26m, 2:3 SVL #17 (82. Min.) 3:3 Marcello Crispi (89. Min.) Drehschuss aus spitzem Winkel. -
Elfmeterschiessen: 4:3 Knud Meyer / SVL verschiesst. 5:3 Thomas Prinz / 5:4 SVL , 6:4 Jan Fritz / 6:5 SVL, 7:5 Jan Erdmann / SVL verschiesst


Bis zur Halbzeit war die Welt für den SV Lurup noch in Ordnung und eigentlich sogar bis zur 80. Minute. Bis zu diesem Zeitpunkt führte der haushohe Favorit aus der Verbandsliga mit 2:1 am Moorweg. Ohne Glanz zwar und mit absteigender Tendenz in den zweiten 45 Minuten. Die Egenbüttler kamen mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie. Eine gute kämpferische und spielerische Leistungssteigerung sowie ein glänzend aufgelegter Torhüter Thomas Prinz brachte den Egenbüttlern sogar deutliche Vorteile in den letzten 15 Minuten des Spiel, das zunehmend hektischer wurde (zwei gelbrote Karten auf beiden Seiten reduzierte die Auseinandersetzung auf 9 gegen 9 Spieler am Ende der Partie).
In der 81. Minute fasste sich Pascal Pohl ein Herz und zog aus 26 m ab - 2:2! Doch schon im Gegenzug die erneute Luruper Führung. Der SCE steckte nicht auf und versuchte mit Macht den erneuten Ausgleich. "Schlitzohr" Marcello Crispi war der Held der regulären Spielzeit mit seinen Drehschuss aus 5 m zum 3:3 Ausgleich. In der Verlängerung war der SCE die läuferisch und konditionell stärkere Mannschaft und rette das 3:3 clever über die Verlängerung.
Hier sind Bilder vom Spiel SCE gegen den SV Lurup

Text & Foto : Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

90er: 2. Platz beim Turnier in Tornesch
15.08.2005

Sieger
Die 90er des SC Egenbüttel waren die großen Unbekannten des Turniers in Tornesch, am Ende kannte uns aber jeder, denn die anwesenden Mannschaften aus dem Leistungsbereich wie etwa Holsatia Elmshorn, SV Rugenbergen, Union Tornesch und der FC Kilia Kiel, eine 89er Mannschaft konnten uns nicht bezwingen. Das erste Spiel gegen Holsatia Elmshorn begann noch ein wenig nervös, mit einigen Chancen auf beiden Seiten und endete dann doch 0:0.
Das zweite Spiel gegen Union Tornesch endete 2:2 und das obwohl wir zweimal zurück lagen.Die beiden Tore schoß Marvin jeweils hart und plaziert aus spitzem Winkel und ließ dem doch starken Torwart nicht den Hauch einer Chance.
Hier ist der Bericht zum Turnier in Tornesch
Hier sind Fotos zum Turnier in Tornesch

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

Tolles Freundschaftsspiel gegen Niendorf
15.08.2005

die 93er
Heute hatten wir mit Niendorf den erwartet übermächtigen Gegner zu Gast am Moorweg. Niendorf begann mit einem unerhörten Pressing und Tempofußball, eben Sachen die von einem durchgängig stark besetzten Gegner zu erwarten sind. Technisch fast durch die Bank ausgereift lief der Ball durch die Niendorfer Reihen wie an der Schnur gezogen und wir mussten uns ein ums andere Mal sortieren und sehr viel laufen, um auf Ball- und Gegnerhöhe zu bleiben. Nichtsdestotrotz: eine Ihrer starken Aktionen schlossen der NTSV in der 9. Minute zum 0:1 ab. Nach und nach stellten sich meine Mannen aber auf das Tempo ein und hielten mit fortschreitender Spieldauer auch immer besser dagegen. Nur leider wiederum so gut, dass ein gegnerischer Stürmer in unserem 16er von Daniel "gefällt" wurde. Elfmeter und 0:2 in der 16. Minute.
Hier ist der Bericht zum Freundschaftsspiel
Hier sind Fotos zum Freundschaftsspiel

Bericht & Fotos: Trainer Matthias Sievers

Liga-Saisonstart ohne Sensation
14.08.2005

Sieger
Landesliga: TuS Holstein Quickborn - SC Egenbüttel 4:0 ( 2:0)
"Wir sind in der Landesliga angekommen und haben gegen eine starke und erfahrene Quickborner Mannschaft gleich Lehrgeld gezahlt. Meine Mannschaft hatte einfach zuviel Respekt vor dem Gegner und hat dadurch nicht das geboten, was sie im Stande zu leisten ist. Drei Krankheitsbedingte Ausfälle haben uns am Spieltag zu Umstellungen gezwungen, die nicht geplant waren, das hat die Mannschaft zusätzlich geschwächt. Wir mussten kurzfristig auf Spieler zurückgreifen, die bereits Samstag in der zweiten Mannschaft gespielt haben" so Trainer Jan Rohde.
Die Quickborner waren zwar als Favorit in dies Spiel gegangen, gut mitspielen wollten die Egenbüttler mit ihrem jungen Team dennoch. Das gelang jedoch nur ansatzweise.
Nun warten zwei weitere schwere Gegner auf die Mannschaft von Jan Rohde: Am Dienstag(16.8.) um 19.00 Uhr ist am Moorweg der Verbandsligist SV Lurup im ODDSET-Pokal zu Gast und am Freitag (19.8.) um 19.30 Uhr kommt eine weiterer Ligafavorit zum Moorweg: Gegner ist im Heimspielauftakt der TSV Uetersen.
Hier der erste Spieltag der Landesliga Hammonia 2005/2006

Text & Foto : Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

1. Alte Herren erlebt Pokalaus in Schwarzenbek
14.08.2005

die 93er Pokalspiel Schwarzenbek - SC Egenbüttel 1.A
Aufgrund zahlreicher Absagen aus verschiedensten Gründen haben wir uns mit 13 Spielern auf die lange Reise nach Schwarzenbek gemacht.
In einem körperbetonten Spiel gingen wir in der 1. HZ nach einer Ecke von Olli durch einen platzierten Kopfball von Roy (bild rechts) nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Wir waren weiterhin die tonangebende Mannschaft und somit gelang uns die verdiente 2:0 Führung wiederum durch den gut aufgelegten Roy. Durch eine sehenswerte Einzelleistung nach einem klugen Zuspiel von Didi. Sehr schön. Sollte einem eigentlich Ruhe verleihen. Eigentlich...
Doch quasi im Gegenzug bekamen wir den Anschlußtreffer der Schwarzenbeker in Form eines gut getroffenen Kopfballs. Das war das Signal zum Sturmlauf der Heimmannschaft.
...hier geht es weiter

text: Kalle Otto / Foto: Archiv

6:3 gegen TSV Haseldorf - jetzt kommt der SV Lurup
11.08.2005

Sieger
Tore: 1:0 Nils Dröge (7. Min.), 2:0 Marcello Crispi (30. Min), 3:0 Kevin Fölsch (37. Min.) 4:0 Pascal Pohl (50. Min.), 4:1 (51. Min.) 5:1 Martin Witt (57. MIn.), 6:1 Tim Sonnenschein (66. Min.), 6:2 (84. Min.), 6:3 (87. Min.)

Mit einem 6:3 Sieg gegen den TSV Haseldorf am Moorweg - die Haseldorfer hatten für die Neuansetzung auf ihr Heimrecht verzichtet - erreichte der SCE zwar mühelos die zweite Runde im ODDSET-Pokal, eine Glanzleistung bot das Team von Jan Rohde dabei allerdings nicht. Trainer Rohde sprach sogar von einem Grottenkick, der durch die teils schön herausgespielten Tore nicht aufgewertet wurde. "Wir haben nicht gut gespielt und nach dem 4:0 war sogar die Ordnung in der Abwehr raus" befand auch Egenbüttels Abwehrroutinier Hossein Zolfaghari selbstkritisch nach dem Spiel.
Beim ersten Punktspielgegner TuS Holstein Quickborn am kommenden Sonntag ist mit der Leistung von heute kein Blumentopf zu gewinnen und auch dem anwesende Beobachter des nächsten Pokalspielgegners SV Lurup (Verbandsliga) dürfte ohne Sorgen zurück zur Flurtraße gefahren sein. Um sich gegen beide Gegner nicht zu blamieren, ist eine erhebliche Steigerung in der Konzentration und im Spielaufbau erforderlich.

Text & Foto : Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Meine Jungs" zum Auftakt gegen Meisterschaftsfavorit TuS Osdorf
10.08.2005


Am Mittwoch, 17. August um 18 Uhr, beginnt die 3. Saison in der A-Junioren Verbandsliga für den SC Egenbüttel mit dem sicher äußerst schweren Spiel gegen die hoch eingeschätzte und gut eingespielte Truppe des TuS Osdorf.
Für "meine Jungs" sicher gleich eine Standortbestimmung, denn durch die vielen Abgänge in den Herren Leistungsbereich fehlen fast alle Stammkräfte der letzten Saison. Durch Neuzugänge aus Schenefeld (Jonas Rexig und Stefan Steen), Neumünster (Christian Prehn), Weddelbrook (Danny Steußloff), Elmshorn (Konrad Fey) und der 2. A-Jugend (Halil Akyol, Kay Barfuß, Dustin Heußmann, Christian Hiller, Matthias Jerchel, Daniel und Patrick Schmidt, Pedram Zavareh) konnten wir die Abgänge zwar quantitativ aber (noch) nicht qualitativ ersetzen. Vor allem schmerzt der Abgang des Auswahlspielers Andreas Kappler (87er Jhg), der ein Angebot aus der Herren Oberliga (Altona) angenommen hat.
Hier der vollständige Bericht
Die Begegnungen des ersten Spieltages in der A-Junioren Verbandsliga 2005

Bericht: Kolja Hack - Foto: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Neuansetzung Pokal gegen den TSV Haseldorf
09.08.2005

Sieger
Nach Absprache mit Haseldorf und dem HFV wird das erneut ausgefallene ODDSET- Pokalspiel (2. Runde) nun hoffentlich am Donnerstag stattfinden. Aber ACHTUNG: Das Heimrecht wurde getauscht. Das Spiel findet nun am Donnerstag, den 11.8.05 um 19.30 Uhr am MOORWEG statt. In Haseldorf scheint landunter zu sein, der Gegner hat deswegen einem Tausch des Heimrechtes zugestimmt.

Dem Sieger dieser Partie winkt in der dritten Runde das Heimrecht und mit dem Verbandsligisten SV Lurup ein TOP-Gegner!

Text: Jan Rohde / Foto: Archiv

3.B gegen 2.B Rugenbergen 5:3 (4:1)
08.08.2005

Sieger
Das erste Test-Spiel der neuen Saison gewannen unsere Jungs verdient mit 5:3, nachdem sie schon in der ersten Hälfte ein 4:1 vorgelegt hatten. Den ersten Treffer in der B-Jugend, schoß Marvin, der auch heute wieder mit einem guten Spiel, sowie einer hohen Laufbereitschaft überzeugte. Das zweite Tor per Foul- Elfmeter, verwandelte David sicher zum 2:0. Tor Nummer drei besorgte Fabio, ebenfalls per Elfmeter. Weiter ging es dann mit Felix Oppen, der Tor Nummer 4 erzielte. Bis hierhin war es eine überzeugende Mannschaftsleistung und nur durch eine kleine Unachtsamkeit, konnte der Gegner kurz vor Ende der ersten Spielhälfte, auf 4:1 verkürzen.
In der Pause war man dann mit diesem Ergebnis wohl schon zufrieden und hatte das Spiel und den Gegner abgeschrieben, aber der kam dann in der zweiten Hälfte zurück ins Spiel und verkürzte relativ schnell auf 4:3.
Hier ist der vollständige Bericht vom Spiel gegen Rugenbergen

Text & Foto: Frank Wullenweber (Bild zum Vergrößern anklicken)

Pokalspiel in Haseldorf fällt aus
07.08.2005

Sieger
Schwimmen ist möglich - an Fußball ist nicht zu denken. Die heftige Regenfälle haben dem Sportplatz in Haseldorf so zugesetzt, dass das für heute angesetzte ODDSET-Pokalspiel (2. Runde) beim TuS Haseldorf abgesagt wurde.
Über einen Nachholtermin wird rechtzeitig hier informiert.
Schade - die Mannschaft hatte sich gut auf die Begegnung vorbereitet und hätte in Bestbesetzung antreten können.
Das nächste Pflichtspiel der Ligamanschaft ist gleichzeitig der Saisonstart 2005/2006 in der Landesliga. Am 14.8.um 15. Uhr geht es im Quickborner Holsten Stadion am Harksheider Weg gegen den TuS Holstein. Über zahlreiche Fanunterstützung würden sich Team und Trainer sehr freuen!

Text: Claus Hinz / Foto: "Haseldorfer Morgenpost"

Doppel-Vorbereitung gegen TuS Hasloh und auf das Pokalspiel
05.08.2005

Sieger
Tore: 1:0 Kevin Fölsch (21. Min.), 1:1 (28. Min.), 1:2 (40. Min), 1:3 (55. Min.) 1:4 (70. Min) 2:4 Vincenzo Crispi (80. Min.)

Zwar doppelt aktiv, aber getrennt waren die Liga-Fussballer des SC Egenbüttel am Freitag am Moorweg aktiv. Trainer Jan Rohde machte mit der möglichen Startelf für das ODDSET-Pokalspiel am Sonntag in Haseldorf eine Sonder-Trainingseiinheit, Die Co-Trainer Mustafa Artar und Guido Sievers betreuten den restlichen Ligakader im Spiel gegen den Bezirksliga Aufsteiger TuS Hasloh. In diesem Spiel hatten alle die Chance, sich noch für den kader des Pokalspiels zu empfehlen. Mit dabei waren auch weitere Neuzugänge und Urlaubsrückkehrer, die an der Liga-Vorbereitung nicht teilnehmen konnten. 30 Minuten liess das team Ball und gegner gut laufen und kamen durch Kevin Fölsch zur verdienten 1:0 Führung. Doch dann brachten individuelle kraftbedingte Fehler bis zur Pause einen 1:2 Rückstand. Nach dem Seitenwechsel erhöhte TuS Hasloh auf 1:4, ehe "Urlauber" Vincenzo Crispi mit einem schönen Tor für den 2:4 Endstand sorgte. "30 Minuten hat das Team gut gespielt, dann merkte man den Neuzugängen und Urlaubern den Konditionsrückstand an", befand Co-Trainer Guido Sievers. Hier die bisherigen Vorbereitungsspiele der Liga!

Text & Foto : Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Im Vorbereitungsspiel gegen Verbandsligisten Niendorf gut mitgehalten
03.08.2005

Sieger
Tore: 1:0 Philipp Taubitz (18. Min.), 1:1 (57. Min.), 1:2 (Elfmeter) (60. Min), 1:3 (90. Min.)

Fast eine Stunde behauptetet Egenbüttels junges Team gegen die eine Klasse höher angesiedelten Niendorfer eine verdiente 1:0 Führung. "Eine trotz der Niederlage insgesamt gute Leistung meiner Mannschaft, aus der ich keinen herausheben möchte. Dass wir am Ende 1:3 verloren haben, stört mich in der Vorbereitung nicht. Gerade gegen höherklassige Mannschaften können wir lernen und versuchen, im Training Fehler abstellen, die wir in solchen Spielen zwangsläufig noch machen." Trainer Jan Rohde war mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden und konnte alle aufgebotenen Spieler einsetzen.
Nächster Gegner ist in einem weiteren Voorbereitungsspiel am Freitag, den 5.8. um 19.30 Uhr die Mannschaft vom TUS Hasloh, am Sonntag den 7.8. (15.00 Uhr) steht dann das ODDSET-Pokalspiel (2. Runde) gegen den TSV Haseldorf (in Haseldorf) auf dem Plan.

Text & Foto : Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)



Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  


zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2005, Holomedia web design - M, T & C
zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: