90er: Ohne Fortune gegen Berne
30.04.2006

Sieger
Hätte, wenn und aber...Marvin Brassat allein vorm Berner Torwart in der ersten Minute schon das 1:0 erzielt, Christoph Hübner in der Anfangszeit der 2tn Halbzeit aus 3 Meter Entfernung den Ball nicht an den Pfosten gesetzt hätte. Tja, hier gilt es nicht weiter hinterher zu trauern, die 4:1 Auswärtsniederlage haken wir als gutes Spiel beider Mannschaften mit einem glücklichen Sieger Berne ab.
Die Ausfälle von Maik Martin, Felix Oppen (Konferfahrt) und Max Pudelko, Fabio Pump (Pokalendspiel in Berlin) versuchten wir mit 2 Spielern aus der C-Jugend zu kompensieren. Alex und Thore (Foto) machten ihre Sache sehr ordentlich und wir bedanken uns fürs Aushelfen. Hier ist der vollständige Bericht vom Sieg gegen Komet Blankenese

Bericht & Foto: Jörg Oppen (Bild zum Vergrößern anklicken)

95er: 2.E kämpft sich zum Sieg in Lurup
30.04.2006


Endlich unser erstes Punktspiel, nachdem am 1. Spieltag das Match gegen Germania Schnelsen ausfallen musste. Die Vorbereitung auf die neue Saison war alles andere als Erfolgs versprechend, von drei geplanten Testspielen konnten wir nur eines austragen, das zudem stark unterbesetzt (siehe Bericht Wrist). Aber bei der letzten Trainingseinheit am Donnerstag arbeitete das gesamte Team dermaßen gut mit, dass schon etwas Hoffnung aufkam. zwar hieß jetzt der erste Gegner SV Lurup, dies zudem auswärts, aber die Jungs haben sich auch über den Winter weiter entwickelt und sind ein tolles Team geworden. Vor Jahresfrist setzte es heftige Klatschen in Sparrieshoop (0:9) und Seestermühe (0:14), nur ein Jahr später sind sie nicht wieder zu erkennen.
Hier ist der Bericht über das erste Spiel gegen Lurup
Und hier ist die Homepage der 95er im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE-Mädels: Zittersieg in Blankenese
30.04.2006


Warum immer so spannend, Sternenflitzer? O.k., es kann nicht immer einen Kantersieg geben wie in Nienstedten, aber schon gegen Niendorf mussten Eure Fans lange zittern, bis ihr euch die drei Punkte ergattert hatte. Beim Spiel auf dem Sportplatz Waldesruh in Blankenese mussten wir diesmal sogar bis zur letzten Minute warten, ehe der Sieg endgültig perfekt war, dabei hatten wir uns das alle ehrlich gesagt doch leichter vorgestellt. Aber fangen wir am Anfang an: Unsere Mädels fangen wir gewohnt an und stören den Gegner recht früh, wirken aber zu Beginn irgendwie fahrig und unkonzentriert. Die Spielzüge landen oft beim Gegner, trotzdem nach fünf Minuten die erste Ecke für den SCE. Larisa schnappt sich die Kugel und dreht sie zum 1:0 ins lange Eck - sehr schönes Tor!
Hier ist der Bericht das Spiel gegen Blankenese
Und hier ist die Homepage der 95er Mädels im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er: Gegen BU in den Fußstapfen der Liga
29.04.2006

die 93er
Sicherte sich am Vorabend die Liga unseres SC Egenbüttel gegen BU den Einzug in das Hamburger ODDSET-Pokalhalbfinale, so war heute der Jahrgang 1993 gewillt in Barmbek diesem großartigen Erfolg nachzueifern. Engagiert gingen die Jungs von der ersten Minute an zu Werke und es dauerte auch lediglich bis zur 8. Spielmiute bis eine herrliche Flanke von Marlo in Jani einen dankbaren Abnehmer fand: 1:0 für uns.
Jetzt hätten die Jungs eigentlich nur genauso weiterspielen müssen, aber komischerweise erlebte das Spiel meiner Mannschaft nach der Führung einen kompletten Bruch: es wurde nicht mehr gespielt, sondern nur noch gebolzt, das Zweikampfverhalten ähnelte teilweise einem Mädchengeburtstag und das Stellungs- und Bewegungsspiel zum Ball ließen mir frostige Schauer über den Rücken rieseln.
Hier ist der Bericht zum Spiel bei B U Hamburg

Bericht: Trainer Matthias Sievers / Fotos Marion Petersen (Bild zum Vergrößern anklicken)

ODDSET Pokal Viertelfinale: SCE schafft auch die nächste Sensation
28.04.2006

Spielszene ODDSET Pokal Viertelfinale: SC Egenbüttel - Hamburger SV Barmbek Uhlenhorst 1:0 (0:0)
Tore: 1:0 Eigentor Tim Schwemann nach Freistoss von Pascal Pohl (54. Min.)


Verbandsligist BU und und Fanclub "Barmbeker Pöbel" konnten die Festung Moorweg nicht einnehmen".
Mehr als 200 Egenbüttler Zuschauer am Sportplatz Moorweg lagen sich nach Schlusspfiff des ODDSET-Viertelfinalspieles SCE gegen den favorisierten Verbandsligisten BU in den Armen - die junge Egenbüttler Mannschaft hatte gerade einen Sieg für die Vereinsgeschichte eingefahren. Die gut 50 Mitglieder des BU Fanclubs "Barmbeker Pöbel" rollten dagegen still ihre Transparente und Vereinsfahnen ein und gingen sichtlich enttäuscht ins Egenbüttler Clubheim, um dort mit dem Pokalspielsieger zu feiern. Niederlagen tun weh, doch gefeiert wird nach jegdem Spiel. Gemeinsam ließen Fans beider Clubs und beide Teams - schon vor dem Spiel war ein gemeinsames Essen nach dem Spiel vereinbart worden - einen tollen Pokalspielabend ausklingen, von dem die Egenbüttler noch lange schwärmen werden: Ihr Team hatte 1:0 gewonnen und steht im Halbfinale gegen den Oberligisten Meindorf. Eine tolle Gesamtleistung der Mannschaft und ein überragender Thomas Prinz im Tor sicherten den glücklichen, aber verdieten Sieg! Fazit von Trainer Jahn Rohde:" Dieser Sieg hat gezeigt, dass Kameradschaft Berge versetzen kann".
Bilder von Arne Steenbock

Text & Foto: claus hinz (Bild zum Vergrößern anklicken)

ODDSET Pokal Viertelfinale: Partystimmung heute am Moorweg
28.04.2006

Spielszene
Partystimmung ist heute beim Pokal-Viertelfinalspiel des SCE gegen BU angesagt. Als Stadionsprecher freut sich heute wieder Stefan Krohn auf einen Einsatz, Stefan hatte ja schon für Bombenstimmung beim Hallenturnier gesorgt.
Aus Barmbek hat sich der berüchtigte BU Fanclub "Barmbeker Pöbel" angesagt und schon gedroht, den Egenbüttlern das Bier wegzutrinken und den Moorweg heute als Heimspielstätte zu "besetzen"! Das wollen wir natürlich nicht zulassen!
Also Egenbüttler Fans: Geht zu euren Nachbarn, geht auf die Baumschulfelder und bringt alles an Unterstützung mit, was 2 Beine hat! Der Moorweg bleibt in Egenbüttler Hand. Mit der richtigen Unterstützung aller SCE Fans wird unser junges und hochmotiviertes Team den Barmbeker Favoriten austanzen und besiegen können!
Verteidigen wir den Moorweg als unsere Festung - und keine Angst: Bier und Wurst sind reichlich vorhanden!
SCE HAU RAN!

Text: claus hinz

ODDSET Pokal Viertelfinale - SC Egenbüttel "heiß" auf BU
27.04.2006

Spielszene
Durch den Teilerfolg im Nachholspiel am Dienstag beim Spitzenteam TSV Uetersen (TSV Uetersen - SCE 0:0) im Selbstbewusstsein gestärkt, geht die junge Egenbüttler Landesligamannschaft hoffnungsvoll in das ODDSET Pokalspiel am kommenden Freitag (28.4.2006 - Spielbeginn 19.30 Uhr - Sportplatz Moorweg) gegen den Verbandsligisten HSV Barmbek Uhlenhorst.
Die blutjunge Egenbüttler Mannschaft (Durchschnittsalter unter 20 Jahre) schaffte bereits mit dem Erreichen des Viertelfinales im ODDSET Pokal 2005/2006 den bisher größten Pokalerfolg in der Vereinsgeschichte des SCE. Jetzt wollen sie natürlich mehr. Sportlich rechnet man sich gegen den Hamburger Traditionsverein BU durchaus eine Chance aus, denn gerade gegen vermeintlich übermächtige Gegner zeigte das junge Team nicht nur im Pokal die besten Leistungen. Hier ist der vollständige Bericht

Text: claus hinz

90er: 4:2 Sieg gegen Komet Blankenese
27.04.2006

Sieger
Wo waren wir mit den Gedanken in der Anfangszeit? Komet wirbelte uns durcheinander und schon nach 2 Minuten hieß es 0:1.
Unser erster Angriff nach 7 Minuten, ein Foul an Felix Oppen 5 Meter vor dem Strafraum brachte die erste Chance und unser erstes Tor. Knallhart zog Marvin Brassat ab und unhaltbar flog der Ball ins Dreieck. Nun gab es Torchancen auf beiden Seiten. Nach 15 Minuten dann ein Traumtor von Felix Oppen: Aus gut 30 Metern geschossen, flog der Ball aus halbrechter Position in den hinteren linken Winkel.
Aber nur 3 Minuten später der Schreck. Nach einen Querpass vor dem Strafraum, eroberte sich Komet den Ball und beim anschließenden Zweikampf mit unserem Torwart Patrick Marciniak blieb dieser verletzt liegen. Hier ist der vollständige Bericht vom Sieg gegen Komet Blankenese

Bericht & Foto: Jörg Oppen (Bild zum Vergrößern anklicken)

Liga: SCE stimmt sich mit Achtungserfolg in Uetersen auf Pokalschlager ein
25.04.2006

Sieger
Landesliga Hammonia am 25.4.: TSV Uetersen - SC Egenbüttel 0:0 (0:0)
Tore: Fehlanzeige

"Wir haben taktisch sehr klug gespielt und erneut in der Defensive sehr diszipliniert. In der ersten Hälfte waren wir etwas linkslastig, Uetersen hatte in der ersten Spielhälfte die bessern Chancen. Thomas Prinz hat seine Sache im Tor sehr gut gemacht und Uetersens Führung verhindert. Nach dem Seitenwechsel konnten wir uns selbst einige gute Tormöglichkeiten erarbeiten und hatten nach guten Chancen von Jan, Björn Schröder und Henning Hermann die Möglichkeit in Führung zu gehen. Ein Sieg war hier durchaus drin", war Trainer Jan Rohdes Fazit nach dem Spiel.
Für den SCE war dieser Punkterfolg nicht nur enorm wichtig im Kampf um den Klassenerhalt - die Mitkonkurrenten aus der unteren Region "patzten" heute bis auf Elmshorn durchweg - auch mit Blick auf das Achtelfinale im ODDSET-Pokal am kommenden Freitag (28.4.2006 Moorweg - Spielbeginn 19.30 Uhr) gegen den Verbandsligisten BU Hamburg (spielte heute ebenfalls 0:0 gegen den VfL Pinneberg) ist der Teilerfolg für die Moral und das Selbstvertrauen des Teams sehr positiv.
Hier die Ergebnisse vom heutigen Spieltag und die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia

Text & Foto (archiv): claus hinz

90er: Gegen Harburger SC 1:1
23.04.2006

Sieger
Erst in der Nachspielzeit (40 + 4) konnte unser Torwart Patrick Marciniak überwunden werden. Mit einer überragenden Leistung am heutigen Spieltag, verzweifelten die Harburger bei ihren Vorstößen wieder und wieder an unserem Torwart. Umso unglücklicher fiel dann der 1:1 Endstand, nachdem erst der Ball die Seitenauslinie überquerte, der fällige Einwurf für uns ausblieb, die dann flach hereingetretene Flanke von unserem Keeper gehalten wurde, ihm aber der Ball aus den Händen ins Tor geschossen wurde. Das Spiel neutralisierte sich in den ersten 40 Minuten und bis auf einen Pfostenschuss von Marvin Brassat ergab sich auf beiden Seiten nicht Erwähnenswertes. Nach der Halbzeit kamen wir langsam besser ins Spiel und Marvin Brassat schoss uns nach 60 Minuten mit 1:0 in Führung. Weiteren Großchancen durch Malte Schick, David Cacic und Christoph Hübner, ein nicht geahndetes Foul im Strafraum an Felix Oppen mussten wir dann nach dem Spiel hinter her trauern.
Fazit: Es war eine eher durchschnittliche Leistung am heutigen Tag. Da wir die herausgespielten Chancen nicht nutzten, konnten sich am Ende die Harburger über einen erkämpften Punkt freuen.

Bericht & Foto: Jörg Oppen (Bild zum Vergrößern anklicken)

93er: Wenn Wünsche in Erfüllung gehen...
23.04.2006

die 93er
In diesen Spieltag startete unsere 3.D auf neuem Terrain, dem 7er-Feld. Und dabei wurde gleich mit dem neuen Coach Andy Christian ein hochverdienter 9:2 Kantersieg gegen SSV Rantzau 3.D erzielt. In der 1. Minute gleich Dennis, dann noch Cem, 3x Robert und 4x Finn sorgten für einen Traumeinstand in dieser neuen Formation. Glückwunsch Jungs, eine ganz starke Leistung!
Danach folgte unsere 1.D auf dem 11er-Feld gegen einen bis dato unbekannten, aber dennoch als sehr stark einzustufenden Gegner, nämlich den SC Condor. Wir begannen aus einer verstärkten Defensive, hatte Condor doch zuvor am 1. Spieltag 8:0 gegen Billstedt gewonnen und unterwöchig im Pokal die 3.D des HSV mit 7:0 abgefertigt. Doch meine Jungs setzten die taktischen Vorgaben excellent um und Condor hatte Schwierigkeiten zu klaren Chancen zu kommen, obwohl natürlich ab und an die Klasse dieser Mannschaft aufblitzte.
Hier ist der Bericht der Spiele gegen Rantzau und Condor

Bericht: Trainer Matthias Sievers / Fotos Marion Petersen (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Gegen SV Wilhelmsburg wieder mit einem Sieg
23.04.2006

Spielszene
Landesliga Hammonia: SV Wilhelmsburg - SC Egenbüttel 0:1 (0:0)
Tore: 0:1 Björn Schröder (88. Min.)

Gegen Mannschaften aus der Abstiegskampf-Region tut sich die Ligamannschaft des SCE sehr schwer, gegen Teams aus höheren Regionen werden die wichtigen Siege und Punkte eingefahren. So auch heute auswärts beim SV Wilhelmsburg. Dort gab es einen wichtigen 1:0 Sieg, der allerdings erst in den 88. Min. errungen werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt agierte der Gegner nach Gelb-rot und Rot für zwei ihrer Akteure nur noch mit 9 Spielern. Björn Schröder stellte den Sieg mit seinem 5. Saisontreffer sicher. "Die Mannschaft hat heute sehr diszipliniert gespielt und alle taktischen Vorgaben eingehalten. Dafür wurde sie zu Recht mit 3 Punkten belohnt, die wir auch dringend benötigen, so Trainer Jan Rohde nach dem Spiel. Am Dienstag geht es zum nächsten schweren Auswärtsspiel nach Uetersen, wo die Trauben zwar sehr hoch hängen, aber das Team sich durchaus etwas ausrechnet. Selbst wenn es gegen die Uetersener nicht zu einem Sieg reicht, war das 3-Punkte Polster von heute gegen Wilhelmsburg sehr gut für die Moral. Am Freitag (19.30 Uhr) ist im Pokal dann BU Hamburg im Viertelfinale zu Gast am Moorweg.
Erfolgreich war auch die 2. Mannschaft des SCE: Bereits am Freitag gab es einen deutlichen 7:3 Erfolg gegen Sportfreunde Uetersen II. Der 2. Tabellenplatz wurde damit gefestigt, die Mannschaft marschiert konstant in Richtung Kreisliga-Aufstieg.
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia     Hier die aktuelle Tabelle der Kreisklasse Staffel 8

Text & Foto: claus hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

93er: Pokalspiel gegen Alstertal/Langenhorn
21.04.2006

die 93er
Mit Alstertal/Langenhorn empfingen wir heute eine der besten Hamburger Mannschaften in unserem Jahrgang am Moorweg. Das Spiel begann dann auch wie erwartet: Alstertal entwickelte einen starken Druck auf unser Tor und uns gelang es in Halbzeit 1 ganze zweimal gefährlich vor das Tor der Gegner zu kommen. Aus diesen kargen, aber gleichwohl hochkarätigen, Chancen benötigen wir allerdings dringend mehr Ausbeute... die 93er
So kam es wie es kommen musste und ehe wir uns versahen stand es zur Halbzeit 0:3. Aufgrund des Tempos der 1. Halbzeit und der augenscheinlichen Überlegenheit der Alstertaler hätte man jetzt Schlimmes für die restlichen 30 Minuten erwarten können, allerdings weit gefehlt: mein Team hielt prächtig dagegen und spielte sich teilweise ansehnlich vor das Tor des Gegners.
Hier ist der Bericht vom Pokalspiel bei Alstertal/Langenhorn

Bericht: Trainer Matthias Sievers / Fotos Marion Petersen (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Gegen Blankenese unnötig wichtige Punkte verloren
20.04.2006

Spielszene
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel - SV Blankenese 2:4 (2:1)
Tore: 0:1 (6. Min.), 1:1 Björn Schröder (25. Min), 2:1 Björn Schröder (Foulelfmeter - 45. Min), 2:2 (50. Min.), 2:3 (77. Min.), 2:4 (87. Min.).

Trotz Leistungsteigerung im Vergleich zu den Spielen gegen Stellingen 88 und TuS Holstein ging ein wichtiges Abstiegsduell verloren. In der ersten Halbzeit geriet der SCE bei einem frühen Konter der Blankeneser schon in der 6. Minute in Rückstand, konnte danach jedoch das Spiel überlegen gestalten. Die Folge war zunächst ein Lattentreffer, dann ein sehenswertes Tor von Björn Schröder und Sekunden vor dem Halbzeitpfiff ein Elfmetertor durch Björn Schröder nach einem Foulspiel im Strafraum, bei dem der Elfmeterpfiff auch spontan kam. Trotz diverser weiterer vergebenen Chancen der "jungen Wilden" des SCE stand zur Pause eine 2:1 Führung im "Playbook" des Schiedsrichterteams der BSA Nord. Beide Teams schenkten sich im ersten Durchgang nichts, trotz vieler kleiner Nicklichkeiten auf beiden Seiten musste man nie den Eindruck haben, dass dieses Fussballspiel ausarten konnte. Um es vorweg zu nehmen, es passierte auch nicht, es setzte sich ein harte aber faire Auseinandersetzung fort in einem Spiel, in dem jedes Team sich durch einen Sieg aus dem direkten Abstiegskampf einkleines Stück absetzen wollte. Zum zweiten Durchgang kamen die Blankeneser schon nach 10 Minuten zurück aufs Spielfeld. ...hier ist der vollständige Spielbericht
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia

Text & Foto: claus hinz

SCE Liga: Revanche gegen TuS Holstein "mit Glück" und Einsatz geglückt
17.04.2006

Spielszene
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel - TuS Holstein Quickborn 2:1 (1:0)
Tore: 1:0 Jan Fritz (20. Min), 1:1 Yavuz Kemet (TuS - 60. Min.), 2:1 Niklas Kowski (Foulelfmeter - 76. Min)
"Der Sieg war enorm wichtig für uns und die Punkte haben wir gerne eingesackt. Mir ist es lieber, wir gewinnen ein Match, in dem wir spielerisch nicht sonderlich gut waren, als anders herum. Lob für spielerisch gute Niederlagen haben wir genug bekommen in dieser Serie. Stefan Steen hat ebenso wie Jan Fritz ein starkes Spiel gemacht. Die Leistung beider Spieler war sehr effektiv und mit entscheidend für den Teamerfolg", resümierte der aus dem Urlaub zurückgekehrte SCE Trainer Jan Rohde nach dem Spiel.
Spielszene Spielerisch blieben beiden Mannschaften unter den Erwartungen an dieses Spiel. Noch hat der SCE nicht zur Leichtfüßigkeit der Hinrunde zurückgefunden, Kampf reichte jedoch gegen einen spielerisch blassen TuS Holstein, der mit Blick auf den Tabellenplatz enttäuschend auftrat und sicher war auch eine Portion Glück für den SCE im Spiel. ...hier ist der vollständige Spielbericht
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia

Text & Foto: claus hinz

SCE-Mädels: Kantersieg beim ersten Punktspiel
17.04.2006


Das Pokal-Aus vom Karfreitag musste schnell verdaut werden, denn nur drei Tage später folgte unser erstes Punktspiel der Frühjahrsrunde beim SC Nienstedten. Das Match sollte eigentlich schon im März stattfinden, fiel aber dem strengen Winter zum Opfer, nun mussten die Sternenflitzer also am Ostermontag am Quellental antreten. Der Gegner aus Nienstedten hatte neu gemeldet, ihnen ergeht es also im Moment wie uns vor einem halben Jahr - das erste Punktspiel ist immer etwas Besonderes.
Bereits in den ersten Spielszene merket man deutlich den Unterschied. Fast alle Spielerinnen der Gastgeber rannten geschlossen zum Ball, unsere Mädels ließen sich zu Beginn leider von der konfusen Spielweise anstecken. Doch irgendwann fanden sie einen Weg durch die wuselige SCN-Abwehr und Jana erzielte innerhalb einer Minute die ersten beiden Treffer zum 2:0.
Hier ist der Bericht über den Sieg in Nienstedten
Und hier ist die Homepage der 95er Mädels im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

90er: Turnier bei BSV19
17.04.2006

Sieger
BSV hatte geladen und interessante Teams hatten zugesagt. So kamen am Ostersonntag bei eher durchwachsenem Wetter folgende Mannschaften: Egenbüttel, Reinbek, Este 06/07, Schwarzenbek, Altengamme, aus der BLK VFL Pinneberg, dazu Lemsahl 89er und Vorwärts Wacker aus der CLK. Wir wollten schauen was geht, wo wir stehen und uns gut präsentieren. 3 Niederlagen und 2 Siege standen zum Schluss zu Buche und die Erkenntnis: Es hätte auch noch mehr gehen können!
Wir siegten gegen BSV19 A und Reinbek, beide in der JJL angesiedelt, verloren gegen Vorwärts Wacker (CLK), Lehmsahl (Jg.89) und Altengamme. Unsere Torschützen waren 2 x Malte, Maik und Marvin.
Fazit: Auf schweren Geläuf, jeweils 20 Minuten Spielzeit, insgesamt 6 Stunden Turnierdauer, war der Tag zwar anstrengend, aber durchweg positiv. Ein guter und netter Gastgeber, sportlich interessante Spiele und ein Dankeschön an Jeff Carpetto, der unseren Torwart Patrick gut vertreten hat.

Bericht & Foto: Jörg Oppen (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE-Mädels: Pokal-Aus im Schnelsener Regen...
15.04.2006


Ein Freilos in der erste Runde und der Sieg beim Niendorfer TSV brachte unsere Sternenflitzer ins Pokal-Viertelfinale bei Germania Schnelsen. Nachdem das Match in der Vorwoche den Platzverhältnissen zum Opfer gefallen war, traten wir also am Karfreitag auf dem Grandplatz am Königskinderweg an, um ins Halbfinale einzuziehen, wo es zur Einigkeit in Wilhelmsburg gehen würde. Nach insgesamt gerade einmal vier Trainingseinheiten erwartete uns in Schnelsen keine leichte Aufgabe. Bereits beim Hallenturnier in Schenefeld konnte man sehen, dass sich die Truppe gegenüber der Herbstsaison erheblich verbessert hatte. So machte Germania auch von Beginn an Druck und hatte in den Anfangsminuten die ersten Chancen, die aber entweder knapp das Tor verfehlten oder aber von Laura prächtig pariert wurden. Nach vorn ging bei uns nicht gerade viel, die besten Gelegenheiten hatten Jenny und Larisa, die aber beide ebenfalls das Gehäuse verfehlten.
Hier ist der Bericht vom Pokalspiel bei Germania
Und hier ist die Homepage der 95er Mädels im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Ostermontag Fußball-Doppelpack beim SCE
15.04.2006

Spielszene
Auch am Ostermontag rollt der Ball am Moorweg: Um 15.00 Uhr hat die Liga des SCE das schwere Nachholspiel (18. Spieltag gegen den aktuellen Tabellendritten TuS Holstein zu bestreiten. Dabei geht es um zweifache Wiedergutmachung. Im Hinspiel blamierten sich die Rohde-Schützlinge bei ihrem Landesligadebut bis auf die Knochen, mit 0:4 war das Team noch gut bedient. Inzwischen hat das Team sich an die raue Landesligaluft gewöhnt und kann gerade gegen Spitzenteams gute Leistungen abrufen und mithalten. Aber es gilt auch, die gegen Stellingen 88 verschenkten Punkte wieder zu holen, die man Abstiegskampf dringend benötigt.
Die 2. Mannschaft des SCE hat eine vermeintlich leichtere Aufgabe gegen Seestermüher Marsch II (13.00 Uhr - Moorweg). Der Gegner steht auf dem vorletzten Tabellenplatz dürfte für den SCE keine Hürde auf dem Weg zum Aufstieg in die Kreisliga darstellen.
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia   *   *   Hier die aktuelle Tabelle der Kreisklasse Staffel 8

Text & Foto: claus hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

Unangenehmer Dämpfer nach Pokalerfolg - Heimpleite gegen Stellingen 88
13.04.2006

Spielszene
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel - Stellingen 88 2:3 (1:2)
Tore: 0:1 Eigentor Hoss Zolfaghari (28. Min), 1:1 Jan Erdmann (31. Min.), 1:2 Rene Werner nach Abwehrfehler (35. Min) 1:3 Patrick Hübner (56. Min), 2:3 Jens Lerch (60. Min)

Der "Alltag" hatte sie wieder nach dem tollen Pokalkampf in Ohe. Nach dem großen Sieg traf man heute am heimischen Moorweg auf den Aufsteiger Stellingen 88, der als Mitbewerber im Kampf um den Klassenerhalt ebenfalls jeden Punkt benötigte. Ohne jeglichen "Respekt vor dem Egenbüttler Pokalerfolg" zogen die Frerix-Schützlinge ihr Spiel durch, dass eine Vorgabe hatte: Drei Punkte vom Moorweg mitzunehmen. Und sie machten es mit Erfolg! Egenbüttler machte 20 Minuten Dampf, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen, der Stellinger Strafraum war in fester Hand der Defensivkräfte. Nach 20 Minuten dann die ersten gefährlichen Konter der Gäste, die eigentlich Warnsignale hätten sein müssen. ...hier ist der vollständige Spielbericht
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia   *   *   .... Bilder vom Spiel von Arne Steenbock

Text: claus hinz / Foto © arne steenbock

ODDSET Pokal-Auslosung: Erst die Pflicht, dann die Kür gegen BU
12.04.2006

Spielszene
Heute fand die Pokalauslauslosung für das Viertelfinale statt: Dem SCE wurde als Gegner der Verbandsligist Barmbek Uhlenhorst zugelost. Als voraussichtlicher Spieltermin wurde der 28.4.2006 um 19.30 Uhr am Moorweg festgesetzt. BU steht in der Verbandsliga auf Rang 10 und hat im Achtelfinale den TSV Uetersen mit 2:0 besiegt. Die weiteren Paarungen im Viertelfinale: Altona 93 (OL) gegen FC St. Pauli (RL), SC Concordia (VL) gegen Hamburger SV II (RL) und HEBC (VL)gegen Meiendorfer SV (OL).
Bis zu diesem Pokaltermin stehen jedoch einige weit wichtigere Spiele auf dem Terminplan: Die Punktspiele für den wichtigen Klassenerhalt in der Landesliga. Morgen (Donnerstag, 13.4.2006, 19.30 Uhr Moorweg) muss gegen Stellingen 88 unbdingt ein Sieg her. Mit der Leistung und dem kämpferischen Einsatz vom Dienstag ist ein Punktspielerfolg durchaus möglich.
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia

Text: claus hinz / Logo © HSV Barmbek Uhlenhorst

ODDSET Pokal: SCE besiegt in Ohe im Achtelfinale den SV Voran mit 3:2!
11.04.2006

Spielszene
ODDSET-Pokal: Voran Ohe (L01) - SC Egenbüttel (L02) 2:3 (1:2)
Tore: 1:0 Calle Müller) (14. Min), 1:1 Jan Fritz (23. Min.), 1:2 Niklas Kowski mit Freistoß (44.Min) 1:3 Helge Brümmer nach Freistoss von Jan Erdmann (60. Min) 2:3 Calle Müller Handelfmeter (63. Min)

Grund zum Feiern haben die jungen Spieler des SCE heute allemal, auch wenn bereits am Donnerstag das schwere Nachholspiel gegen Stellingen 88 auf dem Plan steht: In einem guten, Kampfbetonten aber fairen Spiel wurde der Favorit Voran Ohe in Ohe mit 3:2 besiegt. Damit sind die Egenbüttler erstmals in der Vereinsgeschichte im Pokal unter die letzten acht Mannschaften vorgedrungen und haben im Viertelfinale (Auslosung 12.4.) in jedem Falle Heimrecht! Denn als Gegner stehen für die nächste Runde nur klassenhöhere Vereine zur Verfügung: Die beiden Regionalligisten FC St. Pauli I und der HSV II, die Oberligisten Altona 93 und Meiendorfer SV und die drei Verbandsligisten Concordia, HEBC und BU Hamburg. Den inoffiziellen Titel des kreisbesten Pokalteams hatten die Jungs vom Moorweg schon vor der Nachholpartie (6 Witterungsbedingte Fehlversuche) sicher, nun sind sie auch bester und letzter Landesligavertreter. Die Leistung des gesamten Teams und die Tore von Jan Fritz, Niklas Kowski und Helge Brümmer (Foto rechts) stellten diesen Erfolg sicher, der durch weitere gute Leistungen im Kampf gegen den Abstieg nun untermauert werden muss.
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia

Text & Foto: claus hinz

90er: Torgala von Christoph Hübner
09.04.2006

Sieger
4 Tore innerhalb der ersten 20 Minuten. Am Samstag gegen Eidelstedts B-Junioren, in einem kurzfristig angesetzten Freundschaftsspiel, traf Christoph wie er wollte. Immer wieder rollte der SCE gegen Eidelstedt an und setzte seinen Torjäger geschickt in Szene. So fielen die schön herausgespielten Tore in der 6, 8, 10 und 19 Minute, bis sich dann Malte Schick in der 28 Minute auch in die Torschützenliste eintrug. In der zweiten Halbzeit ließen die Egenbüttler Jungs dann die letzte Konsequenz fehlen. Sie spielten einfach zu pomadig und bei der Vielzahl der Chancen, wuchs der Keeper der Gäste über sich hinaus. So kam Eidelstedt dann zu einem verdienten Ehrentreffer zum 5:1 Endstand.
Fazit: Wer Ambitionen hat, höherklassig zu spielen, darf nach 40 Minuten das Spielen nicht einstellen.

Bericht & Foto: Jörg Oppen (Bild zum Vergrößern anklicken)

95er mit guter Leistung im ersten Spiel des Jahres
08.04.2006


Vor dem Osterturnier in Poppenbüttel und dem anschließenden Saisonauftakt gegen Schnelsen haben wir am Samstag (08.04.) noch ein Testspiel gegen Gut-Heil Wrist absolviert. Da bei uns gerade Ferien sind und außerdem einige Jungs krank waren, fiel es dementsprechend schwer, ein Team zusammen zu bekommen.
Unser Keeper Robin ist krank, dessen Ersatz Alex hatte keine zeit, also musste Basti als dritter Keeper ohne jedes Training zwischen die Pfosten. Henning, Connor, Fynn und Maurice im Urlaub, Puja zudem auch noch krank - da blieb uns nur eine Möglichkeit, eine Mannschaft aufzustellen: die Mädchen mussten helfen. Larisa und Jenny erklärten sich sofort bereit, auszuhelfen. Also begannen wir wie folgt: Basti - Tom, Thorben - Michi, Kjell, Larisa (Ersatz: Jenny) und Kilian.
Hier ist der Bericht über das erste Spiel des Jahres der 95er
Und hier ist die Homepage der 95er im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

Björn Schröder meldet sich gegen Harburger Türksport eindrucksvoll zurück!
07.04.2006

Spielszene
Landesliga Hammonia: SC Egenbüttel - Harburger Türksport 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Björn Schröder mit Kopfball nach Flanke Jan Fritz (30. Min.), 2:0 Björn Schröder mit Direktschuß nach Hereingabe von Henning Herrmann (83. Min.), 3:0 Henning Herrmann aus 16 m (90. Min.)

s war das zweite Pflichtspiel von Björn Schröder in der Landesligamannschaft des SCE nach seinem Wechsel im Sommer 2005 zum Verbandsligisten VfL Pinneberg und seiner Rückkehr zum 1.1.2006 und er meldete sich eindrucksvoll zurück! Björn, der in der vergangenen Saison mit 19 Toren erfolgreichster Torschütze des SCE Landesligateams war, konnte heute mit den Talenten überzeugen, die im Vorjahr die Scouts von höherklassigen Clubs zum SCE lockte: Mit 2 schönen Toren, die auch seinen im Urlaub befindlichen Trainer Jan Rohde (wurde heute von Guido Siebert (Bild links) erfolgreich vertreten) die Urlaubsstimmung verschönern durften.
Zwar wurde durch die fehlende Spielpraxis die ein oder andere hundertprozentige Chance ausgelassen, doch mit 2 Treffern war er heute Sieggarant. Hier ist der vollständige Bericht
Hier die aktuelle Tabelle der Landesliga Hammonia

Text & Foto: claus hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

SCE II durchbricht 100 Tore "Schallmauer"
06.04.2006

Spielszene
Kreisklasse Staffel 8: SC Egenbüttel II - Tangstedt II 6:1 (2:1)
Tore: 1:0 Flachschuß Jan Fritz (7. Min.), 2:0 Philipp Taubitz (24. Min.), 2:1 Tangstedt (40. Min.), 3:1 Jan Fritz (48. Min.) 4:1 Conny Fey (63. Min.), 5:1 Tim Sonnenschein (69. Min.) 6:1 Stefan Steen (90. Min.)

Unsere 2. Herren hat gestern mit ihrem 6:1 Sieg gegen Tangstedt (Kreisklasse 8) die Schallmauer durchbrochen und als erste Ligamannschaft in Hamburg jetzt über 100 Tore geschossen (von immerhin 371 Mannschaften von der Verbandsliga bis zur Kreisklasse).
SCEDas 100. Tor erzielte Tim Sonnenschein zum 5:1. Verdient gehabt hätte es gestern auch unser Torwart Stefan Steen (A-Jugend). Er ging gestern in der letzten Spielminute bei einem Eckball für uns ein einziges mal mit nach vorne und erzielte prompt das 6:1, also das 101. Tor ! Hier ist der vollständige Bericht
Hier die aktuelle Tabelle der Kreisklasse Staffel 8

Text & Foto: claus hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

Die große Chance auf die ersten 100 in HH
05.04.2006

Spielszene
Alle Chancen sind heute gegeben, als erster Hamburger Amateurverein die magische Marke von 100 erzielten Toren zu erreichen. Dazu bedarf es eines Sieges mit 5 Toren gegen die Mannschaft von Tangstedt II.
Dieser Ansporn ist zwar legitim, aber er ist auch nicht ungefährlich. Was nach außen leicht als Überheblichkeit ausgelegt werden kann, darf sich in den Köpfen der Spieler natürlich nicht festsetzen. Jedes Spiel fängt bei 0:0 an und Ziel Nr.1 ist es, ein Spiel zu gewinnen. Wie hoch, ist unwichtig. Dennoch steckt der Ehrgeiz in den Köpfen der Spieler. Und da liegt die Gefahr. Gestern hat der VfL Pinneberg als souveräner Tabellenführer schon bitter erfahren müssen (1:1 gegen Seestermühe II), dass ein Spiel gegen den Tabellenletzten erst gewonnen ist, wenn man beim Abpfiff ein Tor mehr erzielt hat als der Gegner. Auch wenn alle Statistiken vor dem Anpfiff den vermutlichen Sieger schon benennen können.....
Hier die aktuelle Tabelle der Kreisklasse Staffel 9

Text & Foto: claus hinz (Foto zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Gegen den Harburger SC alles geben
04.04.2006

Moorweg
Diese Woche hat es in sich! Zwei Teams, die in der Tabelle hinter dem SCE auf Abstiegsplätzen stehen, sind zu Gast am Moorweg. Zwei brandgefährliche Aufgaben. Am heutigen Dienstag (AKTUELL: Spiel heute gegen Harburger SC fällt aus!!) stellt sich zunächst der Harburger SC in Egenbüttel vor, ein Team, das als Tabellenletzter am vergangenen Samstag überraschend den Tabellenzweiten Eidelstedeter SV mit 2:1 besiegte. Schon im Hinspiel tat sich der SCE schwer und erreichte in Harburg nur ein mühsames 2:2.
Am Freitag kommt dann mit Harburger Türksport ein weiteres Team von der anderen Elbseite und aus der Abstiegsregion. Im Hinspiel holte der SCE den ersten Sieg in dieser Saison, Jan Fritz war beim 4:2 Erfolg dreifacher Torschütze, doch das Rückspiel wird weit schwerer.
Beide Spiele müssen gewonnen werden, wenn man nicht wieder in den nervenzerreibenden Abstiegsstrudel zurückfallen will. Zeigt die Mannschaft Charakter, wird sie sich in beiden Spielen zerreissen und die mangelhafteEinstellung vom Spiel gegen Rugenbergen vergessen lassen.
Hier die aktuelle Tabelle der Hammoniastaffel


Text: claus hinz / Foto archiv

SCE Mädels: Pokalposse Teil II
04.04.2006


Nachdem auch die Herren ihre eigene Geschichte zum Thema Pokal schreiben können, erleben momentan die E-Juniorinnen ein ähnliches Fiasko. Für den Sonntag, 2. April, war das Viertelfinalspiel bei Germania Schnelsen angesetzt.
Wochen vorher wurde versucht, den Trainer Schnelsens oder aber den Jugendobmann zu erreichen, da in Schleswig-Holstein Ferien sind - es sollte versucht werden, das Spiel vorzuverlegen. Keine Reaktion, kein Rückruf, nichts.
Nun gut, die Eltern stellten sich darauf ein, dass am Sonntag ein wichtiges Spiel auf dem Plan stehen würde - das Team war komplett, es konnte gespielt werden. Am Sonntag dann zwei Stunden vor dem Anpfiff der Anruf, das Spiel würde ausfallen - wegen der Platzverhältnisse am Königskinderweg.
Hier ist der Bericht über das nicht ausgetragene Pokalspiel bei Germania
Und hier ist die Homepage der 95er Mädels im SCE

Bericht & Foto: Arne Steenbock (Bild zum Vergrößern anklicken)

SCE Liga: Verdiente Niederlage gegen SV Rugenbergen
02.04.2006

Rugenbergen
Landesliga Hammonia: SV Rugenebergen - SC Egenbüttel 3:1 (2:1)
Tore: 1:0 Kopfball Patrick Kiehne nach Flanke von Thorsten Heine (10. Min.), 1:1 Kopfball Boris Morgado nach Freistoß von Knud Meyer (37. Min.), 2:1 Kopfball Patrick Kiehne nach Flanke von Thorsten Heine (42. Min.), 3:1 Freistoß Börje Scharnberg (85. Min.)

Warm und kalt, Sommer und Winter, Tag und Nacht.... Verlängern könnte man diese Liste der Gegensätze gut und gerne mit den Leistungsunterschieden des letzten und ersten Pflichtspiels vor und nach der Winterpause. Gegen SV Eidelstedt engagiert und kreativ - gegen Rugenbergen müde und ideenlos!. "Der Sieg von Rugenbergen ist hochverdient, wir haben hier gar nicht gezeigt, sind dem Gegner erfolglos hinterher gelaufen und haben uns kaum eine richtige Chance erarbeitet", so der enttäuschte SCE Coach nach dem Spiel. "Wenn wir uns Dienstag gegen den Harbburger SC nicht erheblich steigern, dann gute Nacht. Dann stecken wir wieder mitten im Abstiegsgetümmel". ...hier ist der vollständige Spielbericht
Die aktuelle Tabelle der Hammoniastaffel   *   *   .... und einige Bilder vom Spiel


Text & Foto: claus hinz

Der Ball rollt wieder - in Ohe allerdings nicht im Pokal
01.04.2006

Moorweg
Es ist kein Aprilscherz - der Fußball wieder! In der Hammoniastaffel wurde am Freitag das erste Punktspiel ausgetragen, der FC Elmshorn hatte Erfolg in seinem Bemühen, den Abstieg unbedingt zu vermeiden. Die Krückaustädter besiegten Stellingen 88 mit 1:0 und konnten sich in der Tabelle vor Harburg Türksport schieben.
Trotz der Regenfälle sagte der HFV die Wochenendspiele auf städtischen nicht generell ab und überließ die Entscheidungen den Platzwarten vor Ort.
Unser Ligateam konnte erneut nicht im ODDSET-Pokal in Ohe antreten. Voran Ohe hatte das Spiel abgesagt, lud sich dafür einen Freundschaftsspiel-Gegner ein. Eine Posse ohne Ende. Natürlich stellt sich die Frage, warum auf einen bespielbaren Ausweichplatz in Aumühle statt des Pokalspiels ein Freundschaftsspiel möglich ist. Der HFV drückt natürlich beide Augen zu.
Alle Spiele des Wochenendes und die aktuelle Tabelle der Hammoniastaffel


Text: claus hinz / Foto archiv

93er: Kein Aprilscherz - missglückter Saisonauftakt gegen Blau-Weiß 96
01.04.2006

die 93er
In unserem ersten Pflichtspiel der Frühjahrsrunde gingen wir taktisch diszipliniert ins Match und konnten gleich im Spiel nach vorne einige Akzente setzen. Trotz schwer bespielbarem Geläuf auf Grand (das Spiel wurde aufgrund des Wetters kurzfristig von dem Sportplatz Achter de Weiden an die Blankeneser Chaussee verlegt) hatten wir zu Beginn einige gute Szenen und dann gelang es Torben Kruse einen präzisen Pass von Steven Christian zu einem Schuss vom Strafraum zu nutzen: 1:0 (13.) für Egenbüttel. Jetzt wogte das Spiel hin und her, krankheits- und verletzungsbedingt musste (wie auch im weiteren Verlauf des Spiels) bei uns des öfteren gewechselt werden, und als noch lediglich 2 Minuten bis zur Halbzeit zu spielen waren werden wir auf unserem rechten Flügel überlaufen, Pass nach innen und ein weiterer Schenefelder kommt völlig frei vorm Tor zum Schuss: das völlig unnötige 1:1 (29.) quasi mit dem Halbzeitpfiff.
Hier ist der Bericht vom "Wasserspiel" bei Blau Weiß 96

Bericht: Trainer Matthias Sievers / Fotos Marion Petersen (Bild zum Vergrößern anklicken)

Überzeugendes 4:2 gegen SV Wilhelmsburg beim ersten Heimsieg!
05.11.2005


Artikel aus dem Newsarchiv findest Du hier >>> Newsarchiv  


zurück zum Start

Auf alle Fragen zu dieser Webseite erhalten Sie hier eine Antwort:   Fragen und Kontakt

Sie haben diese Seite am um Uhr betreten.

[Besucherzähler]

© 1997 - 2006, Holomedia web design - M, T & C
zuletzt geändert am:

Holomedia aus Rellingen




Besucherstatistik

Webseiten counter

Besucher heute: Besucher gestern: zur Zeit online: