+ + + + + News aus März und April 2012 + + + + + News aus März und April 2012 + + + + + News aus März und April 2012 + + + + +
SCE Liga I: Kein Erfolgserlebnis bei West Eimsbüttel
30.04.2012

West Eimsbüttel gegen SC Egenbüttel I   0 : 0  
Ein Sieg war eingeplant bei West Eimsbüttel. Doch es kam anders als erhofft. Wie so oft in den letzten Spielen, erspielte sich die Mannschaft von Trainer Marc Zippel (Foto rechts) eine Vielzahl guter Torchancen, doch der entscheidende Kick ins gegnerische Tor blieb wie so oft aus. "Alleine in der ersten Spielhälfte mussten Danny Peters, Paul Jürs und Yannick eigentlich treffen, doch sie trafen nicht", stellten der Trainer und sein Kapitän Hossein Zolfaghari unisono fest. "Wir spielen zwar gut, aber spielen unser Spiel nicht zu Ende", ergänzte der Trainer. Die Folge war, dass der SCE als haushoher Favorit mit einem enttäuschenden 0:0 zum Moorweg zurückkehrte. Die gut organisierte Abwehr des SCE ließ dem Gegner zwar keine gefährliche Torchance, damit alleine konnte der SCE natürlich nicht gewinnen.
Nun soll der überfällige nächste Sieg am kommenden Freitag vor heimischem Publikum gegen den VfL Pinneberg II (04.05.2012, 19:30 Uhr Moorweg) eingefahren werden. Das wäre mit Blick auf die eigenen Fans wichtige Eigenwerbung.

Text © Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Die „IV.“ schlägt ein und zu
29.04.2012

SC Egenbüttel II - TSV Uetersen II   3 : 2   (1 : 1)
Nach 8 verletzungsbedingten Absagen war unser Kader auf 10 spielfähige Spieler reduziert. Da sich auch die I.-Liga-Spieler mittlerweile festgespielt haben, konnte uns Marc nur noch einen Spieler abgeben. Doch zum Glück gibt es noch den guten Kontakt zur IV. Mannschaft und Andy Ramisch stellte uns zwei Leute ab, die letztendlich zum Matchwinner wurden. Beide trafen beim 3:2 Sieg und ließen uns im vorletzten Heimspiel nochmal alle jubeln.
Wir waren auf’s Schlimmste vorbereitet, kam doch mit Uetersen direkt nach Quickborn der nächste Meisterschaftskandidat an den Moorweg. Mit zwei Viererketten wollten wir uns so lange wie möglich dagegen stemmen, vielleicht war ja eine Überraschung drin. Aber erstmal war Uetersen im Vorwärtsgang. Gleich zu Beginn zwei, drei gute Chancen für die Gäste, die aber an ihren Nerven oder an Timo Führer im Tor scheiterten.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Jugend: Peter Schulz übernimmt A-Jugend zur neuen Saison
26.04.2012

 Peter Schulz neuer A-Jugend-Trainer
Freude und Erleichterung in der Jugend-Abteilung des SCE um Karen Cappetto. Mit Peter Schulz (46) hat der SC Egenbüttel einen Top-Trainer für die neue Saison verpflichten können. Schulz entschied sich nach einem Treffen mit Geschäftsführer Dirk Förster, dem aktuellen A-Jugend-Trainer Jan Gerken und Liga-Manager Frank Petersen sowie Karen Cappetto für den SCE. Der Kontakt zu Schulz kam zustande, als Petersen den ehemaligen HSV-Frauentrainer bei einem Spiel der A-Junioren auf die vakante Trainerposition ansprach. "Es herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre bei dem Gespräch", erklärt Schulz", daher entschied ich mich, die Aufgabe zu übernehmen. Unser Ziel wird es sein, die A-Junioren leistungsgerecht im ballorientierten Spielsystem auszubilden und individuell zu fördern, damit ein problemloser Übergang in eines unserer Herrenteams ermöglicht wird.
Peter Schulz ist Referent des HFV im Jugend-Lehrausschuss / Ausbildungswesen seit 2010 und seit 1989 im Trainergeschäft tätig (SV Lurup Junioren und Herren, Altona 93 Juniorinnen, Hamburger SV Frauen-Regionalliga). Außerdem war er sportlicher Leiter und Mitglied im Scouting-Bereich der HSV-Frauen, für die er zukünftig noch in beratender Funktion tätig sein wird.


Bericht © Arne Steenbock / Fotos: ©
www.dietorjaeger.de

SCE Liga II: Nur 45 Minuten stand gehalten
23.04.2012

SC Egenbüttel II gegen 1. FC Quickorn   0 : 4   (0:0)
Nach insgesamt 10 Absagen für das Wochenende (Verletzungen und Schultermine) standen wir ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten mit einer sogenannten Notelf auf dem Platz.
Konnten wir in der ersten Halbzeit noch mit Glück, Geschick und Können das Unentschieden halten, so mussten wir uns dann in der zweiten Hälfte doch dem Druck der Gäste beugen und verloren, ein wenig zu hoch, mit 0:4.
Durch die Festspielregelung in den letzte 4 Pflichtspielen, konnten uns in der Personalmisere lediglich Torwart Thomas Pohl und der lang verletzte Nils Kaland aus der I. Mannschaft aushelfen. Beide machten ihre Sache sehr gut und gerade unser Torwart hielt uns nicht nur bis zur Halbzeit im Spiel sondern verhinderte auch mit glänzenden Paraden eine wesentlich höhere Niederlage.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Um den Sieg "betrogen"
22.04.2012

TBS Pinneberg gegen SC Egenbüttel I   2 : 2   (0 : 1)
Tore: 0 : 1 Paul Jürs (39. Min.), 1 : 1 H. Zigta (53. Min.), 1 : 2 Paul Jürs (70. Min.), 2 : 2 Fatih Gürel (Foul-Elfmeter 90. Min.) - Zuschauer: 150
""Das hat heute richtig Spaß gemacht, wir waren das eindeutig bessere Team und sind am Ende leider um den Sieg betrogen worden", Teamkapitän Hossein Zolfaghari konnte noch immer nicht verstehen, den TBSlern in der letzen Minute ein Punkt geschenkt und dem SCE heute zwei Punkte "gestohlen" wurde. "Wir waren von Beginn an da, haben perfekt kombiniert, sind aggressiv die Zweikämpfe gegangen und haben dem Gegner früh den Schneid abgekauft. Auch die 6 gelben Karten gegen uns machen diese Einstellung deutlich. Wir wollten das Rückspiel unbedingt gewinnen und hatten nach 90 Min. mit 2:1 auch die Nase vorn." So der Teamkapitän weiter.
Was dann passierte, konnte auch SCE Trainer Marc Zippel nicht verstehen: "Leider hat uns ein extrem unberechtigter Elfmeter in der Schlussminute den verdienten Sieg geklaut."
Hier ist der vollständige Bericht - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: © Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: In Sparrieshoop nichts zu holen
17.04.2012

Sparrieshoop gegen SC Egenbüttel   2 : 0   (1 : 0)
Tore: 1 : 0 Uwe Lohse (13. Min.), 2 : 0 Uwe Lohswe (77. Min.) - Zuschauer: 50
Die erste Viertelstunde des Nachholspiels am heutigen Dienstag in Sparrieshoop gehörte wie so oft in letzter Zeit dem SC Egenbüttel. Drei Riesenchancen blieben aber ungenutzt. Die größte hatte Björn Schroder. Doch nicht nur der Goalgetter des SCE hat zur Zeit Ladehemmung. "Wir brauchen zur Zeit noch zu viele, um ein Tor zu machen", monierte Ligatrainer Marc Zippel. "Heute hat es nicht zum Torerfolg gereicht. Das hat die Gastgeber stark gemacht. Wie aus dem Nichts fiel dann das 1:0 für die Sparrieshooper. Während wir in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel hatten, waren die Sparrieshooper in der zweiten Spielhälfte überlegen und haben auch noch ein zweites Tor gegen uns erzielen können. Mit meiner Mannschaft war ich trotz der Niederlage nicht unzufrieden. Thore Plitt, Tim Sonnenschein, Patrick Marciniak und Nils Kaland konnten sich heute gut in Szene setzen."
Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr (Sportplatz Müßentwiete 2) steht das Rückspiel gegen TBS Pinneberg an. Im Hinspiel trennten sich beide Teams durch ein Tor für Pinneberg in der Nachspielzeit 1:1.

Bericht: © Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Christian Tews "erschiesst" Ellerau
15.04.2011

SC Ellerau gegen SC Egenbüttel II   2 : 4   (2:1)
Die Zahl "3" spielte am Wochenende eine maßgebliche Rolle beim SCE II. Nach "drei" Niederlagen in Folge musste am Wochenende endlich was passieren. Die Vorgabe war, mindestens einen Punkt mitzunehmen. Dass es am Ende sogar "drei" wurden, lag unter anderem auch an Goalgetter Christian Tews, der mit "drei" Toren zum Matchwinner des Spiels avancierte.
Die erste schlechte Nachricht schon beim Aufwärmen. Jan Erdmann musste aufgrund einer Bänderverletzung passen. Damit fehlte uns natürlich gleich zu Beginn ein Schlüsselspieler. Trotzdem kamen wir auf dem Kunstrasen in Ellerau relativ gut ins Spiel und erarbeiteten uns auch gleich in der Anfangsphase passable Möglichkeiten. Doch nach 15-20 Minuten drückten uns die Gastgeber dann mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück. Nach einer knappen halben Stunde konnten wir dem Druck nicht mehr standhalten und der auf Ellerauer Seite herausragende Mittelstürmer erzielte die 1:0-Führung (27.)
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Pflichtaufgabe erfüllt
14.04.2012

SC Egenbüttel - TuS Holstein Quickorn   3 : 1   (2 : 1)
Tore: 0 : 1 Carsten Grahn (7. Min.), 1 : 1 Eigentor Nesa Djoric (12. Min.) 2 : 1 Felix Krenzien (19. Min.) 3 ; 1 Andy Jerchel 873. Min.) - Zuschauer: 50
Wenn man gegen den Tabellenletzten spielt, kann man sich eigentlich nur blamieren. SCE Geschäftsführer Dirk Förster sah das anders: "Ich habe ein interessantes Spiel gesehen, welches unsere Mannschaft verdient gewonnen hat".
Wie so oft in dieser Saison, musste der SCE einem frühen Gegentor hinterher renn. Schon nach 7 Minuten klingelte es im Tor von Patrick Marciniak. Doch nur 5 Minuten später fabrizierten die Quickborner nach einer Ecke von Sören Gehlhaar und starker Bedrängnis von Hossein Zolfaghari ein Eigentor zum 1:1. (12.Min.). Nur 7 Minuten später konnte Felix Krenzien nach einem schönen Pass von Paul Jürs den 2:1 Führungstreffer erzielen. Das war auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause setzte der SCE sein gefälliges Spiel fort und konnte sich weitere Torchancen erarbeiten. In der 73. Min. konnte Andy Jerchel mit einem schönen Solo durch das Zentrum den Vorsprung auf 3:1 ausbauen.
Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: © Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Fotos zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Comeback in der 2.Halbzeit
09.04.2012

SC Egenbüttel I gegen Niendorfer TSV II   2:2   (0:2)
Trotz guter Leistung des SCE reichte es am Ostermontag nur zu einem 2:2 Unentschieden gegen den aktuellen Tabellendritten Niendorf II. Das Team von Trainer Marc Zippel kam erst nach der Halbzeit so richtig in Schwung. Das reichte zwar, um den für Niendorf sehr glücklichen Pausenstand von 2:0 zu egalisieren, doch amn Ende fehlte die Zeit, um das Ergebnis in einen SCE-Sieg umzuwandeln. "In der ersten Halbzeit haben mit zu wenig "Feuer" gespielt und Niendorf zu den Toren eingeladen. Drei Angriffe reichten dem Gegner, um zwei Tore zu erzielen. In der zweiten Halbzeit haben wir endlich so gespielt, wie ich es mir vorstelle", so der SCE Trainer.
Unermüdlich und angetrieben von dem sehr agilen Danny Peters ginfg es in Halbzeit nur noch in eine Richtung - auf das Niendorfer Tor. Doch es dauerte bis zur 82. Min., bis der wieder einsatzbereite SCE Torjäger Björn Schröder nach Zuspiel von Philip Taubitz den 1:2 Anschlusstreffer erzielt. Kurz vor dem Schlußpfiff war es dann Aleco Tsapournis, der , von Björn Schröder schön freigespielt, den mehr als verdienten Ausgleich zum 2:2 erzielte.

Text & Bericht © claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Jugendtrainer dringend gesucht !!!
09.04.2011

Guten Tag,
damit der SC Egenbüttel weiterhin seinen sozialen Aufgaben nachkommen kann, suchen wir dringend Trainer für unsere Jugendmannschaften (zur Zeit besonders für die Jahrgänge 2003 und 2004).

Wenn also Mama, Papa, Oma, Opa, Tante, Onkel oder der große Bruder Zeit und Lust haben, eine Mannschaft zu trainieren, dann meldet Euch bitte entweder bei: Karen Cappetto (Jugendleiterin) unter 01525 / 353 00 20 oder Andreas Ramisch (stellv. Jugendleiter) unter 01525 / 403 55 74

Wir bieten: 5 Rasenplätze, im Winter Hallenzeiten bis zur D-Jugend, eine kleine Aufwandsentschädigung und Unterstützung bei dem Erlangen der entsprechenden Trainerlizenzen.
Wir freuen uns auf jeden von Euch.
Mit freundlichen Grüßen
Dirk Förster

Bericht © Dirk Förster

SCE Liga II: Serie gerissen
31.03.2011

SC Egenbüttel II gegen Kummerfeld II   1 : 4   (0 : 1)
Nach drei Siegen in Folge ist unsere Serie ausgerechnet bei einem Heimspiel zu Ende gegangen. Trotz nur knappem 0:1 - Rückstand zur Pause, konnten wir in der zweiten Hälfte zu wenig dagegen setzen und verloren ziemlich deutlich mit 1:4.
Schon ziemlich früh im Spiel war zu erkennen, dass Kummerfeld heute mehr wollte, als die beiden letzten Heimgegner. Mit heftiger Windunterstützung drückten die Gäste energisch auf unser Tor und erspielten sich schon in den Anfangsminuten einige gute Chancen. Uns war deutlich anzumerken, dass wir im Gegensatz zu den vorausgegangen Spielen auf vier Positionen abwesenheitsbedingt umstellen mussten und so überhaupt keinen Spielfluss erzeugen konnten. Wackelige Abwehr, kombinationsschwaches Mittelfeld, harmloser Sturm. Mit Taubitz, Krenzien, Gehlhaar und Wulff fehlten uns wichtige Eckpfeiler, die vom restlichen Team so nicht ersetzt werden konnten.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE I: Knappe Niederlage beim Spitzenreiter
31.03.2011

TuS Osdorf gegen SC Egenbüttel   3:4   (1:2)
In nur zehn Minuten drehte der Tabellenführer der BL West das Spiel und blieb damit weiterhin ungeschlagen. Der SCE bot Osdorf jedoch einen tollen Kampf und hätte sich einen Punkt mehr als verdient. Die Gastgeber gingen bereits nach vier Minuten durch Sascha Blume mit 1:0 in Führung (Foto), Yannick Weiler und Danny Peters trafen jedoch noch vor der Pause zur bis dahin nicht unverdienten Führung. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff ließ sich der extrem unsichere Schiedsrichter von seinem Assistenten überstimmen und gab Osdorf einen fragwürdigen Strafstoß, den erneut Blume zum 2:2 nutzte. Weitere vier Minuten später war der Sturmtank wieder zur Stelle und überwand Patrick Marciniak zum 3:2. Als Melvin Bonewald in der 55. Minute auch noch das 4:2 erzielte, schien das Match gelaufen. Doch Alexander Levern brachte den SCE eine Minute später per Handelfmeter auf 3:4 heran. Obwohl noch ausreichend Zeit war, das Remis zu erzielen, blieb das Anrennen des SCE leider erfolglos. Bis auf die zehn verschlafenen Minuten nach der Pause bot Egenbüttel eine überzeugende Partie.

Bericht/Foto: © Arne Steenbock

SCE II: Gewonnen ohne zu glänzen
25.03.2011

SV Lieth II gegen SC Egenbüttel II   1:2   (0:1)
In einer eher mäßigen Kreisligapartie war Egenbüttel am Ende die glücklichere Mannschaft und nahm drei Punkte aus Lieth mit. Das Schönste an diesem Sonntag war noch das Wetter, welches Offizielle, Spieler und Fans mit fast 20 Grad Celsius verwöhnte. Auf dem Platz selbst war es eher nicht so erbaulich, dafür zeigten beide Mannschaften einfach zu wenig gelungene Spielzüge oder feine Kabinettstückchen. Viele Fehlpässe und viel Krampf auf beiden Seiten hätten am Ende eigentlich keinen Sieger verdient.
Bei so ziemlich jedem zweiten Pass sprang der Ball auf dem schlechten und holperigen Platz unkontrolliert durch die Gegend. Nachdem man sich schon auf ein torloses Unentschieden zur Halbzeit eingestellt hatte doch noch der Führungstreffer für Egenbüttel. Torwart Jasper Meyer schlug einen abgefangenen Ball schnell weit und hoch nach vorn. Dort lauerte Torjäger Christian Tews, der Ball sprang vor dem Liether Verteidiger auf und über ihn rüber, Christian schirmte geschickt ab und zimmerte die Kugel aus der Luft aus ca. 20 Metern unhaltbar zum 1:0 ins Tor (42.).
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Frauen: Punktgewinn beim Spitzenreiter
25.03.2011

 Germania Schnelsen gegen SC Egenbüttel 1:1 (0:0)
Durch den Rückzug der vierten Mannschaft des Hamburger SV wurden den Frauen des SCE in der Bezirksliga West vor Beginn der Rückrunde sechs wertvolle Punkte abgezogen. Als einziges Team hatte Egenbüttel beide Spiele gegen den HSV gewonnen, diese hart erkämpften Punkte fehlten ab sofort auf dem Konto. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Rückrunde stabilisierte sich das Team in seinen Leistungen und schaffte am vergangenen Wochenende eine starke Aufholjagd gegen den Tabellendritten aus Elmshorn. Nach einem 1:3-Zwischenstand kam der SCE gegen Holsatia im EMTV noch zu einem verdienten 3:3-Remis (Tore: Maria Francken 2, Svenja Timm). Am Sonntag folgte eine weitere Leistungssteigerung. Das Derby am Königskinderweg gegen Spitzenreiter Germania Schnelsen endete mit einem 1:1, wobei der SCE sogar die größeren Spielanteile hatte. Finja Drossel beförderte schon in der ersten Minute einen Freistoß aus mehr als 20 Metern gegen die Latte. Die Gastgeber fanden zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und gingen nur durch ein unglückliches Eigentor des SCE in Führung (69.). Goalgetter Svenja Timm (Foto) schaffte jedoch nur fünf Minuten später den hoch verdienten Ausgleich. In der Schlussminute hatte Annalena Goebel sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, verfehlte das Germanentor aber denkbar knapp. 

Vollständiger Bericht auf der Homepage der SCE-Frauen

Text/Foto: © A. Steenbock

SCE I & II: Volle Punktausbeute in neuen Aufwärmshirts
25.03.2011

 
Thomas Pohl, Hossein Zolfaghari und Björn Schröder haben dem gesamten Kader der Liga I und II ohne jegliche Zuwendungen seitens des Vereins eine wirklich große Freude bereitet indem die "Drei" allen Spielern und dem gesamten Trainerstab jeweils ein Aufwärmshirt und ein Trainingsshirt gestiftet haben.
Insgesamt wurden somit der LIga 48 einheitliche Aufwärm- und Trainingsshirts überreicht.
Ideenstifter und Initiator der Aktion ist unser Neuzugang Thomas Pohl (Foto). Unser Teamkapitän Hoss Zolfaghari übernahm zusammen mit Sturmspitze Björn Schröder die logistische Umsetzung bei ebenfalls großzügiger Mitbeteiligung. Der Umstand, dass ohne jegliches Fremdsponsoring oder Vereinsbeteiligung eigene Spieler ein solches Engagement zeigen, spricht für sich und für die hohe Motivation und Stimmung im gesamten Ligakader.

Nach der geglückten Aktion holten beide Teams anschließend die volle Punktzahl aus den anstehenden Spielen. In der BZ West bezwang der SCE am heimischen Moorweg den abstiegsbedrohten Gast von Union Tornesch mit 2:0. Nach einer frühen rote Karte für Thore Plitt trafen Andreas Jerchel und Alexandros Tsapournis für den SCE, der damit weiter Fünfter ist.

In der Kreisliga 8 setzte sich die Reserve bei der zweiten Mannschaft der SV Lieth mit 2:1 durch, beide Treffer gingen auf das Konto von Christian Tews.

Text & Bericht © Frank Petersen

SCE I: Trotz drückender Überlegenheit kein Sieg
18.03.2011

SSV Rantzau gegen SC Egenbüttel   1:1   (0:1)
"Zur Halbzeit hätten wir 4:0 führen müssen, haben die besten Chancen nicht genutzt. Andy Jerchel, Björn Schröder und Paul Jürs hatten hervorragende Chancen, doch sie brachten den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. Auch die stets gefährlichen Distanzschüsse von Tim Sonnenschein schlugen nicht ein. Die Mannschaft hat mein 4:1 - 4:1 System gut umgesetzt. Doch in der Verwertung der herausgespielten Chancen haben wir noch Defizite" so das Fazit von Trainer Marc Zippel.
In der 31. Min. kam der SCE dann doch zur verdienten Führung. Der beste Spieler auf dem Platz, "Äxel" Levern, verwandelte einen Foulfmeter (Foul an Andy Jerchel) zur verdiente 1:0 Führung.
Es war in den ersten 55 Minuten ein Spiel auf das das Tor von Rantzau. Danach wendete sich das Spiel. Die Behnemann-Truppe von Rantzau hatte plötzlich Übergewicht. "Sie haben uns nach einer Stunde in unserer Hälfte eingeschnürt, allerdings ohne gefährliche Chancen herauszuspielen. Einmal kamen sie durch und machten den glücklichen Ausgleich. Deshalb müssen wir wohl mit dem 1:1 zufrieden sein", befand Teamkapitän Hoss Zolfaghari.
Am kommenden Freitag gegen Union Tornesch am heimischen Moorweg soll der Knoten nun platzen, der für die Ladehemmung verantwortlich ist. Das Spiel gegen Union Tornesch kann zum "Brustlöser" werden, wenn die Mannschaft mit voller Konzentration ans Werk geht. Gerade die Spiele gegen Teams aus dem unteren Tabellenviertel sind gefährlich.

Text & Bericht © claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE II: Drei Punkte zur Heimpremiere
18.03.2011

SC Egenbüttel II gegen TuS Hasloh 2:1 (1:1)
Nach der Auswärtsniederlage gegen Appen musste zum ersten Heimspiel dieses Jahr eine Reaktion erfolgen. Es war zwar noch keine Fussballdemonstration aber letztendlich blieben die Punkte, am Ende auch vollkommen verdient, in Egenbüttel.
Mit Torben Behrens (Foto rechts), der sich zum Saisonbeginn studiumsbedingt abgemeldet hat und zufällig in Egenbüttel war, konnten wir einen Linksverteidiger aufbieten, der letzte Saison noch Stammspieler der I. Liga war. Und er war ohne Frage auch einer der auffälligsten Spieler im Egenbüttler Team. So wurde auch der erste Treffer über unsere linke Seite vorbereitet, als Torben über seine Seite durchbrach, dann drei Mal direkt gespielt und Christian Loch nahm als Letzter Maß und drosch den Ball aus 18 Metern zur 1:0-Führung ins Hasloher Tor (12.). Bis zur 20. Minute machten wir gut Druck und ließen die Gäste kaum vor unser Tor.
Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Fotos: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Mit Fußballprofis trainieren, von Fußballprofis lernen
13.03.2012
Mit Fußballprofis trainieren, von Fußballprofis lernen - jetzt auch beim SC Egenbüttel. Die Fußballakademie von Joachim Trautmann macht vom 28.06. bis 30.03.2012 Station auf dem Moorweg beim SC Egenbüttel.
Drei Tage lang haben Jugendliche aus Egenbüttel und Rellingen die Chance, mit bekannten ehemaligen Fußballprofis wie Jürgen Trautmann, Jörn Schwinkendorf, Peter Eich, Taifour Dane, Neale Darmon intensiv zu trainieren und von diesen Spielern ausgebildet werden. Angeboten wird ein dreitägiges Fußballcamp nach speziell ausgearbeiteten Trainingsplänen der neuesten DFB Jugendrichtlinien. In der Teilnahmegebühr (126 EURO) für das Camp sind eine ganze Reihe von Leistungen enthalten (Verpflegung, Trainingsausstattung im Wert von 65,00 EURO, eine große Abschlußfeier etc.)
Detaillierte Informationen zum Camp sind in der Clubgaststätte bei Axel Kirchstein zu erfragen, bzw. dort als Prospektmaterial abzufordern.
"Hier der Inbfoflyer zum Direkt-Download



Bericht: Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga II: Zum Auftakt eine Niederlage
11.03.2011

TuS Appen gegen SC Egenbüttel II   4:2   (1:1) 
Nach zwei Monaten Winterpause und weiteren Wochen mit Spielabsagen, brannten wir darauf nun endlich wieder loslegen zu können. Zwar ein Auswärtsspiel, allerdings gegen den Tabellenvorletzten, auf dem Papier also bereits vorher alles klar, drei Punkte mitnehmen, nach Hause fahren.
Nichts war's. Schon in den ersten 15 Minuten war zu sehen, dass wird hier heute kein Selbstgänger. Die besseren Chance gleich zu Beginn auf Seiten der Gastgeben, die mit mehr Energie und Kampfgeist auftraten. Bei uns lief bis dahin so gut wie nichts zusammen. Es kamen kaum Pässe an, viele Ballverluste, viel Alleinspiel, kaum Anspielstationen.
Dann doch zweimal Möglichkeiten zur Führung, jeweils nach einem Gewühl im Strafraum, aber es kam kein richtiger Torabschluss zu Stande. Das 1:0 für uns dann doch irgendwie überraschend. Schöner Schlenzer von Felix Krenzien fast in den Winkel (22. Hier ist der vollständige Bericht

Bericht © Uwe Vollmer / Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Gerechtes Remis zum Jahresauftakt am Moorweg
10.03.2012

SC Egenbüttel - SV Halstenbek-Rell. II   1 : 1   (0 : 1)
Tore: 0 : 1 Patrick Hoppe (30. Min.), 1 : 1 Yannick Weiler (51. Min.) - Zuschauer: 100
Drei Monate und zwei Wochen ist es her, dass die Ligamannschaft des SCE zu einem Pflichtspiel antreten durfte. Die fehlende Wettkampfpraxis konnte der SCE in der ersten Halbzeit nicht verbergen. Nach gutem Start mit zwei, drei hochkarätigen Chancen für den SCE übernahm der SV HR II am Moorweg die Initiative und kam nicht unverdient zur 0:1 Führung. Der kleinste HR Spieler Patrick Hoppe hatte sich in der 30. Min. durch den Strafraum geschlichen und erzielte per Kopf den Führungstreffer. In der Folge benötigte der SCE Aluminium Hilfe, um ein möglicherweise vorentscheidendes 0:2 zu verhindern.
In der Halbzeitpause reagierte SCE Trainer Zippel auf den Spielverlauf und brachte mit Andy Jerchel (46. Min. für Thore Plitt) und Rene Fahrner (46. Min. für Aleco Tsapournis) zwei neue Offensivkräfte ein. Auch die Pausenansprache des neuen SCE Trainers zeigte Wirkung. Zur zweiten Halbzeit kam eine hoch motivierte und auf Sieg eingestellte Egenbüttler Mannschaft zurück auf den Platz.
Hier ist der vollständige Bericht - - - Hier Bilder vom Spiel von Uwe Wosikowski

Bericht: © Claus Hinz / Fotos: © Uwe Wosikowski (Fotos zum Vergrößern anklicken)

Saisonstart wegen Spielabbruch verschoben - nun gegen HR II
04.03.2012

Die intensive Vorbreitung sollte sich in Sparrieshoop in einem Sieg entladen. Doch nach 60 Min. war das Spiel ohne Ergebnis beendet. Eine gesundheitliche Schwäche des Schiedsrichters beendete plötzlich das Spiel. Ein plötzlicher Kreislaufkollaps des Unparteiischen führten zunächst zur Unterbrechung, dann nach einer gemeinsamen Entscheidung beider Teams und der Teamverantwortlichen dazu, das Spiel auch mit Respekt auch für Schiedsrichter Däbritz nicht fortzusetzen. Das Spiel wird nun neu angesetzt.
Bis zu diesem Zeitpunkt stand es in einem harten und körperbetonten Spiel 1 : 1. Aber das ist nun Makulatur. Einen zwischenzeitliche Führung der Sparrieshooper konnte SCE Stürmer Paul Jürs ausgleichen.
Mit der bis dahin geführten Leistung seines Teams war SCE Neutrainer Marc Zippel nicht unzufrieden: "Die Einstellung und die Disziplin stimmte, spielerisch merkte man die fehlende dreimonatige Spielpraxis. In dem körperbetonten Spiel hat mein Team aber selbstbewusst gegengehalten. Nun holen wir uns den angestrebten ersten Saisonsieg am kommenden Freitag gegen SV HR II". Auch das Spiel der Liga II fiel aus. Die Platzverhältnisse am Moorweg ließen die Austragung des Spiels nicht zu. Hier Bilder vom Spiel von Flo Gehlhaar

Bericht & Foto: © Claus Hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

Start des Newsarchis


Weitere Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  





zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2012
Claus Hinz - Rellingen

zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: